Archive for the ‘Friends’ Category

FIfFKon16: Die Anmeldung läuft

Wednesday, November 16th, 2016

fiffkon

FIfFKon16 in Berlin.

Die diesjährige Jahrestagung des Forums Informatikerinnen und Informatiker für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung FIfFKon16 steht unter dem Motto „in.visible systems“. Am Wochenende vom 25. bis 27. November wird wieder das Mathematikgebäude der TU Berlin an der Straße des 17. Juni okkupiert.

Das FIfF und seine Mitglieder widmen sich seit vielen Jahren auf kritische Weise der Rolle von Technikern und Informatikern in der Gesellschaft. Mit dabei mit Vorträgen und Workshops sind Wolfgang Coy, Debora Weber-Wulff, Arne Semsrott, Erich Möchel, Peter Schaar, Jan Philipp Albrecht, Anna Biselli, Klaus Landefeld, Peter Schantz, Melanie Stilz und viele weitere Vortragende.

Das Programm der FIfFKon16 ist bereits online, für die Vorträge wird zusätzlich ein Live-Stream angeboten. Man kann aber auch zum zeitsouveränen Konsumieren die Mitschnitte später als Download abrufen. Wer mithelfen möchte, es werden noch noch helfende Hände gesucht.

Der Eintritt zur FIfFKon frei, es wird aber aus Gründen der besseren Planbarkeit um „Anmeldung“ gebeten. Aktuell sind noch Plätze vorhanden.

Alexander Lehmann hat übrigens den wunderbaren FIfFKon-Trailer gemacht. Der CCC unterstützt die FIfFKon mit einer Spende und ehrenamtlichen Helfern.

fiffkon16

Illustrationen: Alexander Lehmann.

Partner der diesjährigen FIfFKon16 sind der Chaos Computer Club und die Fachgruppe Ethik der Gesellschaft für Informatik, in Kooperation mit dem Zentrum für Technik und Gesellschaft (ZTG).

Call for Heralds 33C3

Saturday, October 29th, 2016
congress

Are you able to speak English (and ideally also German) fluently in front of a large crowd?
You have a ticket or you are sure to get one? (This year we can not help you to get one if you are to late)
Be prepared – for the time being, you might be the face of the Congress!

We are in the process of building our team of Heralds in preparation for 33C3. We will use a similar process like last year. Before the Event, we will have a short Video call with you. Please be prepared to show us your stageskills with a short improvised moderation in front of your webcam.

What are Heralds? Heralds vocalize general announcements to the audience, manage the Q&A after the talks and – most importantly – introduce the speakers to the crowd. Like last year, we want Heralds to be able to focus solely on the speaker and the topic of the talk at hand.

We want you to be the best Heralds possible, so from now on, Heralds will not only be responsible for all the talks within a four hour time slot, you are also given the possibility to sign up early (read: now!), enabling you to prepare in advance of the Congress. We hope this will put Heralds less „on the spot“ and provide an even better Congress experience for everyone involved.

Mail us!
and answer the following questions :-)

– Realname
– Nickname
– Do you have a Ticket?
– Have you been Herold before? (When, on which Stages?)
– If not, what’s your motivation?
– Will you be there at the evening of Day0 (26.12.2016) for the introduction Meeting?
– What is your T-Shirt size?

If you feel up to the job, please send us an email with the above mentioned informations to 33c3-herald(at)cccv.de.

Please do so until December, 6th, 2016!

More information about Heralds can be found in the 2015 wiki.

If you want to be a Stagemanager, attend the Stage manager Meetings from day0 – day3 in the evening. Shifts will be distributed for the following day on every meeting.

More information about Stage managers can be found in the 2015 wiki.

Best regards,
your Herold Team

Picture: CC BY-SA 2.0 by hudson

Call for Heralds

Monday, December 7th, 2015
congress

Are you able to speak English (and ideally also German) fluently in front of a large crowd?
Be prepared – for the time being, you might be the face of the Congress!

We are in the process of building our team of Heralds in preparation for 32C3 and we decided to change things a bit for this year’s Congress!

What are Heralds? Heralds vocalize general announcements to the audience, manage the Q&A after the talks and – most importantly – introduce the speakers to the crowd. Starting this year, we want Heralds to be able to focus solely on the speaker and the topic of the talk at hand.

We want you to be the best Heralds possible, so from now on, Heralds will not only be responsible for all the talks within a four hour time slot, you are also given the possibility to sign up early (read: now!), enabling you to prepare in advance of the Congress. We hope this will put Heralds less „on the spot“ and provide an even better Congress experience for everyone involved.

Mail us!

If the preliminary Fahrplan piqued your interest and you feel up to the job, please mail us, noting the talks you are interested in, ideally with a short introduction and why you feel best suited for the talks you chose, at 32c3-herald(at)cccv.de.

Please do so until December, 16th, 2015!

More information about Heralds can be found in the wiki.

Picture: CC BY-SA 2.0 by hudson

Vintage Computing Festival Berlin 2015

Thursday, October 1st, 2015

Am Wochenende vom 3. bis 4. Oktober 2015 veranstalten der Berliner Hackerspace AFRA und der Fachbereich Medienwissenschaft der HU Berlin wieder das Vintage Computing Festival Berlin (VCFB). Auf dem VCFB dreht sich alles um historische Computer, Software und Peripherie. In Ausstellungen, Vorträgen und Workshops präsentieren Sammler, Bastler und Museen ihre historischen Computer-Schätze und neu gebastelten Erweiterungen. Fast alle Ausstellungsstücke sind funktionsfähig und können ausprobiert werden. Ein ganzer Raum voller historischer Heimcomputer, Spielkonsolen und Spielautomaten wartet darauf, von euch bespielt zu werden. Dieses Jahr ist eine Sonderausstellung den Analogcomputern gewidmet, welche man in einem Workshop auch selber programmieren kann, indem man analog-elektronische Schaltungen mit Kabeln zusammensteckt. Am Samstagabend, den 3. Oktober ab 21 Uhr auf der VCFB-Chiptune-Party machen Thunder.Bird und TheRyk live Musik auf ihren C64-Computern mit Stereo-SID. Für die Party haben wir uns in diesem Jahr mit Hackaday zusammengetan.

Das VCFB findet statt am 3. und 4. Oktober 2015 im Pergamon-Palais in der Georgenstraße 47, 10117 Berlin. Der Eintritt ist frei. Für alle, die nicht kommen können, gibt es einen Stream und hinterher die Vortragsaufzeichungen auf media.ccc.de. Mehr Infos sind zu finden unter vcfb.de.

Links:

Towards a greener CCCamp?

Friday, August 21st, 2015

When in this years’ camp’s opening ceremony hukl noticed that the on-ground generators actually are a little embarrassing for the hacker’s scene and the camp should in fact be self-sustaining, he struck an important chord: If not even the self-proclaimed tech elite is able to power its festival without burning fossiles, the IT-revolution will never be a very green one.

And it got us thinking where most of the electricity is spent on site (we will leave out central infrastructure for now), and we guess we’re basically heating wires and transformator coils. If we can eliminate on-tent demand for those power-consumers, we can get rid of miles of extension cords, inefficient chargers and most important: the noisy and smelly generators.

The average participant needs power to charge phone and notebook, illuminate the tent and it’s surroundings, play music and refrigerate beers or (baby) milk. None of this actually needs AC power.

wasser+strom

After being thunderstruck at CCCamp15, via „powlpaul“

  • Ultrabright LEDs lasting a week on an off-the-shelf power brick are dead cheap by now and from our experience even need some shades to be comfortable.
  • Looking ahead four years to the next camp, an average notebook computer may even run on the power you brought in its battery from home – we’re not so sure about your smart phone, though ;). However, there’s no need to have everyone re-convert the 230 V we just transverted, back down to 5 V, when we can just provide USB outlets powered by Power walls or their future competitors. They could be pre-charged with solar power and neatly distributed around the camp ground.
  • Laptops and other devices that do not last a whole camp might also be charged&locked at central charging stations. Since virtually all chargers convert to DC, an exhaustive set of plugs and a variable regulator can take care of all devices, including your power bricks.
  • For the day to day refrigerating needs, one or some centralized cooling sources helps saving energy, as well. A coin locker system where each slot can take a six pack of beer will surely do.
  • There is a whole tinkerer scene building urban sound systems running on batteries that fit in a child’s waggon. We doubt you can’t find a way to annoy everyone around you with loud 90ies techno without a wall plug socket.
  • Other festivals offer deposits returned if you return you trash. We might do the same with power, if you feed clean energy into our grid. Maybe you can have your toddlers walk in a treadmill?
  • If you manage to operate your whole village infrastructure without our electricity, you will be placed on the glorious environmental heroes list.

We have not yet fully explored, how to improve our central infrastructure in NOC, lecture halls and sanitary installations. More aspects and ideas that might help reduce our environmental impact are welcome in the comments.

While it might seem unrealisticly to operate the whole CCCamp 2019 independently of external and fossile energy sources, we can at least challenge ourselves to dedicate half or even more of the camp site DC and generator free and be a good example not only to outdoor festivals.

Do you have thoughts on that?

 

Film „Desinformation“ mit Gaby Weber

Friday, August 14th, 2015

camp panorama

Camp-Panorama (Lizenz: CC BY 2.0, BlinkenArea.org/flickr)

Heute (Freitag, 14. August) um 18 Uhr zeigt das Kellerkollektiv auf dem Chaos Communication Camp den Film „Desinformation“, zusammen mit Filmemacherin, Historikerin und Autorin Gaby Weber.

Der 90-minütige Film ist ein Lehrstück über die „erwünschte Geschichte“. Es wird beschrieben, wie die „historische Deutungshoheit“ entsteht, wie geschichtliche Ereignisse verfälscht werden, mit welchen Methoden die Geheimdienste Desinformation betreiben und sich Historiker und Journalisten an der Nase herumführen lassen. Mehr Informationen zum Film sind im Wiki zu finden.

Gaby Weber wird uns anschließend von ihrer aktuellen Arbeit erzählen, u. a. auch über ihre laufende Klage gegen den „Verfassungsschutz“ oder gegen das Bundesarchiv wegen Untätigkeit sowie Strafanzeigen gegen die Deutsche Bank und die Konrad-Adenauer-Stiftung wegen Hehlerei. Und nicht zuletzt geht es um ethische Fragen des Journalismus.

Ort:
Omnidome, Weizenbaum Weg Ecke Russel Route.
Map-Koordinaten: S10

31C3 Lightning Talks

Wednesday, December 17th, 2014

Did you think that the thrill of sharing your ideas in front of a huge audience at a C3 was something you’d never do? Do you work on a cool project and want to get the word out? Was your talk one of the hundreds that got rejected? Did you come up with an awesome hack that you need to share? Well, you’re in luck because there will be Lightning Talks at 31C3.

Taking place at 12:45 on Days 2, 3 and 4, these fast paced sessions are perfect for pitching new software or hardware projects, exploits, creative pranks or strange ideas you need to get out to a global audience. Even if you don’t have an awesome idea or project to share, a Lightning Talk is perfect for pitching your self organized session, assembly, or even a longer talk you’ll give at the speaker’s corner.

There will even be a special 180 second express round for those of you who don’t need fancy slides or a full five minutes to share your ideas.

Registration is now open for the Lightning Talk sessions at the 31C3. Act fast to reserve your slot. The last couple of times, lightning talk slots filled up on Day 1, so better hurry!

More Lightning talk information can be found at

https://events.ccc.de/congress/2014/wiki/Static:Lightning_Talks

The submission form is at:

https://events.ccc.de/congress/2014/wiki/Form:Lightning


 

“Vortrag auf dem Congress? Ich? Keine Chance.” Glaubst Du das? Arbeitest Du an einem coolen Projekt und willst es unter die Leute bringen? Wurde Dein Vortrag abgelehnt? Hast Du einen großartigen Hack, an dem Du uns teilhaben lassen willst? Glück gehabt, denn es gibt die Lightning Talks auf dem 31C3!

An den Tagen 2, 3 und 4 geht es um 12:45 Uhr los mit den Sessions, es dreht sich alles um neue Hardwareprojekte, Exploits, kreativen Unfug oder merkwürdige Ideen – vor einem weltweiten Publikum! Und auch wenn Du kein cooles Projekt vorstellen, sondern lieber eine interessante selbstorganisierte Session, ein Assembly oder einen längeren Vortrag in der Speaker’s Corner ankündigen willst, bist Du hier an der richtigen Adresse.

Es gibt sogar eine Extrarunde mit 180-Sekunden-Express-Vorträgen, wenn fünf Minuten Dir zu lang sind.

Die Anmeldung läuft, also registriere jetzt schnell Deinen Lightning Talk für den 31C3! Die letzten Male waren die Slots an Tag 1 schon voll, schnell sein lohnt sich also!

Das Programm und mehr Informationen zu den Lightning Talks gibt es unter:

https://events.ccc.de/congress/2014/wiki/Static:Lightning_Talks

Einen Talk einreichen kannst Du hier:

https://events.ccc.de/congress/2014/wiki/Form:Lightning

Welcome to the Hackerschnitzelcloud at 31C3!

Tuesday, December 16th, 2014
QR-Code

Symbolbild Hackerschnitzelcloud

English version below!

Auf dem 31C3 wird es eine Neuauflage der phänomenalen Hackerschnitzeljagd vom 30C3 geben: Die Hackerschnitzelcloud! Mit ihr wird es nicht nur eine einzige Jagd durchs CCH geben, sondern viele.

Die Hackerschnitzelcloud ist eine magische Schnitzeljagd-Plattform, die all Eure Spielideen entgegennimmt und für Eure Spieler und ihre Smartphones abbildet, egal wie abgefahren, verwegen, schwierig oder schreiend komisch sie sind. Ihr könnt einzelne Aufgaben erdenken oder komplexe Spiele auf der Plattform konstruieren.

Keine Spielidee parat? Dann hier ein paar Inspirationen:

  • Versteckt einen verschlüsselten Text im CCH, setzt die Spieler darauf an und laßt sie die geheime Botschaft entziffern, die weitere Anweisungen enthält.
  • Laßt die Spieler eine Anleitung zusammensetzen, mit der sie einen Schallschraubendreher drucken können, der das Schloß eines Tresors öffnen wird.

Egal, ob Ihr zu einer Assembly oder einem Projekt gehört oder ob Ihr schlicht begnadete Rätselerdenker und Spielegestalter seid und die Congressbesucher mit Euren Werken beglücken oder zur Verzweiflung treiben wollt: Macht mit!

Wir helfen Euch sehr gern bei der Konstruktion, beim Erweitern oder auch Übersetzen der Spielideen. Außerdem gibt es ein How-To (pdf), das helfen wird, jede Spielidee auf der Plattform schnell zu materialisieren und einfach per App zu testen.

Mitmachen: Registriert Euch auf https://platform.toto.io
Fragen: Dann schickt uns Euren Usernamen an 31c3(at)toto.io, und wir schalten Euch ein leeres Spiel frei.

Viel Spaß am Gerät! :}


There will be a new, even better version of last year’s famous game: The Hackerschnitzelcloud. And there will be not just one game, but many, hunting through the CCH.

The Hackerschnitzelcloud is a magic platform for scavenger hunts. You can submit riddles and missions of all degrees of difficulty and shape them into mind-blowing games playable on mobile phones. You can submit single puzzles or game-like chains of puzzles on the platform.

You don’t have a specific idea for a game? Here are some inspirations:

  • Place an encrypted box somewhere in the CCH and let your players search and decrypt it to get further instructions.
  • Let your player find the piece of the first ever built beamer, printed with a hidden 3D printer hidden somewhere in the CCH.

Are you part of an assembly or project? Are you simply the best puzzle designer of puzzles and want to bless the Congress attendees with your unrivaled games (or rather, drive them crazy?) Then join in and try our platform!

We are happy to help you with building and extending your game ideas or with the translation of your game instructions. There is also a how-to manual (pdf) that will help you to easily construct your game on the platform and test it with a mobile app.

Join us: Register at https://platform.toto.io
Questions: Mail us at 31c3(at)toto.io with a username, so we can prepare your game prototype to start with.

Join the fun!


04.+05.10.2014: Vintage Computing Festival Berlin

Tuesday, September 30th, 2014

Am kommenden langen Wochenende veranstalten der Berliner Hackerspace AFRA und der Fachbereich Medienwissenschaft der HU Berlin das erste Vintage Computing Festival Berlin (VCFB). Wer schon mal auf dem Vintage Computer Festival Europa war, das seit 15 Jahren in München stattfindet, weiß, worum es geht: ein Wochenende voller Ausstellungen, Vorträge und Workshops rund um historische Computer und Rechentechnik. Dabei gibt es nicht nur Computer zu sehen, sondern auch historische Betriebssysteme, Software, Programmiersprachen, Netzwerktechnik und Peripherie. Fast alle Ausstellungsstücke sind betriebsbereit und laden dazu ein, selbst auszuprobieren, wie früher an Computern gearbeitet und gespielt wurde. Spielen können insbesondere Kinder im Game Room auf über zwanzig historischen Spielkonsolen und Heimcomputern, aber auch Lötworkshops für den Nachwuchs stehen auf dem Programm. Für die Großen gibt es am Samstag, den 04.10. ab 21 Uhr eine Chiptune-Party, auf der irrlicht project, Thunder.Bird und TheRyk live Musik mit ihrer alten Hardware produzieren.

Das VCFB findet statt am 04. und 05.10.14 im Pergamon-Palais in Berlin. Der Eintritt ist frei. Für alle, die nicht kommen können, gibt es
hinterher die Vortragsaufzeichungen auf media.ccc.de. Mehr Infos sind zu finden unter vcfb.de.

Links:
VCFB: http://vcfb.de/2014/
Hackerspace AFRA: https://afra-berlin.de/
Chaosradio 205 zu Vintage Computing: http://chaosradio.ccc.de/cr205.html