cfp

[rC3 2021 - NOWHERE] CfP Deadline Extension

[rC3 2021 - NOWHERE] CfP Deadline Extension

TL;DR (de) Aufgrund der Vielzahl von Nachfragen zu einer Einreichung kurz nach der Deadline auf den verschiedenen Channels der rC3 2021 wird die Deadline auf Montag, 29. November 2021 um 23:42 Uhr in der Zeitzone Europe/Berlin verlängert. Die folgenden Channels freuen sich auf weitere Einreichungen.

TL;DR (en) Since we’ve received many requests to submit to many of the channels right after the deadline, we’re extending the deadline to Monday, November 29th, at 23:42 Europe/Berlin. These channels are looking forward to your additional submissions.

[rC3 2021 - NOWHERE] Meta-Call for Participation

[rC3 2021 - NOWHERE] Meta-Call for Participation

English version below

TL;DR

Entgegen aller Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche gibt es auch dieses Jahr noch keinen Präsenz-Congress. Aber es wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch keinen reinen remote Congress geben, es ist keine Wiederholung vom letzten Jahr. Dieses Jahr wird es ein dezentraler (remote) Congress. Lokale Spaces werden Events hosten, es wird verteilte (virtuelle) Bühnen geben.

Diese Bühnen werden von eigenständigen Channels betreut. Jeder dieser Channels hat ein eigenes Fachgebiet und einen eigenen Call for Participation (CfP).

In diesem Meta-CfP wollen wir uns als Channels vorstellen. Wir wollen euch aber auch unseren gemeinsamen Konsens über das, was wir auf dem rC3 2021 - NOWHERE wollen, transparent darlegen.

Gemeinsame Spielregeln

Im Vorfeld haben wir uns auf gemeinsame Spielregeln geeinigt. Diese Spielregeln betreffen alle Einreichungen in den Channels.

Deadlines

Am 24. November um 23:42 Uhr in der Zeitzone Europe/Berlin endet das Zeitfenster für die Einreichungen bei allen Channels. Im Sinne des Fair Play wird es keine Ausnahmen geben.

Wir, also die Channels, werden die Einreichungen im nächsten Schritt sichten und euch dann bis zum 4. Dezember um 23:42 Uhr über die Annahme oder Ablehnung informieren.

Die Veranstaltung findet vom 27. Dezember bis zum 30. Dezember statt.

Mehrfacheinreichungen

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Channels - somit auch eine Vielzahl von Möglichkeiten, einen Beitrag einzureichen. Bitte gebt bei euren Einreichungen an, ob und bei welchen anderen Channels ihr euch beworben habt.

Die Channels werden dann gemeinsam entscheiden, welcher Channel euch hosten wird.

Content-Kuration

Solltet ihr bei einem Channel einreichen und es stellt sich heraus, dass ein anderer Channel das Thema besser abdeckt, würden wir eure Einreichung an diesen Channel weitergeben.

Manchmal ergibt es sich auch, dass es zwei fast identische Vorträge gibt. In diesem Fall würden wir euch als Einreichende kontaktieren und euch eine Lösung (z.B. das Zusammenfassen) vorschlagen.

Wenn ihr eine solche Kuration nicht wünscht, schreibt es bitte explizit in eurer Einreichung dazu.

Channels

Die in alphabetischer Reihenfolge sortierte Liste von Channels beschreibt das Konzept und die Themen in einem kurzen Absatz. Weitere Details finden sich jeweils im verlinkten CfP des Channels.


rc1 / Main Track

Im Gegensatz zum letzten Jahr, wird es dieses Jahr keinen Main Track geben. Aus diesem Grund gibt es auch keinen dedizierten Call for Participation für einen Main Track.


FeM

Soziale Probleme lassen sich durch Technik nicht lösen, sie kann aber helfen. Vom Home-Lab bis zum Hyperscaler, vom Piratensender bis zur hoch professionellen Medienanstalt und der LAN-Verkabelung Zuhause bis zu interkontinentalen Weitverkehrsnetzen interessieren wir uns für deine Einreichung zur Technik selbst, Ansätze diese kreativ zu nutzen, deren Einfluss auf unsere Gesellschaft, und warum bestimmte Dinge (eher nicht) getan werden sollten.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@FeM einreichen!


c-base

cbase-logo

Das Leistungsspektrum des c-base-Channels bietet konzeptionelle Beratungsleistungen und operative Prozessdienstleistungen für umfassenden Know-How-Transfer in einer starken Wertschöpfungskette.

Ob live oder remote: Wir suchen Dich und deine Ideen für die gemeinsame Entwicklung von hochwertigem und nachhaltigem Content aus den Bereichen Art & Beauty, Gesellschaft und Netzpolitik!

Die Marke c-base, mit ihrer mehrstufigen innovativen Multiplikatorenplattform, ist ein Lösungsansatz, um sich gesellschaftlichen Herausforderungen in einem breiten systemisch-lösungsorientierten Community-Beteiligungsprozess zu stellen. Dadurch vermeiden wir das übliche “Bullshit-Bingo” und pflücken nicht nur tief hängende Früchte!

Nutze auch Du die Möglichkeiten, die Dir die größte Jahresendveranstaltung der europäischen Hackerszene zur Zusammenarbyte eröffnet und veröffentliche, in deinem ganz persönlichen Zeitfenster, auf “c-base”.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@c-base einreichen!


Chaos-West TV

cwtv-logo

“Back to the roots!”

Grundlagentalks über Technik, liebevolle Beiträge zu euren Nerd-Hobbies, dystopische Träume von Tech-Konzernen zerschmettern oder versuchen Utopien wahr zu machen - für all das findest du bei uns Platz.

Auch dieses Jahr leider keine große Bühne auf dem Kongress, aber dafür haben wir ein physisches Studio in Ennepetal. Auf einem alten Industriegelände mit viel Platz für abgedrehte Ideen würden wir dich gerne bei uns sehen. Vor der Bühne werden nur eine handvoll Menschen Platz finden, wir übertragen aber in Echtzeit in das nebenliegende Hackcenter.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@CWTV einreichen!


R3S

r3s-logo

R3S - Sharks in Cyberspace

Wie im letzten Jahr haben wir bei der RemoteRheinRuhrStage wieder eine echte Bühne mit Licht-, Audio- und Streamingequipment. Wer also mal wieder [fast ;-)] echtes Bühnenfeeling spüren möchte, kommt gerne zu uns in die Aula der Volkshochschule nach Monheim am Rhein. Monheim liegt verkehrsgünstig zwischen den beiden Großstädten Köln und Düsseldorf.

Fühlt Euch herzlich eingeladen, wenn Ihr etwas zu Opensource, Datensicherheit oder Nachhaltigkeit zu sagen, zeigen, basteln habt. Natürlich interessieren uns aber auch alle anderen Cyber-Themen, die Ihr zu uns tragt.

Ihr könnt euren Beitrag live vor Ort in Monheim am Rhein oder Remote per Videokonferenz halten. Ihr könnt den Vortrag natürlich auch vorher aufzeichnen, aber wir hätten gerne eine Live-Diskussion mit dem Publikum.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@R3S einreichen!


Chaosstudio Hamburg – We feel homesick for the future

ccchh-logo

Wir haben Heimweh nach der Zukunft. Aus diesem Grund lädt das Chaosstudio Hamburg im Rahmen der rC3 zur Beteiligung ein.

Wir freuen uns über Beiträge zu Wissenschaft und Technik, gerne auch mit regionalem Bezug. Oder künstlerische Beiträge wie Performances, Video Art, oder eine virtuelle Ausstellung? Ihr habt Inhalte, wir haben eine Bühne.

Bitte sucht aus: einen Vortrag mit 30 Minuten Länge (plus Diskussion), oder einen Lightning Talk mit max. 10 Minuten. Für euer Kunstprojekt haben wir auf Wunsch auch flexible Zeitslots.

Ihr könnt euren Beitrag live vor Ort in Hamburg in den Räumen des Chaos Computer Club Hamburg oder remote per Videokonferenz halten. Ihr könnt den Vortrag natürlich auch vorher aufzeichnen, aber wir hätten gerne eine Live-Diskussion mit dem Publikum.

Bitte sendet euren Vorschlag im Konferenz-Management-System bei uns ein. Be excellent to each other!


ChaosZone TV

chaoszone-logo

Liebe Reisende,

in einem wohlbekannten Land, vor gar nicht all zu langer Zeit fanden zwischen Weihnachten und Silvester Lebensformen zusammen, um zu berichten. Von guten und von schlechten Taten, von ihren Plänen und ihren Träumen. Geschichte wurde zur Legende, Legende wurde Mythos. Und zwischen flimmernden Schatten auf Bildschirmen in der Farbe eines Fernsehers, der auf einen toten Kanal geschaltet war …

HALT. Da geht noch was.

Auch wenn wir uns schon wieder nicht in Leipzig treffen können, wird euch die ChaosZone eine Bühne für eure Vorträge, Projekte und Kunst-Performances bieten. Die Produktionskapazitäten des ChaosZone TV Hauptstadtstudios in Halle sind gesichert und die Werktätigen des CCCP arbeiten bereits unermüdlich an der Vorbereitung einer dezentralen Veranstaltung mit Bühne in Potsdam.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@CZTV einreichen!


franconian.net

franconian.net, ein Zusammenschluss fränkischer Hackspaces (Hackzogtum Coburg e.V., Nerd2Nerd e.V. und backspace e.V.), lädt euch ein, eure Vorschläge für interessante Vorträge/Workshops/Sonstiges noch bis zum 23.11.2021 um 23:42 Uhr CET in unseren Call for Participation (CfP) einzubringen.

Du hast ein interessantes Projekt, das du anderen Hacker*innen vorstellen möchtest? Gerne kannst du bei uns einen Vortrag einreichen!

Du hast Erfahrung mit $Tool, $Programmiersprache, etc.? Halte doch einen Workshop darüber, um anderen Menschen eine Einführung zu geben und/oder sie dafür zu begeistern.

Wir bieten euch die Möglichkeit, euren Beitrag in unserem “Studio” in Bamberg zu präsentieren – vorbehaltlich einer dies zulassenden Situation zwischen Weihnachten und Silvester. In jedem Fall wird es möglich sein, von zu Hause aus per Webcam zugeschaltet zu werden. Das Publikum wird abgesehen von den vor Ort zum Betrieb der Technik anwesenden Menschen ausschließlich per Livestream zuschauen.


about:future / hackers against climate change München

about:future logo

Was tun, während die Klimakrise weiter geht? Wo lässt sich ansetzen, und wie? An welchen Orten können Alternativen geschaffen werden – zum unentrinnbaren Straßenverkehr, zu nicht Recycle- oder Reparierbarem, zu Weltanschauungen, die von vornherein jede Veränderung als unmöglich betrachten? Und wie könnten die aussehen? Auch diesen Remote-Congress möchten wir (hackers against climate change München) als Teil des about:future Clusters diesen Fragen eine Bühne geben.

⚠ Achtung: Aus Kapazitätsgründen können wir leider nur ein kleines Programm mit Beiträgen livegestreamt von unserem lokalen Studio vor Ort in München umsetzen. Bitte versichert, dass ihr irgendwann vom 27.-30. da sein könnt. Reicht euren Beitrag gerne auch bei anderen Channels ein.

Zum CfP


Sendezentrum

sendezentrum-logo

Im Sendezentrum wird es ein Programm mit Live-Podcasts und Vorträgen zu Podcasting-Themen geben. Das Sendezentrum ist virtuell, es gibt keine Präsenzbühne. https://sendegate.de/t/sendezentrum-rc3-2021-call-for-participation-live-podcasts-talks-workshops/14536


haecksen

haecksen-logo

“Just another day in Paradise”, so lautet das Motto, unter welchem die Haecksen mit euch das Jahr 2021 ausklingen lassen. Um das Jahresendevent auch wirklich zu einem Paradies zu machen, brauchen wir dich, deine Ideen, deine Kreativität oder dein Know-How. Deshalb reiche deinen Talk, Workshop, Lightning-Talk oder Panel bei unserem CfP ein.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@haecksen einreichen!

Hast du vorab Fragen oder bist dir nicht sicher, ob deine Idee reinpasst - melde dich einfach bei uns unter event-orga2021[at]lists.haecksen.org.


gehacktes from hell

…oder: Leben auf dem Land In unserem Kanal beschäftigen wir uns mit allem, was Leute auf dem Land beschäftigt. Von Verkehrsanbindung, über politische Partizipation und Gleichberechtigung zu Klimawandel und Digitalisierung. Dabei wollen wir über den Tellerrand der Dorfgrenze hinaus in die Welt schauen, uns aber auch um die Herausforderungen kümmern, vor denen eine Stadtbevölkerung nicht steht.

Jetzt deinen Beitrag beim CfP@GFH einreichen!


KREATUR WORKS - KANAL SALONG

kreaturworks-logo

Seit anderthalb Jahren laden wir, Kai Schächtele und Sven Kämmerer, jeden 2. Dienstag zum Salong Austausch ein. Eine Zoom-Gesprächsplattform, um über gesellschaftliche und politische Themen zu sprechen. Dabei gab es jeweils hinzu geladene Gäste - von Klimaaktivisten, über Autoren, Professoren, bis zu Bundestagsabgeordneten. Im Vordergrund steht immer der Austausch innerhalb der gesamten Gesprächsrunde. Jede*r kann sich zu Wort melden, Beiträge einbringen, mitdiskutieren.

Dieses Konzept wollen wir mit unserem Channel KREATUR WORKS - KANAL SALONG auch auf den RC3 2021 NOWHERE übertragen. Jeden Veranstaltungstag wollen wir ca. vier bis sechs Stunden mit bis zu drei Panels à zwei Stunden über gesellschaftliche Themen unserer Zeit sprechen. Im Fokus steht aber auch hier das Gespräch miteinander: Jede*r Zuschauer*in kann sich ins Gespräch mit einschalten und mit uns diskutieren. Denn am Ende sorgen wir für den größten Wandel nicht durch die Dogmen Einzelner, sondern durch den gemeinsamen Austausch vieler und das gemeinsame Verständnis für einander trotz aller vermeintlichen Unterschiede.

Schreibt uns unter rotersalon@kreatur.works an, um an dem Format mitzuwirken.


xHain hack+makespace

xhain-logo

Der xHain öffnet seine Türen für die diesjährige Ausgabe des rc3! Wir freuen uns darauf, euch unter unseren Bäumen begrüßen zu dürfen.

Dachtest du, dass du deine Ideen nicht mit einem Publikum teilen kannst, weil es keinen zentralen ChaosCommunicationCongress gibt? Du arbeitest an einem coolen Projekt und möchtest es bekannt machen? Hast du einen tollen Hack gefunden, den du mit anderen Menschen teilen willst? Du hast etwas kaputt gemacht und es sind spannende Dinge dabei passiert? Dann reich deinen Talk ein!

Zwischen Bäumen und unter leuchtenden Wolken findet ihr die Lichtung - unsere Bühne für eure Gespräche und Diskussionen. Ob (Netzwerk-)Politik, ökologische Themen, Präsentation der neuesten Sicherheitsthreads oder spannende Hack+Make-Projekte – wir freuen uns auf eure Einreichungen. Es gibt genügend Platz für Workshops und die Grundausstattung wie Lötkolben, 3D-Drucker etc. ist auch vorhanden und kann genutzt werden.

Nur Online-Einreichungen: Alle Vortragsvorschläge müssen über unser Konferenz-Planungssystem eingereicht werden.


[ENG]

Against all our expectations, wishes and dreams, there won’t be an in-person Congress again this year. But in all likelihood, it won’t be a fully remote Congress either. And it won’t be just a repeat of last year. It’s going to be a new de-centralized (remote) Congress, with local spaces hosting events and distributed stages.

The stages are managed by individual channels. Each channel has its own focus and Call for Participation.

In this Meta CfP, we’re presenting all the channels. We also want be transparent about what we want to present at rC3 - NOWHERE.

Common Rules

We have agreed on some common rules. These apply to any submission to a channel.

Deadlines

The content submission deadline is 24th November at 23:42 Europe/Berlin. In the interest of fair play, there will be no exceptions.

In the next step, we, the channels, will review the submissions, and will let you know about acceptance or rejection by 4th December at 23:42.

The event will be from 27th December to 30th December.

Multiple Submissions

There are a lot of channels and thus there are a lot of possibilities to submit content. Please state to which channels you are submitting your content if you are submitting to more than one.

In case of multiple submissions there will be a decision as to which channel will host you.

Content Curation

If you submit to one channel but the content team of that channel determines that another channel might better suit your talk, we will forward to your submission to the matching channel. If there are two nearly identical submissions on different channels, we might ask you to merge them.

If you would rather not be subject to this curation, please state so in your submission.

Channels

The following list of channels is sorted by chaos and magick and presents the channels and their topics. You’ll find further information in the linked CfPs.


RC1 / Main Track

In contrast to last year, there will be no dedicated channel as main track. Thus, there won’t be any Call for Participation for a main track at rC3 2021 NOWHERE.


FeM

Social problems cannot be solved by technology, but technology can help. From home labs to hyperscaler, from pirate radio stations to the highly professional media agencies and from home LAN cabling to intercontinental networks, we are interested in your submissions on technology itself, approaches to using it creatively, its influence on our society, and why certain things should (rather not) be done.

Submit your content at the CfP@FeM !


c-base

cbase-logo

The spectrum of the c-base channel service offers includes conceptual consulting services and operational process services for comprehensive know-how transfer in a strong added-value chain.

Whether live or remote: We are looking for you and your ideas for the joint development of high-quality and sustainable content from the fields of art & beauty, society and internet politics!

The c-base brand, with its multi-level innovative multiplier platform, is a problem-solving approach to address societal challenges in a broad systemic solution-oriented community participation process. We avoid the usual “bullshit bingo” and we don’t only pick the low-hanging fruits!

Take advantage of the opportunities that the biggest end-of-the-year event of the European hacker scene opens up for you and publish on “c-base” in your own personal time slot.

Submit your content at the CfP@c-base !


Chaos-West TV

cwtv-logo

“Back to the roots!”

Introductory talks about tech things, fancy science foo explained, also for mere mortals without a PhD, or just a heartfelt presentation of your weird nerd hobby will find a home here.

Sadly this year we don’t have a big stage at the Congress, but rather a physical studio in Ennepetal. We would love to have you with us at our old industrial location with lots of space for crazy ideas. There will be just a handful of seats in front of the stage, but we’ll transmit in realtime to the Hackcenter in the next building.

Submit your content at the CfP@CW-TV !


R3S

r3s-logo

R3S - Sharks in Cyberspace.

Like last year, we will have a real venue with lighting, audio and streaming equipment at the RemoteRheinRuhrStage.So if you want to have [almost ;-)] real stage feeling again, you are welcome to join us in the auditorium of the Volkshochschule in Monheim am Rhein. Monheim is located between the two big cities Cologne and Düsseldorf easily reachable by public transport.

Feel invited if you have something to say, show, tinker an subjects like Open source, Data Security or Sustainability. Of course we are also interested in all other cyber topics you bring to us.

You can present your contribution live on location in Monheim am Rhein or remotely via video conference. You can also pre-record your talk, but we would like to have a live q&a with the audience.

Submit your content at the CfP@R3S!


Chaosstudio Hamburg – We feel homesick for the future

ccchh-logo

We feel homesick for the future. For this reason, Chaosstudio Hamburg invites you to participate in rC3.

We’re looking forward to your contribution from the fields of science or technology, especially if it is connected to the Hamburg region. Or artistic contributions like performances, video art, or a virtual exhibition? You have the content, we have the stage.

Please choose: a talk/lecture 30 minutes in duration (plus q&a), or a lightning talk up to 10 minutes long. For your art project, we offer flexible time slots.

You can present your contribution live on location at Chaos Computer Club Hamburg or remotely via video conference. You can also pre-record your talk, but we would like to have a live q&a with the audience.

Please send your proposal through the conference management system. Be excellent to each other!


ChaosZone TV

chaoszone-logo

Dear travelers,

in a well known place, not long in the past, between Christmas and New Year’s Eve, life forms came together to tell stories. Of good and of bad deeds, of their plans and their dreams. History became legend, legend became myth. And between flickering shadows on screens the color of television tuned to a dead channel …

STOP. There’s still something here.

Even if we once again can’t meet in Leipzig, the ChaosZone will offer you a stage for your talks, projects and art performances. The production capacities of the ChaosZone TV capital studio in Halle are secured and the working people of the CCCP are already tirelessly preparing a decentralized event with a stage in Potsdam.

Submit your content at the CfP@CZTV !


franconian.net

franconian.net, a cluster of several franconian hackspaces (namely Hackzogtum Coburg e.V., Nerd2Nerd e.V. and backspace e.V.), invites you to submit your proposals for interesting talks, workshops and other performances until 23rd of November 2021 at 23:42 CET (that’s 22:42 UTC) to our Call for Participation (CfP).

You’ve got some interesting project that you want to show others? Enter your talk into our CfP now!

There’s $tool or $programming_language you have some experience in using? Teach people about it in a workshop!

You may come to our “studio” in Bamberg if the situation between Christmas and New Year’s permits it. In any case, there will be the possibility to join us from home with your webcam. The audience is going to be exclusively remote via live stream.


about:future / hackers against climate change München

about:future logo

What to do while the climate crisis continues? Where to start, and how? Where can we build alternatives — to inescapable car traffic, to non-recycable or non-repariable things, to ideologies that will dismiss any kind of change as impossible? And how might these look like? Just like at last year’s rc3 we want to provide a stage for these topics as part of the about:future cluster.

⚠️ We are a relatively small team who will run a relatively small programme, and unfortunately we don’t have the capacity to run a wholly remote stage as well, so everything will be live-streamed from our local studio in Munich. Please make sure you can be there for your talk (sometime during Congress, i.e. between 27 and 30 December), and consider also submitting your idea to other channels.

Go to CfP


Sendezentrum

sendezentrum-logo

The Sendezentrum will offer a program of live podcasts and talks on podcasting topics. The Sendezentrum is virtual only, there is no physical stage. https://sendegate.de/t/sendezentrum-rc3-2021-call-for-participation-live-podcasts-talks-workshops/14536


haecksen

haecksen-logo

“Just another day in Paradise” is the motto under which the Haecksen will end the year 2021 with you. To really make the end-of-year event a paradise, we need you, your ideas, your creativity or your know-how. Therefore, submit your talk, workshop, lightning talk or panel to our CfP.

Submit your content at the CfP@haecksen !

If you have any questions in advance or if you aren’t sure whether your idea fits our channel, just contact us at event-orga2021 [at] lists.haecksen.org.


gehacktes from hell

…or: Life in the countryside In our channel we deal with everything that concerns people in the countryside. From transport connections, political participation and equal rights to climate change and digitalization. In doing so, we want to look beyond the village borders into the world, but also take care of the challenges that an urban population does not have to deal with.


KREATUR WORKS - KANAL SALONG


xHain hack+makespace

xhain-logo

xHain will be opening its doors for this years' rc3! We look forward to welcoming you under our trees.

Do you think that because there’s no central Chaos Communication Congress you won’t be able to share your ideas in front of a audience? Do you work on a cool project and want to get the word out? Did you come up with an awesome hack that you need to share? Did you break something and exciting things happened in the process? Go ahead and enter your talk now!

Between trees and under glowing clouds you’ll find the Lichtung (clearing) - our stage for your talks and discussions. Whether it’s about (network) politics, ecological topics, presentation of the latest security threats or exciting hack + make projects - we look forward to your submission. There is enough space for workshops and basic equipment, such as soldering irons, 3D printer, etc., is available to be used.

Online submissions only: All presentation proposals need to be submitted via our conference planning system.

Datenspuren 2021: Log Down Light

Datenspuren 2021: Log Down Light

tl;dr: 18.–19. September 2021 Datenspuren in Dresden

07:39:01 CRON[797003]: (root) CMD ( [ -x /usr/lib/php/sessionclean ] && \
if [ ! -d /run/systemd/system ]; then /usr/lib/php/sessionclean; fi)

Aus den Rechenzentren dieser Welt ertönt ein dröhnendes Rauschen.

07:49:11 asterisk[1427]: #033[1;33mNOTICE#033[0m[1734]: #033[1;37mchan_sip.c#033
[0m:#033[1;37m15981#033[0m #033[1;37msip_reg_timeout#033[0m: -- Registration for
'6888@voip.eventphone.de' timed out, trying again (Attempt #684751)

In dunklen Kammern rauschen Logdateien auf die Festplatten, um dann meistbietend versteigert oder in angeblich künstliche Intelligenzen gegossen zu werden.

05:49:07,981 DEBUG [UserLoginModule] (default task-20) 38216246-0720-4e18-a6be-3
05802f6d9c2 - perform logout().
05:49:07,982 DEBUG [SessionListener] (default task-20) Destroy session with id z
aa8nVLYQE0m8if4ODEtHCrUNDhLjx68rDEOYgqQ' for user with id User[username=admin]

Es wird Zeit, Licht in die dunklen Kammern zu bringen!

11:40:31 prosody[1151]: c2s2401fd0: Sending[c2s_unbound]: <stream:stream from='j
abber.c3d2.de' id='bf3ab1ee-d45e-4a93-ab8b-b92787b1d27d' xml:lang='en' xmlns='ja
bb>

Doch im Gegenteil: Jetzt bringt die Pandemie des Coronavirus auch eine Pandemie von Datensammlungen mit sich. Im ganzen Land war und ist ein exponentielles Wachstum von Kontaktdaten-Zetteln, Datenspende-Apps und Impfpässen zu beobachten. Wo bleibt hier der Ruf nach „flatten the curve“? Brauchen wir auch hier „Hammer and Dance“, oder reicht auch nur der Hammer?

Darüber werden wir bei den 18. Datenspuren am 18. und 19. September 2021 diskutieren. Wir werden uns anschauen, wie die großen Plattformen, aber auch kleine Betriebe und Behörden mit ihren erhobenen Daten umgehen. Denn trotz allem haben Logdateien ihre Berechtigung: als Werkzeug zur Fehleranalyse, und zum Aufspüren und Abwehren von digitalen Angriffen. Deswegen sind wir in der Pflicht, Logs nicht einfach nur zu verdammen, sondern einen verantwortungsvollen Umgang mit ihnen zu pflegen.

Noch wissen wir nicht, ob die Datenspuren im physischen oder nur im virtuellen Raum stattfinden. Aber gerade deswegen freuen wir uns auf Eure Vorschläge, wie die Datenspuren dieses Jahr aussehen könnten; und auf Eure Einreichungen, egal ob als Vortrag, Workshop, Kunstprojekt oder ganz was anderes.

20:26:44 postfix/smtps/smtpd[1751135]: connect from unknown[217.197.84.51]
20:26:44 postfix/smtps/smtpd[1751154]: warning: unknown[217.197.84.51]: SASL LOG
IN authentication failed: UGFzc3dvcmQ6
20:26:44 postfix/smtps/smtpd[1751154]: lost connection after AUTH from unknown[2
17.197.84.51]
20:26:44 postfix/smtps/smtpd[1751154]: disconnect from unknown[217.197.84.51] eh
lo=1 auth=0/1 commands=1/2
Datenspuren 2020: Call for Participation in Utopia

Datenspuren 2020: Call for Participation in Utopia

Nach langer Suche haben wir einen Exoplanet mit habitabler Zone entdeckt. Erste Messungen lassen auf eine hohe Viruslast schließen. Eine bemannte Mission ist daher nicht durchführbar. Unser erstes Raumschiff ist zur Datenaufnahme unterwegs. Es werden noch weitere Raumschiffe mit Modulen für eine Bodenstation und Erkundungsrobotern folgen. Es eröffnet sich für alle Wesen unseres Planeten gerade die Möglichkeit eine utopische Welt zu gründen. Wir suchen daher noch:

  • Forschungsthemen (Vorträge)
  • Experimente (Workshops)
  • Module für die Bodenstation (Installationen)

Die Bodenstation soll bis zum 4.9.2020 (Erdzeit) fertig sein. Forschung, Experimente und Erkundungstouren sollen dann vom 18.9.2020 bis 20.9.2020 stattfinden. Zur Erkundung des Planeten wird ein weiteres Raumschiff mit ferngesteuerten Robotern folgen.

Bitte reicht Eure Vorhaben mit einer groben Beschreibung ein unter:

https://frab.cccv.de/de/ds20/cfp

Aktuelle Informationen zum Stand der Mission findet Ihr unter:

https://datenspuren.de/2020/

Forschung und Experimente

Zur Vermittlung und dem Austausch von Wissen stehen zwei Wege offen:

  • Live aus der Basisstation (Zentralwerk)
  • Live oder aufgezeichnet von der Erde (Zuschaltung)

Experimente können in selbstorganisierten Sessions durchgeführt werden. Wir geben Hilfestellung bei Fragen und stellen auch Ressourcen bereit.

Insbesondere freuen wir uns über utopische Einreichungen zu folgenden Themenfelder:

  • Energieversorgung
  • Ernährung
  • Katastrophenschutz
  • Dezentralität und Gemeinschaft
  • Making und Hacking
  • Arbeitswelt

Module

Wir bereiten aktuell einen Grundriss der Bodenstation vor. Physische Module können durch virtuelle ergänzt werden. Die virtuelle Bodenstation soll mit WorkAdventure realisiert werden, zur Gestaltung der Station wird Map Editor verwendet.

Wer mithelfen möchte, die physische und/oder virtuelle Bodenstation auszugestalten, wendet sich bitte an:

datenspuren@c3d2.de

Roboter

Die Roboter, die sich in der Basisstation bewegen, werden in etwa die Größe eines Schuhkartons haben. Eine Anleitung zum Bauen der Roboter findet Ihr auf Github.

Datenspuren 2019: Patch gehabt

Wer bei einem Patch an eine neue verbesserte Software-Version denkt, der hat natürlich recht. Aber was heißt Patch eigentlich noch? Im Englischen versteht man darunter auch ein Pflaster, ein Fetzen oder einen Flicken.
Mit Software verbinden wir Patches nur weil in der Computer Steinzeit Daten auf Loch- und später dann auch Magnetstreifen abgelegt wurden. Wenn jetzt etwas geändert werden soll dann müsste man einen Teil des Streifens herausschneiden und einen neuen einkleben – mit einem Fetzen Klebeband wurde das Band also geflickt.

Ein Patch bringt immer einen neue Version einher und daher ist einem Patch am einfachsten als eine Verbesserung der Software zu verstehen.

Auf den Datenspuren 2019 abstrahieren wir das jetzt. Bei uns heißt es diese Jahr „Patch gehabt“ weil wir uns nicht nur mit Software auseinandersetzen wollen. Stattdessen wollen wir auch diskutieren wo die Gesellschaft einen Patch benötigt.

Etwa wenn es um die Umsetzung zur elektronischen Gesundheitsakte geht. Oder wie es mit Hardware aussieht die verrammelt und verratzt ist. Als „Internet of Crap“ werden Router und andere vernetzte Geräte mit Hard- und Softwarefehlern auf die Bürger losgelassen. Diese Geräte werden dann meistens auch nicht wirklich gepatcht und der Bürger wird mit ihnen im Regen stehen gelassen. Aber auch die geprobte Abschottung von Netzen in Russland und die immer höher werdende virtuelle Mauer um China interessieren uns.

Wer denkt, dass Anti-Terror-Maßnahmen, Polizeigesetze, Datenschutzregeln und Uploadfilter dringend einen Patch nötig haben, der ist aufgerufen, Vorträge und Workshops einzureichen. Man kann aber auch einfach, wie schon vor 24-1 Jahren zu den ersten Datenspuren, zu diesem unserem jährlichen Treffen von Enthusiasten, IT-Experten, politisch Interessierten und Wissen-Suchenden auf eine Mate, einen Kaffee am 21. und 22. September 2019 im Zentralwerk in Dresden-Pieschen, auf der Riesaer Straße 32 vorbeikommen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Beteiligt Euch mit Vorträgen am Chaos Communication Camp 2019

Beteiligt Euch mit Vorträgen am Chaos Communication Camp 2019

There is an English version of this Call for Participation.

Das Chaos Communication Camp ist das alle vier Jahre stattfindende Hacker-Treffen und die Open-Air-Hackerparty des Chaos Computer Clubs (CCC) in Mildenberg. An fünf Tagen im Brandenburgischen Hochsommer kommen tausende Hacker, Technikfreaks, Bastler, Künstler und Utopisten auf dem Camp-Gelände zusammen, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und miteinander zu feiern. Wir beschäftigen uns mit Themen rund um Informationstechnologie, Computersicherheit, Hacking, mit der Make- und Break-Szene, dem kritisch-schöpferischen Umgang mit Technologie und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.

Wir freuen uns auf Eure Einreichungen in den Tracks:

  • Arts & Culture,
  • Ethics, Society & Politics,
  • Hardware & Making,
  • Security & Hacking,
  • Science.

Jenseits des Konferenzprogramms bietet das Camp Raum für Community-Villages, Entwickler- und Projektgruppentreffen, Installationen, Lightning Talks sowie zahlreiche Workshops.

Termine und Deadlines

    1. Mai 2019: Call for Participation
    1. Juni 2019 (23:59 CEST): Deadline für Einreichungen
    1. Juli 2019: Mitteilung über die Annahme
    1. bis 25. August 2019: Chaos Communication Camp im Ziegeleipark Mildenberg

Hinweise für Einreichungen

Alle Vortrags- und Workshop-Vorschläge müssen über ein Konferenz-Planungssystem eingegeben werden, das sich unter folgender Adresse befindet: https://frab.cccv.de/cfp/camp2019.

Bitte folge den Anweisungen, die sich dort finden. Wenn es Fragen bezüglich der Einreichung gibt, kannst Du uns gern unter der E-Mailadressse camp2019-content(at)cccv.de erreichen.

Bitte schicke uns eine sinnvolle und möglichst komplette Beschreibung Deines Vortragvorschlages. Gerade die Beschreibung hat einen großen Einfluss auf die Auswahl und sollte deswegen sehr aussagekräftig sein. Qualität geht natürlich vor Quantität. Marketing- und Sales-Droiden verschwinden bekanntermaßen von dieser Veranstaltung, ohne eine Spur zu hinterlassen. Es ist also nicht sinnvoll, Firmen- oder Produktpropaganda überhaupt einzureichen.

Da die Chance groß ist, dass mehrere Leute einen Talk zum gleichen Thema einreichen, zeige uns bitte ganz genau, warum ausgerechnet Dein Talk dabei sein sollte – denke daran, dass die Teams divers besetzt sind und nicht alle Kuratoren jeden Einreicher und deren Hintergrund kennen. Es kann hilfreich sein, bei der Einreichung etwas über Dich selbst, Dein Umfeld oder Deine Motivation zu schreiben. Es ist uns vollkommen egal, ob der Talk schon einmal auf einer anderen Konferenz irgendwo auf dem Planeten stattgefunden hat. Wir bitten nur darum, dass der Talk aktuell ist.

Vorträge sollten nicht länger dauern als 45 Minuten plus 15 Minuten für Fragen und Antworten. Ausnahmen bestätigen die Regel. Bitte gehe in Dich, wieviel Zeit Dein Vortrag wirklich braucht und teile uns dann bei der Einreichung mit, wie lange Dein Vortrag dauern soll. Darüberhinaus gibt es noch fünfminütige Kurzvorträge (sogenannte Lightning Talks) für kleine Ideen, Projekte oder Rants, die erst auf der Veranstaltung koordiniert werden.

Sprache

Da das Camp eine internationale Konferenz ist, werden viele Inhalte auf Englisch präsentiert. Solltest du Dich in Englisch aber nicht absolut sicher fühlen, halte den Vortrag bitte auf Deutsch. Wir versuchen, so viele Talks wie möglich simultan zu übersetzen. Bitte verwende die Sprache des Talks auch im Titel, um Besucher nicht zu verwirren.

Veröffentlichung

Die Audio- und Video-Aufnahmen der Vorträge werden online bei media.ccc.de in verschiedenen Formaten veröffentlicht und unter die CC-Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) gestellt. Für Medien erlaubt diese Lizenz die kommerzielle Nutzung von Ausschnitten im Rahmen ihrer Berichterstattung. Wenn keine Veröffentlichung oder kein Streaming für Deinen Vortrag stattfinden soll, teile uns das bitte unbedingt schon bei der Einreichung mit.

Eintritt & Fahrtkosten

Das Chaos Communication Camp ist für uns ein großes Abenteuer, auch in finanzieller Hinsicht. Da wir dort alle zusammen eine gute Zeit haben wollen und die Kosten unter uns aufteilen, können wir zwischen Workshops, Vorträgen und Engeln auch im Eintritt keinen Unterschied machen.

Das Chaos Communication Camp ist ein nicht-kommerzielles Event und weder die Macher noch die Speaker werden bezahlt. Als Speaker bekommst Du auf dem Camp keinen freien Eintritt. Bei Bedarf ist es möglich, Unterstützung bei Fahrtkosten und Unterkunft zu beantragen. Benötigst Du Hilfe bei der Beantragung eines Visums, zum Beispiel eine offizielle Einladung zur Vorlage bei der Deutschen Botschaft, sage dem Content-Team bitte rechtzeitig Bescheid. Bitte berücksichtige, dass die Beantragung eines Visums bis zu sechs Wochen dauern kann.

Foto: antenne, CC BY-SA 2.0.

Tickets für die fünfte „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz

Für die fünfte „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz, die am 21. September erstmals den ganzen Tag über in der Berliner Volksbühne stattfinden wird, hat der Vorverkauf begonnen.
Das diesjährige Motto lautet „inform | defend | attack“.

konferenz-style

Die Tickets gibt es bei der Volksbühne für zwanzig Tacken und ermäßigt für zehn. Wer mehr zahlen will, kann das auch gern tun und unterstützt damit die Arbeit von netzpolitik.org. Dort stehen auch die Details zur Ticketsituation.

Der Call for Papers ist übrigens noch offen: Wer sich mit einem Beitrag einbringen möchte, kann das also noch tun. Das Schöne ist: Es gibt keine Deadline für den Call, gerüchteweise soll er bis Ende Juli laufen (ohne Gewähr).

Traditionell gibt es abends auch was zu feiern: Der 14. Geburtstag von netzpolitik.org wird mit einer ordentlichen Sause begangen. Und das Beste: Im Ticketpreis ist die Party mit drin!

Der Chaos Computer Club unterstützt die „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz ideell, prinzipiell, kulturell, intellektuell, kontextuell und finanziell.