Posts Tagged ‘Congress’

auchwat: Chaos Camping Crew

Wednesday, December 6th, 2017

Du schläfst am liebsten im eigenen Bett?
In deinem fahrbaren Untersatz bist zu Hause?
Du suchst nur noch nach einem gut gelegenen Platz?

Deine Suche hat ein Ende.

Direkt auf dem Leipziger Messegelände haben wir 200 Stellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen und Bullis klargemacht, von denen du dir nun schnell noch einen sichern kannst.

Für 100€ pro Reisemobil oder Wohnwagen bieten wir dir

  • einen Stellplatz vom 25.-31. Dezember (jeweils 12:00h)
  • inklusive Frischwasserversorgung
  • inklusive Stromversorgung (230V/16A)
    Hinweis: Der Anschluss kann als Schuko- oder als 3-poliger CEE-Stecker (DIN49462) ausgelegt sein, daher solltest du für beide einen Adapter mitbringen
  • inklusive Chemietoilettenentsorgung und
  • wahrscheinlich auch eine Duschmöglichkeit in direktem Zugang

Hier geht es direkt zum Vorverkauf.

Wie immer wollen wir das Gelände sauberer wieder verlassen, als wir es vorgefunden haben.

Real soon now: Fahrplan-Release

Wednesday, December 6th, 2017

Deutsche Version weiter unten.

34c3 halfnarp

fullnarp impression

The 34C3 Congress schedule (Fahrplan) needs proper planning and is an incredibly complex task. And it’s all about you: Offering over 500 submissions, sharing your knowledge and important political and technical insights for free. We’re using sophisticated tools, and a lot of manual work to end up with a well-planned schedule. You helped not just with providing your preferences on talks you want to see, but also by practical tool improvement: Our conference planning system frab just saw a donation of a 5000+ lines patch with a French translation.

Sharing your preferences in the halfnarp helped a lot to model a Fahrplan that reduces all kinds of conflicts as much as possible. You examined more than 160 confirmed lectures in six content tracks – all in all 130 hours of program. And over 4,000 votes were clicked via halfnarp this year. So, thank you very much!

To give you a little insight into what it means to create a good schedule, we would like to share some of the constraints and parameters that needed to be taken into consideration: Half- and one-hour-slots don’t easily add up to an even batch of lectures; we need at least fifteen minutes breaks between lectures. Some speakers have kids and can’t present in the night or are not available on all days. Others just don’t function properly in the hours before noon or late in the evening, due to personal time zones, jet lag or partying.

There are also some speakers that don’t feel comfortable in huge halls, even though they are in high demand. Some presenters are prone to overrun their time, some events need stage setup times. For our foreign audience we want to have not only German language lectures running in parallel. For catering to all content interests, we needed to spread out all our six content tracks as evenly as possible. And so on…

Icing on the cake: Some speakers with security background exploited a bug in frab to quietly upgrade their lecture to 1h15min after acceptance (but we got you!).

Inspecting some of the correlations revealed by your halfnarp-votes left us speechless, others happy: You seem to understand that bitcoin is bad for the environment, „Cryptocurrencies“ correlates highly with „Climate change! What do we know?“ after all. We’re a little concerned what the high correlation between „Influencing decisions with AI“ and „Hacking real estate markets“ means for the future – and would like to remind you of the hacker ethics.

Some of the new features that were useful for planning will flow back into the halfnarp calendar view: You will be able to use correlations to find related talks to the one you liked.

So, once the Fahrplan is released real soon now: Before complaining always remember that it has been your decisions, and everything else is the AI’s fault!
 


Das habt Ihr mal echt gut hinbekommen! Wir haben es ja für den 34C3 dieses Jahr wieder mit unserem halfnarp-Spezialwerkzeug versucht. halfnarp bot Euch einen Schnupperblick in den Fahrplan und unserem Fahrplan-Team die Möglichkeit, aus Eurem liebevoll aus vielen Vortragsangeboten zusammengestellten Programm Eure Auswahl einzuarbeiten. Das vermeidet einen Fahrplan, bei dem zuviele Vorträge nebeneinanderliegen, die von vielen Menschen angeklickt wurden.

29c3 ccc

Bild: Tasmo, CC BY-SA 2.0.

Dieses Jahr haben sich mehr als viertausend von Euch an unserer Profi-Anti-Kollision beteiligt. Ganz sicher reichten dazu keine fünf Minuten Durchsicht, sondern getreu dem Motto #tuwat waren über 160 Vorträge zu sichten. Wir gehen davon aus, dass Ihr sämtliche Kurzbeschreibungen auch gelesen habt. Das ist so ein Moment, wo man dankbar ist – auch dafür, dass sowas nicht per Briefpost ankommt.

Und wo wir schon beim Bedanken sind: Die Spende von über 5.000 Zeilen Code für die Übersetzung unseres Konferenz-Planungssystems frab ins Französische war überaus erfreulich und ebenfalls ein Grund zum Dankesagen.

Wir wollen Euch ein paar Einblicke geben, was Ihr so an inhaltlichen halfnarp-Ergebnissen erzeugt habt. Wir ermitteln damit ja auch, in welch disjunkte Mengen ihr Euch aufteilt, die eben nicht in dieselben Vorträge streben. So wissen wir nun, dass wir den „Cryptocurrencies“-Vortrag keinesfalls zeitgleich zu „Climate change! What do we know?“ legen können. Wir brauchen wohl bei dieser Gelegenheit nicht mehr an Euer Öko-Gewissen zu appellieren.

Dass wir aber ausweislich Eurer Klicks auch „Beeinflussung durch KI“ nicht zeitgleich mit „Hacking real estate markets“ legen können, beunruhigt uns ein wenig. Das fällt wohl in die gleiche Kategorie wie Eure Entscheidung, „Unleash your smart home device, vacuum cleaning robot hacking“ von „Methodisch inkorrekt“ zu entkoppeln. Wir möchten da an die Hackerethik erinnern und wegen der Vorbildwirkung an die Tatsache, dass auch Kinder und Jugendliche zu Gast sind!

Warum aber „Lauschprogramme der Geheimdienste“ nach Eurer Meinung nicht mit dem Vortrag „Relativitätstheorie für blutige Anfänger“ zusammenfallen soll, erschließt sich uns nicht unmittelbar. Doch außer der Reduktion von Kollisionen und der Berücksichtigung von inhaltlichen Zusammenhängen gibt es für das Fahrplan-Team noch etliche weitere Parameter zu beachten:

Nicht alle Referenten sind zu allen Zeiten noch oder schon wieder wach und auch nicht an allen Tagen verfügbar. Die Größe der Säle sollte mit der wahrscheinlichen Beliebtheit des Talks zusammenpassen – aber nicht alle Vortragenden fühlen sich vor riesigem Publikum wohl. Nicht jeder Teilnehmer spricht Deutsch, also sollte es keine Zeiten mit ausschließlich deutschen Vorträgen geben. Genauso sollen nach Möglichkeit gleichzeitig immer Talks mit möglichst verschiedenen Ausrichtungen stattfinden, damit sich niemand langweilt – und um auch überraschende Überschneidungen jenseits der Track-Grenzen aufzufinden, haben wir Eure Mithilfe im halfnarp gebraucht.

Dadurch, dass es Dreißig- und Sechzig-Minuten-Vorträge gibt und dazwischen normalerweise fünfzehn Minuten Pause liegen sollten, ergeben sich diverse Beschränkungen für die zeitliche Anordnung der Vorträge – wir nennen es Raster. Es gibt zwar absichtlich nur wenige Vortragende, die mehr als einmal auf einer Bühne stehen, aber auch diese wollen nicht mehr als einen Talk pro Tag halten. Vor und nach einigen Veranstaltungen müssen manchmal Umbaupausen einkalkuliert werden. Wer schon mal versucht hat, eine Stundenplan-Berechnungssoftware für seine Schule zu schreiben, wird ungefähr verstehen, wie knifflig diese Menge an sich teilweise beeinflussenden Parametern die Arbeit macht.

Zu allem Überfluss hatten wir noch mit einigen abenteuerlustigen Security-Track-Einreichern zu kämpfen, die ihren Talk mit Hilfe eines kleinen Bugs im frab heimlich um eine Viertelstunde verlängern wollten – visuelle Inspektion half, Euch zu erwischen, so ein Team kann man eben nicht scripten.

Für die Fleißaufgaben helfen uns inzwischen weitere Tools, nachdem wir den halfnarp im ersten Jahr noch mit ausgedruckten Karteikarten beim Schieben handausgewertet haben. Einige Features aus dem Tool fließen dieses Jahr übrigens zurück in den halfnarp, so dass Ihr selber Korrelationen visualisiert und zu Euren Lieblingstalks weitere Empfehlungen bekommt.

So, und wenn nun bald der Fahrplan kommt und Ihr zum Meckern ansetzen wollt, immer schön dran denken: Ihr habt den gemacht, und ansonsten war es noch die KI.

We work to make it work for you!

Monday, December 26th, 2016

If you say that you want to make the 33c3 also work for visitors with disabilities then this might be your chance.

As a part of the subtitles team, you would help to transcribe talks live. If you like to type fast you are welcome to join us, if you don’t know how fast you can type, check your skills here 10fastfingers.com.

Please register as an subtitle angel in the engelsystem first and join as a subtitle angel. All introduction meetings will be announced in the 33c3 wiki. We are looking forward to having you as angel!

Our goal this year is to cover hall 1 and 2 with a 100% live subtitles. You will be able to see them in both halls on the screens close to the stage or on live.c3subtitles.de. Furthermore subtitles will be available at media.ccc.de itself. If you intend to watch the stream via VLC or any other player then unfortunately there won’t be any subtitles available.

We also want to try to connect people who are capable of a sign language and who might benefit from an interpreter. Please get in touch with us if you:

  • need ASL, BSL or a DGS interpreter
  • have mastered a sign language
  • are a CODA

You can find the contact information in our Wiki wiki.c3subtitles.de.


Wenn du willst, dass Menschen mit Behinderungen auch sagen können “works for me” dann ist das jetzt deine Chance.

Als Teil des Untertitel-Teams, hilfst du Vorträge live zu transkribieren. Wenn du es liebst schnell zu tippen, dann bist du bei uns herzlich willkommen. Falls du nicht weißt wie schnell du tippen kannst, dann kannst du es auf 10fastfingers.com testen.

Bitte registriere Dich als Untertitel-Engel im Engelsystem. Alle Einführungstreffen/Einführungsveranstaltungen werden im 33c3 wiki bekannt gegeben. Wir freuen uns Dich als Engel zu gewinnen.

Unser Ziel ist es dieses Jahr Saal 1 und Saal 2 zu 100% mit Untertiteln zu versorgen. Du kannst die Untertitel in beiden Sälen auf den Bildschirmen die auf der Bühne stehen sehen oder unter live.c3subtitles.de.
Die Untertitels werden außerdem auf media.ccc.de verfügbar sein. Die Untertitel werden im VLC Player und anderen Playern nicht zur Verfügung stehen.

Wir suchen außerdem Kontakt zu Menschen, welche die Gebärdensprache beherrschen und welche die von einem Gebärdensprachdolmetscher profitieren würden. Bitte nimm Kontakt zu uns auf falls du:

  • einen ASL/BSL oder DGS Dolmetscher/Gebärdensprachdolmetscher brauchst
  • die Gebärdensprache beherrscht
  • du gehörlose Eltern hast (CODA)

Kontaktmöglichkeiten findest du in unserem Wiki wiki.c3subtitles.de.

Speakers: please support the translations, send us your slides!

Friday, December 23rd, 2016


(Deutsche Version: siehe unten)

If you’ll be giving a talk at 33C3 in Hamburg, you should know that your talk will be simultaneously translated from English to German (or vice versa) by our team of volunteers. The only exception is talks where we feel that a translation is likely not to do it justice, like plays or performances.

For the quality of the translations it helps a lot if we can prepare a glossary for each talk. It would be awesome if you could send us any material that may help us do that, such as presentation slides or a manuscript. We’ll will not share these outside our team of volunteers.

If you have any material that you can give us, please send it to us at speakers(at)c3lingo.org or use our very handy upload form at https://speakers.c3lingo.org/. You can also give us your materials in person at congress if you prefer – just let us know.



(English version: see above)

Speakers: bitte unterstützt die Übersetzungen, schickt uns eure Präsentationen!

Wenn du einen Vortrag auf dem 33c3 in Hamburg hältst, solltest du wissen, dass wir deinen Vortrag – wie alle anderen – von Deutsch nach Englisch simultan übersetzen (oder umgekehrt). Die einzige Ausnahme sind Vorträge, bei denen wir glauben, dass eine Übersetzung ihnen nicht gerecht werden würde, etwa Theaterstücke oder Performances.

Für die Qualität unserer Übersetzungen wäre es sehr hilfreich, wenn wir für jeden Vortrag ein Glossar vorbereiten könnten. Es wäre großartig, wenn du uns Material schicken könntest, das uns dabei hilft, zum Beispiel Präsentationsfolien oder ein Manuskript. Wir geben deine Einsendungen nicht ohne deine Einwilligung außerhalb unseres Freiwilligenteams weiter.

Falls du Material hast, das du uns geben kannst, schicke es bitte an speakers(at)c3lingo.org oder nutze unser sehr praktisches Formular auf https://speakers.c3lingo.org/. Wenn es dir lieber ist, kannst du uns die Materialien auch auf dem Kongress persönlich übergeben – sag einfach kurz Bescheid.

Translations at 33C3 • Übersetzungen beim 33C3 • Traductions au 33C3

Wednesday, December 21st, 2016

tl;dr:
[en] Listen to the simultaneous interpretations of all German-language talks with a DECT phone. Read more details below or short information in the Wiki.
[de] Ihr könnt Simultanübersetzungen aller (englischsprachigen) Vorträge live per DECT-Telefon hören. Lest weitere Einzelheiten unten oder Kurzinformationen im Wiki.
[fr] Écoutez les traductions simultanées de certaines présentations en salles 1 et 2 avec un téléphone DECT. Lisez plus de détails en bas ou de courtes informations dans le Wiki.


Deutsche Version: siehe unten
Version francaise: en bas

It always happens: there’s that one brilliant talk by a team of hackers who built a wooden self-driving car with COBOL-based firmware on a Raspberry Pi. You’re about to head all the way out to Hall G, you only re-check the schedule to make sure that it really is there – damn, what’s that? It turns out the talk is in German and now you won’t be able to understand a word of it. “If only I had a babelfish,” you think to yourself as you redirect your steps to the bar where you’ll be drowning your sorrows in Mate.

Although we’re still unable to offer you your personal babelfish, we have a solution that’s almost as good: just like in previous years, our team of translation angels will be on hand to whisper simultaneous interpretations of all German-language talks at 33C3 into your ear, starting right on day one. To listen to the translations, all you need is a DECT phone, so remember to bring your own or borrow one from a friend. The phone numbers are specific to each room and will be announced before each talk.

Translations will also be available as an audio track on the finished recordings of the talks as well as (usually) the live stream. (The stream lags too far behind real time to make it practical for listening to the interpretation whilst you’re seated in the audience, so do take a DECT phone or some German classes.)

But there’s one more thing: This year, we will have the infrastructure to translate several of the talks in Halls 1 and 2 into a third language – French. This is something of an experiment, so details will be announced spontaneously. Be sure to follow @c3lingo on Twitter to be the first to hear about them.

Like all angels, the translation angel team is entirely volunteer-based. If you’re good at English and another language and think you might enjoy interpreting some of the talks, don’t be afraid to join them!



English version: see above
Version francaise: plus bas

Es passiert jedes Mal: es gibt diesen einen großartigen Vortrag von einem Team aus Hacker·innen, das ein selbstfahrendes Auto aus Holz mit COBOL-basierter Firmware auf einem Raspberry Pi gebaut hat. Du machst dich gerade auf den weiten Weg zu Saal G und schaust nur noch einmal im Fahrplan nach, um sicherzugehen, dass der Vortrag auch wirklich dort stattfindet – Mist, was steht da? Der Vortrag ist auf Englisch, was bedeutet, dass du kein Wort verstehen wirst. „Hätte ich doch bloß einen Babelfisch“, denkst du, und gehst stattdessen in Richtung Bar, wo du deine Sorgen in Mate ertränken wirst.

Zwar können wir dir noch immer keinen persönlichen Babelfisch anbieten, aber wir haben eine Lösung, die fast genauso gut ist: wie schon in den Jahren zuvor stehen unsere Übersetzungs-Engel bereit, die dir eine deutsche Simultanübersetzung aller englischsprachigen Vorträge auf dem 33C3 ins Ohr flüstern. Alles, was du brauchst, wenn du den Übersetzungen lauschen möchtest, ist ein DECT-Telefon; vergiss also nicht, eines mitzubringen oder auszuleihen. Für jeden Saal gibt es eine eigene Telefonnummer, die auch vor dem Vortrag angekündigt wird.

Die Übersetzungen findest du auch als zweite Audiospur in den fertigen Aufzeichnungen sowie (in der Regel) im Live-Stream. (Der Stream trödelt der Echtzeit zu weit hinterher, um damit die übersetzte Version verfolgen zu können, während du im Publikum sitzt, weshalb du auf jeden Fall ein DECT-Telefon oder Englischkenntnisse mitbringen solltest.)

Aber da ist noch etwas: Dieses Jahr haben wir die Infrastruktur, einige der Vorträge in Saal 1 und 2 in eine dritte Sprache – Französisch – zu übersetzen. Hierbei handelt es sich eher um ein Experiment; die Details ergeben sich spontan. Vergiss nicht, @c3lingo auf Twitter zu folgen, um als erste·r davon zu erfahren.

Wie alle Engel besteht auch das Übersetzungs-Team aus freiwilligen Helfer·innen. Wenn du gut Deutsch und eine weitere Sprache sprichst und denkst, dass du Spaß daran hättest, ein paar der Vorträge zu übersetzen, komm einfach vorbei und hilf mit.



English version: see above
Deutsche Version: siehe oben

Ça arrive à chaque fois : Il y a cette présentation alléchante par un groupe de hackers qui ont construit une voiture autonome en bois avec un firmware tournant sur un Raspberry Pi. Tu t’apprêtes à aller en salle G, ne regardant le plan que pour vérifier que c’est vraiment là-bas – Mince, c’est en allemand, dont tu ne comprends pas un mot. « Si seulement j’avais un poisson Babel » murmures-tu en tournant tes pas vers le bar pour noyer tes soucis dans le Mate.

Même si nous ne pouvons pas t’offrir de poisson Babel, nous avons une solution qui est presque aussi bonne. Comme ces dernières années, notre équipe d’anges traducteurs est là pour te murmurer une traduction de toutes les présentation allemandes en anglais et vice-versa, directement dans ton conduit auditif, dès le premier jour. Pour écouter ces traductions, tu n’a besoins que d’un téléphone DECT, donc n’oublie pas d’amener le tien ou d’en emprunter un. Les numéros de téléphone sont associés à chaque salle et seront annoncés avant chaque présentation.

Les traductions sont aussi disponibles sous forme de de piste audio dans les enregistrement des présentations mis en ligne, ainsi que (généralement) dans le stream. (Le stream a un trop grand retard vis-à-vis de la présentation pour permettre l’utilisation du stream dans la salle, donc utilise vraiment un DECT, ou prend des cours d’allemand ou d’anglais.)

Mais il y a plus: Cette année, nous avons les infrastructures pour traduire plusieurs présentations dans les salle 1 et 2 vers une troisième langue – le français. C’est expérimental, donc les détails seront annoncés de façon dynamique. N’oublie pas de suivre @c3lingo on Twitter pour être tenu au courant.

Comme tous les anges, l’équipe d’anges traducteurs est composée de bénévoles. Si tu parles couramment l’anglais et une autre langue, et pense apprécier de traduire quelques présentations, n’aie pas peur de les joindre !

Welcome to HHackertours – your provider of sightseeing tours for technical enthusiasts!

Sunday, December 18th, 2016

Visiting the 33C3 and wondering what the city has to offer? Try one of our tours! Our goal is to show Hamburg to the visitors of the 33C3 like no other tour guide would. We have selected tours showing the behind the scenes of our most fascinating technology related sites.

Save a seat for a tour on our webpage and follow us on Twitter to get updates about new tours, changes and important updates. We also have a page in the congress wiki to help you find our assembly.

Here’s a list of our tours (English and German):

Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY)

DESY

DESY – CC BY-NC-ND 2.0 via flickr/Kay_B

If you’ve ever wanted to stand next to a particle accelerator, DESY is the place for you. One of Europe’s leading accelerator research centers, our tour will give you an idea of how particle physics and a host of other sciences are advancing with the help of scientists from all around the world. No special physics background necessary!

Miniatur Wunderland Backstage

Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland – CC BY-NC-ND 2.0 via flickr/Norman Z

Get an in-depth view of the internal wiring, decoders, computers etc. Explore the details of the ‚intelligent‘ car system and the process behind it. During the tour one of the guides will give you details on concepts, model building, construction and technology. You are encouraged to take photographs any time! Included in the price is a day-pass for the whole exhibition.

Container-Terminal (soon online)

Container Terminal Altenwerder

Container Terminal Altenwerder – CC BY 2.0 via flickr/Alexander Svensson

The harbour tour “eye to eye with giants” takes you directly onto the container terminals of the second largest harbour in Europe. You will visit CTA (Container Terminal Altenwerder), with semi-automated container bridges and fully-automated transfer and storage of containers. The on-site container transport is done by fully-automated container transport vehicles. The only drawback is, you have to stay inside the tour bus.

St. Pauli Museum and Kiez Tour

Hamburg is famous for it’s amusement quarter around the Reeperbahn, commonly referred to as the “Kiez”. It is a colourful mix of clubbing and red light district, with a lot of history. Why not get that history told on a guided walk around the area and warm yourself up at the museum afterwards? Typical drinks for Hamburg included.

St. Pauli Museum and Bone Crypt

Would you have guessed that Hamburg has a bone crypt? Even most people living here don’t know about it, but it’s right in the middle of our amusement district St. Pauli, underneath a baroque church. Have a chill go down your spine while looking at those bones and learn about the only bone crypt in northern Germany, which was opened to the public just last year.

Don’t forget your (DECT) phone

Tuesday, December 13th, 2016

“Works for us” is not enough.
“Works for you” is our aspiration.

30793748213_bcf300674b_kWe will provide to you the best phone infrastructure of all chaos events, combined with the shortest setup time ever. So do not forget to bring your DECT phone with you (and the right charger, maybe even a headset if you have one). In addition to many other features and easter eggs, the stages’ audio and simultaneous translations will be available via telephone. Heck, we might even bring hall H’s soundtrack right to where you are.

30793752313_08d9377e0b_k

If you want to find out if your device is compatible with the POC-PBX, have a look on the DECT Phone Compatibility List in the Eventphone Wiki or send us a tweet (@eventphone). Extensions can be registered in the Generic User Registration Utility (Guru).


Das diesjährige Motto: “Works for me” ist uns nicht genug. Unser Anspruch ist: Es soll dich glücklich machen.

30793728873_c74e7dcd5f_k

Wir werden euch die beste Telefon-Infrastruktur zur Verfügung stellen, gepaart mit der kürzesten Aufbauzeit, die es je auf einem Chaos-Event gab. Vergesst also nicht, Euer DECT-Telefon einzupacken (und das passende Ladegerät, ggfs. Headset). Wie gewohnt werden neben zahlreichen Funktionen und easter eggs die Audiostreams der Vorträge sowie die Simultanübersetzungen via Telefon zur Verfügung stehen und vielleicht auch den Sound von Halle H.

30793727403_78cb4a6c30_k

Wer wissen möchte, ob sein Gerät kompatibel mit der POC-Telefonanlage ist, kann sich im Eventphone-Wiki informieren oder uns via Twitter (@eventphone) kontaktieren. Nebenstellen können wie immer im Generic User Registration Utility (Guru) registriert werden.

Call for Interpreters: translate 33C3!

Wednesday, November 23rd, 2016

? deutsche Version

If you are multilingual and fluent in German and English, please consider joining the translation team.

We interpret ALL THE talks in the four main halls live. German talks are interpreted into English, and vice versa. Our work is transmitted via the internal phone network, streamed to the Internet, and recordings are published on CCC sites and YouTube. Also, this year we are expanding: for the two large halls (Saal 1 & 2) we have a second translations channel that will be broadcast in the same way.

That is a lot of stuff to translate, and for that we need YOU. At Saal 1 & 2, you have the chance to contribute in an even more special way if you can interpret into another interesting language (from English or German). The first language we would like to add so far is French, but if your interest is elsewhere just let us know – especially if you can bring a few interpreters for the same target language along. (more…)

Hello, this is 33C3 „works for me“

Tuesday, November 22nd, 2016
33c3 theme

33C3: „works for me“

works for me
A commonly used phrase by software developers to indicate that the bug reported by a user is not repeatable on their machine, and will therefore receive no more attention. Usually connotes a dismissive approach, where anything that is not visible immediately to the developer is „someone else’s problem“ and is therefore not worth fixing.

Like no other, the year 2016 pointed out how well „works for me“ works for us.
It does not. Mutual hate, envy, insensibility and exclusion have driven us apart.

Feeling isolated and threatened, we turn further against each other, take less care of each other and worry even more about ourselves. And yet, we are never alone: Excessive surveillance is now politically normalized, if not for all then at least for those who are different, intractable, foreign.

Let’s break this vicious circle.
Let’s get together and live our utopia.
Let’s strive for something that works for all of us.

And let’s fight those, who will not let us!

Welcome to the party! :-)


PS: You can also make the Design work for you