English

21. Gulaschprogrammiernacht

21. Gulaschprogrammiernacht

English version below

ch(ea|i)p alternatives

Es ist nun wieder soweit: Wir laden euch herzlich zur 21. Gulaschprogrammiernacht ein!

Save the date: 08.06.2023 – 11.06.2023 in HfG und ZKM, Lorenzstr. 15, 76135 Karlsruhe, Baden, Baden-Württemberg, Europa, Erde, Sonne, α-Quadrant, Milchstrasse, Laniakea

Auf der Gulaschprogrammiernacht gibt es wieder alles, was das Hacker- bzw. Haecksen-Herz begehrt: Vorträge, Workshops, Demoshow, Blinkedingsies, Musik, ein großes Hackcenter, Karlsruhes Jahresvorräte an Mate und Tschunk, eine epische Lounge, eine wundervolle Lavawiese und natürlich: Gulasch! Vier Tage lang wird wieder gehackt, vorgetragen, gebastelt und diskutiert, dass die Nullen und Einsen fliegen. Willkommen sind alle, von den üblichen Verdächtigen bis zu den noch völlig Unerfahrenen, Niedagewesenen.

Vorträge und Workshops

Wie viele Vorträge und Workshops letztendlich zur Auswahl stehen und wie interessant sie sein werden, das hängt ganz von euch ab! Wir freuen uns auf Vorträge zu bunt gefächerten Themen und einem breiten Workshopprogramm für alle Teilnehmer*innen. Eure Vorschläge könnt ihr im Pretalx bis zum 07. Mai einreichen. Wenn ihr nicht selbst etwas anbieten wollt, aber Menschen kennt, die ihr unbedingt als Speaker*innen auf der GPN sehen möchtet, dann werdet aktiv und weist sie auf diesen Aufruf hin. Bitte gestaltet Vorträge und Workshops möglichst barrierefrei und für ein breites Publikum verständlich. Die Vorträge werden standardmäßig aufgezeichnet und auf media.ccc.de online gestellt, ein Opt-Out ist jederzeit möglich.

“Mangel, der. Meist im Plural: Fehlen von etwas, was vorhanden sein sollte, was gebraucht wird. Oder: Etwas, was an einer Sache nicht so ist, wie es sein sollte, was die Brauchbarkeit beeinträchtigt und von jemanden als unvollkommen, schlecht o.ä. beanstandet wird.”

Als Wesen mit elektronischen Maschinen treibt uns der immer problematisch werdender Mangel an Computer-Chips, jeglicher Art in eine Zwickmühle: Einerseits würden wir gerne günstige Hardware beziehen und andererseits die Lieferketten verbessern, um den Rest der Welt, nicht noch mehr kaputt zu machen.

Das Ausweichen auf Alternativen, die allen einen Nutzen bringen ist daher unausweichlich. Gerade der Open-Source Gedanke vereinfacht und verbessert unsere Gesellschaft ungemein, auch wenn noch viele Menschen nie davon gehört haben. Es ist quasi eine Verpflichtung, auch an zukünftige Generationen, unseren bisherigen Designs zu überdenken und Sie zu Alternativen zu verbessern. Auf das Hardware möglichst gut recyclebar und einsetzbar wird. Lasst uns daher gemeinsam Ch(ea|i)p Alternativen entwickeln, deren Kosten möglichst gering sind.

Wir möchten euch ermutigen, auch als unerfahrene Speaker*innen einen Talk einzureichen - kontaktiert uns einfach, falls ihr Unterstützung benötigt.

Trollen

Die GPN funktioniert, wie alle anderen Chaos-Events, nur dank des tatkräftigen Einsatzes vieler Helfer*innen, die vom Infodesk bis zu den Livestreams alles am Laufen halten. Wer mitmachen will, kann sich jetzt im Trollsystem registrieren. Wer tatkräftig hilft, hat die Chance auf eine Schüssel mit GPN21-Motiv, die exklusiv den Helfer*innen vorbehalten ist. Außerdem gibt es noch weitere Goodies. Bei speziellen Tätigkeiten werden Neulinge eingewiesen, sodass auch hier keine Vorkenntnisse oder besonderen Qualifikationen nötig sind.

Für alles andere gibt es das Internet: Folge dem Gulasch.

Mini-FAQ

  • „Was kostet ein Ticket?“ – Es gibt keine Tickets und der Eintritt ist frei. Die GPN ist spendenfinanziert, die Preise für Getränke und Essen werden möglichst niedrig gehalten. Um die Veranstaltung in diesem und auch im nächsten Jahr zu ermöglichen, sind wir auf eure Spenden angewiesen.
  • „Warum sollte ich mich anmelden?“ – Damit wir wissen, wie viele Stühle, Tische, Gulasch- und Tschunkzutaten bestellt werden müssen. Textil-Swag muss bei der Anmeldung reserviert werden. Zudem bekommt ihr ein kostenloses ÖPNV-Ticket über die Anmeldung.
  • „Was sind Trolle?“ – So nennen wir unsere Helfer*innen, vergleichbar zu den Engeln bei anderen Chaosveranstaltungen. Komm vorbei und trolle mit uns!
  • „Ich habe noch andere Fragen!“ – Dann schau zuerst auf unserer ausführlichen FAQ nach und wenn du dort keine Antwort findest, schreibe uns eine Mail.

Bild: CC-BY-SA 2.0, Mitch Altman.


ch(ea|i)p alternatives

The time has finally come: We want to invite you to the 21st Gulaschprogrammiernacht!

Save the date: 08.06.2023 - 11.06.2023 at HfG and ZKM, Lorenzstr. 15, 76135 Karlsruhe, Baden, Baden-Wuerttemberg, Europe, Earth, Sun, α-Quadrant, Milky Way, Laniakea.

You will find anything the hearts of hackers and haecksen long for at the Gulaschprogrammiernacht: talks, workshops, a demo show, blinkenlights, a big hackcenter, Karlsruhe’s yearly supply of mate and Tschunk, an epic lounge, a wonderful lava meadow, and of course … wonderful goulash! As always, four days of hacking, lecturing, tinkering, and discussing await you. Everybody is welcome, from the usual suspects to the (as of yet) inexperienced first-timers.

Lectures and workshops

The amount of talks and workshops that are going to be held is completely up to you, as is their content! We are looking forward to a wide range of topics for talks and workshops aimed at all participants. You can submit your very own proposals through Pretalx. If you do not want to get up on stage yourself, but know people you would enjoy to see as speakers at the GPN, please forward this call for participation to them. Remember to make your presentations and workshops as accessible and understandable as possible. Presentations will be recorded by default and posted online at media.ccc.de, opt-out is possible at any time.

“lack (noun, singular/uncountable) A situation in which you do not have any, or enough, of something that you need or want.” (from: Macmillan Dictionary) The increasing lack of computer chips puts all of us electronic machines wielding people in a difficult place: On the one hand, we wish to source cheap hardware, on the other hand we strive for better supply chains so as to not aggravate the environment’s condition any further. In call, switching to alternatives that serve both goals is an inevitable development. Notably, open-source based projects have proven to ameliorate our society, even if the majority of people are unaware of this manner of collaboration. It is our responsibility to rethink, redraft, and rebuild our prior designs and come up with solutions suited to current challenges. Raise a Mate to more affordable and sustainable hardware—let us develop ch(ea|i)p alternatives!

We would very much like to encourage you to hand in talks, even if you consider yourself an inexperienced speaker. Should you be in need of any help, simply reach out to us and we will provide you with assistance as best as we can!

Trolling

The GPN, like all other Chaos events, is only possible thanks to the energetic efforts of many helpers who keep everything running, from the info desk to the live-streams. If you want to lend a hand, you can pre-register starting now by joining troll system. Those amongst the most diligent and active will receive a thank you in form of our iconic bowl with the GPN21 design—an item reserved exclusively for helpers. But that is not all: Let us surprise you with other goodies as well. For certain specialised activities, newcomers will be receive a brief introduction, so that no previous knowledge or special qualifications are necessary even for the fanciest of shifts.

For anything else, consult the Internet: Follow the goulash.

Mini-FAQ

  • “How much is a ticket?” — There are no tickets and admission is free. GPN is donor-funded and prices for drinks and food are deliberately kept as low as possible. We rely on your donations to make this year’s (and any further) event a reality.
  • “Why should I register?” — It helps us plan how many chairs, tables, goulash, and tschunk ingredients we have to provide for. Textile swag must be reserved at the time of registration. Also, by registering, you will get a free public transport ticket for the duration of the event.
  • “What are trolls?” — That is the name of our helpers, comparable to “angels” at other chaos events. Come by and be a troll!
  • “I have other questions!” — If you have not found your answer in our detailed FAQ, drop us a message.

Picture: CC-BY-SA 2.0, Mitch Altman.

Winterkongress der Digitalen Gesellschaft Schweiz

Winterkongress der Digitalen Gesellschaft Schweiz

English version below

Wir freuen uns, am Freitagabend, 24. Februar und Samstag, 25. Februar 2023 zum sechsten Winterkongress einladen zu dürfen. Während zwei Tagen werden Themen rund um Informationstechnologie, Digitalisierung und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft in verschiedenen Vorträgen und Workshops behandelt. Das Programm ist online. Auch Tickets sind ab sofort verfügbar.

Der Winterkongress ist das jährliche Treffen der Digitalen Gesellschaft Schweiz: Am Freitagabend, 24. und Samstag, 25. Februar 2023 kommen zum sechsten Mal Hacker, Programmiererinnen, Aktivisten und Interessierte in Zürich (vorübergehend) im Volkshaus zusammen, um sich zu den Themen rund um Informationstechnologie, der Vernetzung und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft auszutauschen.

Der Winterkongress startet am Freitagabend um 19.00 Uhr. Am Samstag geht es um 11.00 Uhr mit einer Keynote weiter. Gesamthaft stehen über 30 Vorträge und Workshops in mehreren parallelen Tracks zur Auswahl. Ab 20.00 Uhr klingt der Winterkongress mit einer Abendveranstaltung aus. Dazwischen und im Anschluss gibt es Zeit zum Austausch.

Ein Ticket für Nichtmitglieder kostet 30 und für Mitglieder 20 Franken. Gratiscodes für Geringverdienende und Helfer:innen sind via office[ät]digitale-gesellschaft.ch erhältlich.

Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf eine inspirierende Kongress-Atmosphäre.

Der Winterkongress ist eine Koproduktion der Roten Fabrik und der Digitalen Gesellschaft Schweiz.

Anmerkung der Redaktion von events.ccc.de: Sowohl die Digitale Gesellschaft in der Schweiz als auch die Digitale Gesellschaft in Deutschland verwenden als ihren Eigennamen „Digitale Gesellschaft“ ohne angehängten Ländernamen. Die beiden Organisationen sind voneinander unabhängig. Wir haben uns entschieden, für dieses Posting den Ländernamen anzuhängen, weil wir befürchten, dass es sonst beim schnellen Lesen zu falschen Zuordnungen kommen könnte.


[ENG]

We are pleased to invite you to the sixth Winterkongress on Friday evening, 24 February and Saturday, 25 February 2023. During two days, topics around information technology, digitalisation and their impact on our society will be covered in various lectures and workshops. The programme is online. Tickets are also available now.

The Winterkongress is the annual meeting of the Digitale Gesellschaft Schweiz: On Friday evening, 24 and Saturday, 25 February 2023, hackers, programmers, activists and interested people will come together for the sixth time in Zurich (temporarily) at the Volkshaus to exchange views on topics related to information technology, networking and its impact on our society.

The Winterkongress starts on Friday evening at 7.00 pm. On Saturday it continues at 11.00 a.m. with a keynote address. There will be a total of over 30 lectures and workshops in several parallel tracks. The Winterkongress will end with an evening event from 20.00 hrs onwards. In between and afterwards there will be time for exchange.

A ticket for non-members costs CHF 30 and for members CHF 20. Free codes for low-income earners and helpers are available via office[at]digitale-gesellschaft.ch.

We are looking forward to an inspiring congress atmosphere again this year.

The Winterkongress is a co-production of the Roten Fabrik and the Digitale Gesellschaft Schweiz.

Editorial remark by events.ccc.de: Both Digitale Gesellschaft in Switzerland and Digitale Gesellschaft in Germany use “Digitale Gesellschaft” as their proper names, without adding a country name. These are two independent organisations. We decided to add the country name, as we fear that otherwise a mismatch might be likely when this posting is read quickly.

DiVOC: Call for Angels

DiVOC: Call for Angels

English version below

Call for Angels

Liebe Lebewesen, bald ist es so weit: Die divoc 2022 steht vor der Tür. Und wir brauchen Engel. Genauer gesagt brauchen wir Heralds, Signal Angels, Übersetzerengel, Welcome Engel, aber auch Stream Watcher und Chat Room Beobachter. Bitte meldet euch unter divoc@neanderfunk.de damit wir möglichst bald wissen, wen wir wo einteilen können.

Danke.


[ENG]

Call for Angels

Dear living entities, we’re almost there: divoc 2022 will be opening it’s doors in a few days. So we’ll be needing the help of additional angels: heralds, signal angels, translation angels, welcome angels, but also stream watchers and chatroom observers. Please give us a short note under divoc@neanderfunk.de so that we know who’ll be coming to help us.

Thank you.

DiVOC: Call for Worlds

DiVOC: Call for Worlds

English version below

“Bridging Bubbles”

Lasst uns Brücken zwischen unseren normalen Blasen bauen, Orte um sich auszutauschen, neuen Wesen zu begegnen oder um altbekannte Hasen wiederzusehen.

Platz ist dafür reichlich vorhanden und wir hoffen, dass die Welt für dieses Divoc mindestens so bunt wird wie letztes Jahr.

Damit das bunte Chaos ein wenig Kohärenz haben kann, gibt es jetzt schon einen Styleguide unter bb3-style.betalars.de

Einen Logogenerator gibt es selbstverständlich auch: bb3.tils.pw

Wenn ihr mit eurer Welt an unserer Lobby andocken wollt, schickt uns eine Mail mit dem Namen eures Assemblies und einem öffentlich erreichbaren Link zu einem Git-Repository mit eurer Map an world@muc.hacc.space, alles Weitere schicken wir euch dann per Mail zu. Alle Karten, die uns bis zum 7. April erreichen, bauen wir in die Welt ein. Eine Bearbeitung späterer Einsendungen ist nicht ausgeschlossen, erfolgt aber in jedem Fall nur noch nach best effort!.

Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt — baut also euer Hackcenter nach, erschafft völlig neue Orte oder aktualisiert behutsam eure Karte von vorherigen Events (achtet dabei aber bitte darauf, dass ein Divoc bei weitem nicht so groß ist wie etwa eine rC3, und verkleinert eure Welt gegebenfalls etwas). Über gemeinsame Einreichungen mehrerer Assemblies oder kreative Brücken zu anderen Orten — ob als Fenster in ein Hackcenter oder Stream zur lokalen Waffelback-Session, würden wir uns natürlich besonders freuen.

Falls ihr dazu Ideen oder Fragen habt, schreibt uns gerne an.

Weitere Hinweise und aktuelle Informationen findet du im Wiki.


[ENG]

Let’s build bridges between our accustomed bubbles, places to exchange ideas, to meet new creatures or just to see old acquaintances again.

There’s more than enough space, and we hope that this divoc’s world will be as colourful as last year’s (at least!).

To bring some amount of cohesion to this chaos, we’ve decided to publish a styleguide on bb3-style.betalars.de

There’s also a Logo-generator on bb3.tils.pw

If you want to dock your map to our lobby, please send an email with the name of your assembly and a publicly-reachable link to a git-repository of your map to world@muc.hacc.space; we’ll come back to you with further information. All maps that reach us until April 7th will be part of the world. Processing of later submissions is not impossible, but will definitely be best-effort only!

As always, there are no limits here for your creativity — so go rebuild your hackcenter, create something entirely new, or carefully update the map you used at previous events (but please remember that the divoc is a far smaller event then e.g. the rC3, and — if applicable – scale your map down a little). Of course, we’d be especially happy about combined submissions by more than one assembly, or maps that build creative bridges to somewhere else, whether that means a window looking into a hackcenter or livestream to your local waffle-making session.

If you have an idea or a question, please let us know!

You can also find further information and hints in the wiki.

DiVOC Bridging Bubbles – Call for Expertise

DiVOC Bridging Bubbles – Call for Expertise

English version below

tl:dr:

  • Der CfP wird verlängert bis 20.3.2022
  • Wir greifen Putins Ukraine-Krieg an einem Thementag auf (Samstag, 16.04.)
  • Gesucht: qualifizierte Beiträge zu Geflüchtetenhilfe, OS-Intelligence, Fakt-Checking, offene Informationsflüsse, Schutz vor Cyberangriffen, Hackerethik, Versöhnung
  • Beiträge zu anderen ernsten und niedlichen Themen weiter gern gesehen!

Der Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine bestürzt uns. Niemals hätten wir gewollt, dass unser Thema, Bridging Bubbles, so aktuell werden würde. Denn - so unmöglich es in der aktuellen Lage scheint - wir werden Brücken bauen müssen zwischen Ukrainer_innen, Russ_innen und der Weltgemeinschaft; für alle und allen friedliebenden Wesen, die durch den Krieg in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Daher wollen wir am 16.04.2022 einen dedizierten Thementag anbieten.

Dafür suchen wir Beiträge, die qualifiziert über die Informations- und Machtblasen, die den Konflikt prägen, berichten können.

Unsere Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung fesselt uns an die Bildschirme. Doch auch technische Fragen lassen uns nicht los:

Was bedeutet es für unsere Gemeinschaft aus Hacker_innen, dass direkt neben uns ein Krieg geführt wird, der auch im Internet statt findet?

Was können wir als Zivilist_innen hacktivistisch konstruktiv für die ukrainische Bevölkerung tun? Wie können wir Kriegspropaganda entlarven? Wie können wir durch den freien Fluss von Kommunikation und Informationen einem Versöhnungsprozess helfen?

Wenn ihr uns am Samstag mit einem Diskussions- oder Fachbeitrag bereichern könnt, freuen wir uns über Einreichungen im Pretalx im Track Resilienz & Aufklärung und Mails an die Orga unter divoc@neanderfunk.de bis zum 20.3.2022.

Wir begrüßen auch Kunst und Performances, die sich mit dem Krieg auseinander setzen sowie Contributions zu einem kurzen Erklärfilm rund um Hackerethik und das Dekonstruieren vom “CyberKrieg”.

Mit der Konzentration auf einen Tag entscheiden wir uns jedoch auch bewusst dagegen, dass der Krieg zu einem Metathema für das ganze Event wird. Andere Dinge müssen weiter besprochen und niedliche Häschen wollen mit LEDs belötet werden.

Auch diese Beiträge sind weiterhin willkommen.

Be excellent to each other! бути відмінними один до одного! Будьте замечательные друг к другу!


[ENG]

tl:dr:

  • The CfP has been extended until 20.3.2022
  • We’re making Putins Ukraine war the topic for a whole day (Saturday 16.04.)
  • Looking for: qualified contributions about help for refugees, OS intelligence, fact checking, open flow of information, protection against cyber attacks, hacker ethics, reconciliation
  • Contributions to other serious and fluffy topics still welcome!

We are devastated by Putins military invasion of Ukraine. We could have never wanted our theme - bridging bubbles - to be as urgent. Because we will need to build bridges between Ukrainians, Russians and the international community; for the sake of every peaceful creature that has suffered due to the war.

This is why we will be dedicating Saturday, 16.04.22 to this topic.

We are looking for qualified reporting on the information and power bubbles that are shaping the conflict.

We stand in solidarity with out Ukrainian friends and the reports leave us restless. But many technical aspects are also on our minds.

We are a collective of hackers. What does that mean when there’s a war happening right at our doorsteps that is also being fought on the Internet?

What are constructive contributions we can make as civilian hacktivists for the people of Ukraine? How should we debunk propaganda? Can freedom of information help in the process of reconciliation?

If you can contribute a talk or a discussion on Saturday, we’d be happy for your proposal in Pretalx in track “Resilience and Education” or a mail to our content team via divoc@neanderfunk.de until 20.03.2022!

We are also looking forward to performances and works of art dealing with the topic. You can also contribute to an educational short on hacker ethics and debunking “cyber war”.

But by dedicating a day to this topic, we deliberately chose to not make it a theme for the whole event. There’s other subjects needing to be addressed and bunnies wanting to be illuminated with LEDs. These submissions will always be welcome.

Be excellent to each other! бути відмінними один до одного! Будьте замечательные друг к другу!

20. Gulaschprogrammiernacht

20. Gulaschprogrammiernacht

English version below

factory reset … done: hello, world

Mit Spannung habt ihr es erwartet, ein paar panische Nachfragen haben uns schon erreicht. Jetzt ist es endlich so weit: Wir laden euch dieses Jahr — eine Woche früher als sonst — herzlich zur 20. Gulaschprogrammiernacht ein!

Save the date: 19.05. – 22.05.2022 in HfG und ZKM, Lorenzstr. 15, 76135 Karlsruhe, Baden, Baden-Württemberg, Europa, Erde, Sonne, α-Quadrant, Milchstrasse, Laniakea

Diese GPN findet unter neuen und besonderen Bedingungen statt. Wie die Regelungen im Bezug auf die COVID19-Pandemie sind, können wir voraussichtlich im April 2022 einschätzen. Maßgebend sind die Vorgaben des Landes Baden-Württemberg.

More of the same

Auf der Gulaschprogrammiernacht gibt es wieder alles, was das Hacker- bzw. Haecksen-Herz begehrt: Vorträge, Workshops, Demoshow, Blinkedingsies, Musik, die mindestens zwei Leuten viel zu laut oder zu leise sein wird, ein großes Hackcenter, Karlsruhes Jahresvorräte an Mate und Tschunk, eine epische Lounge, eine wundervolle Lavawiese und natürlich viel Gulasch! Vier Tage lang wird wieder gehackt, vorgetragen, gebastelt und diskutiert, dass die Nullen und Einsen fliegen. Willkommen sind alle, von den üblichen Verdächtigen bis zu den noch völlig Unerfahrenen, Niedagewesenen.

Vorträge und Workshops

Wie viele Vorträge und Workshops letztendlich zur Auswahl stehen und wie interessant sie sein werden, das hängt ganz von euch ab! Wir freuen uns auf Vorträge zu bunt gefächerten Themen und einem breiten Workshopprogramm für alle Teilnehmer*innen. Eure Vorschläge könnt ihr im Pretalx einreichen. Wenn ihr nicht selbst etwas anbieten wollt, aber Menschen kennt, die ihr unbedingt als Speaker*innen auf der GPN sehen möchtet, dann werdet aktiv und weist sie auf diesen Aufruf hin. Bitte gestaltet Vorträge und Workshops möglichst barrierefrei und für ein breites Publikum verständlich. Die Vorträge werden standardmäßig aufgezeichnet und auf media.ccc.de online gestellt, ein Opt-Out ist jederzeit möglich.

Trollen

Die GPN funktioniert, wie alle anderen Chaos-Events, nur dank des tatkräftigen Einsatzes vieler Helfer*innen, die vom Infodesk bis zu den Livestreams alles am Laufen halten. Wer mitmachen will, kann sich bald im Trollsystem registrieren. Bei speziellen Tätigkeiten werden Neulinge eingewiesen, sodass auch hier keine Vorkenntnisse oder besonderen Qualifikationen nötig sind.

Für alles andere gibt es das Internet: Folge dem Gulasch.

Mini-FAQ

  • „Was kostet ein Ticket?“ – Es gibt keine Tickets und der Eintritt ist frei. Die GPN ist spendenfinanziert, die Preise für Getränke und Essen sind niedrig. Um die Veranstaltung in diesem und auch im nächsten Jahr zu ermöglichen, sind wir auf eure Spenden angewiesen.
  • „Warum sollte ich mich anmelden?“ – Damit wir wissen, wie viele Stühle, Tische, Gulasch- und Tschunkzutaten bestellt werden müssen. Textil-Swag muss bei der Anmeldung reserviert werden. Zudem bekommt ihr ein kostenloses ÖPNV-Ticket über die Anmeldung.
  • „Was sind Trolle?“ – So nennen wir unsere Helfer*innen, vergleichbar zu den Engeln bei anderen Chaosveranstaltungen. Komm vorbei und trolle mit uns!
  • „Ich habe noch andere Fragen!“ – Dann schau zuerst auf unserer ausführlichen FAQ nach und wenn du dort keine Antwort findest, schreibe uns eine Mail.

[ENG]

factory reset … done: hello, world

You have been eagerly awaiting it, a few panic-stricken inquiries have already reached us. Now the time has finally come: We want to invite you - one week earlier than usual - to the 20th Gulaschprogrammiernacht!

Save the date: 19.05. - 22.05.2022 at HfG and ZKM, Lorenzstr. 15, 76135 Karlsruhe, Baden, Baden-Wuerttemberg, Europe, Earth, Sun, α-Quadrant, Milky Way, Laniakea.

This GPN will take place under new and special conditions. Probably we will have some clarity of the actual local regulations regarding the COVID19 pandemic at some point in April 2022.The regulations of the state of Baden-Württemberg are decisive for us.

More of the same

At the Gulaschprogrammiernacht there will be everything what the heart of a hacker or a haeckse longs for: talks, workshops, demo show, blinkingthingies, music that - as always - will be way too loud or too quiet for at least two people. A big hackcenter, Karlsruhe’s yearly supply of mate and Tschunk, an epic lounge, a wonderful lava meadow and - of course - lots of wonderful goulash! For four days there will be hacking, lecturing, tinkering and discussing again that ones and zeros will fly. Everyone’s welcome, from the usual suspects to the (still) inexperienced and firsttimers.

Lectures and workshops

How many talks and workshops are going to be available and how interesting they will be is completely up to you! We are looking forward to a wide range of topics for talks and workshops for all participants. You can submit your proposals in the Pretalx. If you don’t want to offer something yourself, but know people you would like to see as speakers at the GPN, please forward this call to them. Please make your presentations and workshops as accessible and understandable as possible. Presentations will be recorded by default and posted online at media.ccc.de, opt-out is possible at any time.

Trolling

The GPN, like all other Chaos events, is only possible thanks to the energetic efforts of many helpers who keep everything running from the info desk to the livestreams. If you want to participate, you can soon register in the troll system. For some special activities newcomers will be instructed so that no previous knowledge or special qualifications are necessary.

For everything else, there’s the Internet: Follow the goulash.

Mini-FAQ

  • “How much is a ticket?” - There are no tickets and admission is free. GPN is donor-funded and prices for drinks and food are low. We rely on your donations to make this year’s and next year’s event possible.
  • “Why should I register?” - So we know how many chairs, tables, goulash and tschunk ingredients we have to order. Textile swag must be reserved at the time of registration. Also, by registering, you will get a free public transport ticket.
  • “What are trolls?” - That’s what we call our helpers, comparable to the angels at other chaos events. Come by and troll with us!
  • “I have other questions!” - Then first check our detailed FAQ and if you don’t find an answer there, write us a mail.
DiVOC Bridging Bubbles – Call for Participation

DiVOC Bridging Bubbles – Call for Participation

English version below

tl;dr Vorträge, Kunstprojekte und Musik für den Stream der DiVOC bb3. Deadline für die Einreichung: 13.3.2022, Veranstaltung vom 15.–18.4.2022.

Die Blasen und Echokammern, in denen wir uns alle bewegen, scheinen in der Pandemie noch enger und undurchlässiger geworden zu sein. Was sind das für Blasen, wer erzeugt sie, wie tauchen wir wieder daraus auf? Wir freuen uns über Vorträge rund um Technik, Wissenschaft und Politik und Gesellschaft. Besonders wünschen wir uns Themen, die sich mit der aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzung beschäftigen, mit Fragen der Partizipation und Barrierearmut, mit Wissenschaftsvermittlung und -leugnung und „Fake News“.

Und dieses Mal möchten wir ein Format ausprobieren: wir möchten jeden Tag ein Panel zu einem Themenkomplex haben, mit Expert*innen und verschiedenen Blickwinkeln. Ihr seid solche Expert*innen und möchtet zu einem Thema beitragen? Oder ihr habt ein Thema und möchtet Spezialist*innen vorschlagen? Dann reicht bitte entsprechende Vorschläge ein!

Für Vorträge haben wir eine Länge von entweder 30 oder 60 Minuten (plus Q&A) vorgesehen. Wenn ihr etwas besonderes vorhabt, können wir davon aber auch abweichen. Kunstprojekte und Musik stimmen wir individuell mit euch ab.

Alle Formate werden live gestreamt und zum Nachschauen aufgezeichnet; wenn ihr möchtet, könnt ihr euren Vortrag vorher aufzeichnen. Wir möchten aber auf jeden Fall ein Live-Q&A mit euch machen. Wenn es die Situation zulässt und ihr es möchtet, könnt ihr euren Vortrag auch aus einem der teilnehmenden Spaces halten. Wir freuen uns, wenn ihr in Bild und Ton vor der Kamera erscheint, aber wir finden kreative Lösungen, wenn das passt. Details zu all dem sprechen wir rechtzeitig vor Ostern mit euch ab.


[ENG]

tl;dr Talks, art projects and music for the stream of DiVOC bb3. Deadline for submissions: 13.3.2022, Event 15.–18.4.2022.

During the pandemic, the bubbles and echo chambers all of us inhabit seem to have gotten even tighter and more impermeable. We look forward to your talks about technology, science, politics and society. We’re particularly interested in talks addressing current social debates, questions of participation, accessibility, science education and science denial, and “fake news”.

And this time we would like to try out a new format: each day, we want to a have panel on a range of topics, with experts and different viewpoints. You are an expert and you would like to contribute? Or you have a suggestion for a topic and know people who are specialists? Then submit your suggestion, please!

Talks can have a length of either 30 or 60 minutes (plus a Q&A). If you have something special in mind, we can diverge from that. Art projects and music are coordinated individually.

All formats are streamed live and are recorded for later viewing; if you prefer, you can pre-record your talk. In any case, we would love to do a live Q&A with you. If the situation permits and you’re game, you can hold your talk from one of the participating spaces. We’re happy if you appear in front of the camera, but we’ll find creative solutions if that is not appropriate. We’ll discuss all details with you in time for Easter.