Posts Tagged ‘leipzig’

Phone infrastructure at 34C3

Thursday, December 21st, 2017

(german version below)

Telephone

Needless to say, we will provide to you a phone infrastructure at Leipzig. Please do not forget to bring your DECT and mobile phone with you (and the correct charger, maybe even a headset if you have one). The congress is hosted in Leipzig for the first time, really the biggest congress location ever and maybe we have some unknown constraints. We are prepared for this big event with up to four system components (in Hamburg we had one) and up to 60 antennas (in Hamburg we had 45). We try our best to provide a comprehensive DECT network, but can’t promise because of the unknown building. If you want a fallback, register a SIP extension and use a SIP Client e.g. with your smartphone.

We apologize for the very long waiting times to register your DECT phone. Technically it is not possible to speed up or process in parallel, but we will try a new solution called PoC-Q. You can push a button and get a queue ticket. Via a website you can check your position in queue and the estimated waiting time. Hence you can use your valuable time with whatever you want instead of waiting in PoC Help-/ Registration desk line in the glass hall. If you want to find out if your DECT device is compatible with the POC-PBX, have a look on the DECT Phone Compatibility List in the Eventphone Wiki or send us a tweet (@eventphone).

PoC-Q-Ticket

What about mobile phone network (GSM/UMTS)? You can assume that there will be a GSM/UMTS Network but very experimental. The GSM team give everything to setup the mobile network, but we cannot estimate how big and which frequencies. At the PoC we will install a dashboard with the current network status and we push the important news via twitter. 5000 blank, unlabeled SIM Cards will be available and we sell them at the PoC (CCL Level 0) from 26.12.2017, 11:00 a.m. Update: You can reuse SIM-Cards from past chaos events.

DECT, SIP and GSM/UMTS extensions can be registered in the Generic User Registration Utility (Guru).



Selbstverständlich wird es in Leipzig wieder jede Menge Telefon geben, also vergesst nicht euer DECT und euer Mobiltelefon einzupacken (und das passende Ladegerät, ggfs. Headset). Der Kongress ist zum ersten Mal in Leipzig, es ist bisher der größte Standort und wir haben möglicherweise einige unbekannte Einschränkungen. Wir haben uns gut vorbereitet und sind mit vier Anlagenteilen vor Ort (in Hamburg hatten wir nur eins) und können bis zu 60 Antennen nutzen (in Hamburg hatten wir 45). Wir geben alles, um eine flächendeckende DECT Abdeckung zu erreichen, aufgrund der unbekannten Gebäudebeschaffenheit, wollen wir jedoch nichts versprechen. Als Alternative bieten wir auch SIP Nebenstellen an, die z.B. mit einem SIP Client auf einem Smartphone genutzt werden können.

In den letzten Jahren hat uns die lange Schlange bei der DECT Registrierung gestört. Es ist technisch leider nicht möglich den Prozess zu beschleunigen oder zu parallelisieren, aber wir wollen eine neue Lösung mit dem Namen PoC-Q ausprobieren. Du kannst einen Knopf drücken und erhältst eine „Wartemarke“. Über eine Webseite kannst du deine Position sowie die geschätzte Wartezeit sehen und kannst deine wertvolle Kongresszeit anders nutzen als in der Warteschlange in der Glashalle zu stehen.

Wer wissen möchte, ob sein Gerät kompatibel mit der POC-Telefonanlage ist, kann sich im Eventphone-Wiki informieren oder uns via Twitter (@eventphone) kontaktieren.

Was ist mit dem (GSM/UMTS) Mobilfunknetz? Du kannst davon ausgehen, dass es GSM/UMTS geben wird, aber sehr experimentell. Das GSM Team gibt alles, um ein funktionierendes Netz zur Verfügung zu stellen, es ist jedoch noch nicht abschätzbar wie gut die Abdeckung sein wird und welche Frequenzen genutzt werden. Beim PoC werden wir ein Dashboard mit aktuellen Informationen aufbauen und wichtige Neuigkeiten sofort twittern. Es sind 5000 weiße unbedruckte SIM-Karten verfügbar die ab 26.12.2017, 11:00 Uhr beim PoC (CCL Level 0) verkauft werden. Update: SIM-Karten von anderen Chaos-Events können wiederverwendet werden.

DECT, SIP und GSM/UMTS Nebenstellen können wie immer im Generic User Registration Utility (Guru) registriert werden.

POC

auchwat: Chaos Camping Crew

Wednesday, December 6th, 2017

Du schläfst am liebsten im eigenen Bett?
In deinem fahrbaren Untersatz bist zu Hause?
Du suchst nur noch nach einem gut gelegenen Platz?

Deine Suche hat ein Ende.

Direkt auf dem Leipziger Messegelände haben wir 200 Stellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen und Bullis klargemacht, von denen du dir nun schnell noch einen sichern kannst.

Für 100€ pro Reisemobil oder Wohnwagen bieten wir dir

  • einen Stellplatz vom 25.-31. Dezember (jeweils 12:00h)
  • inklusive Frischwasserversorgung
  • inklusive Stromversorgung (230V/16A)
    Hinweis: Der Anschluss kann als Schuko- oder als 3-poliger CEE-Stecker (DIN49462) ausgelegt sein, daher solltest du für beide einen Adapter mitbringen
  • inklusive Chemietoilettenentsorgung und
  • wahrscheinlich auch eine Duschmöglichkeit in direktem Zugang

Hier geht es direkt zum Vorverkauf.

Wie immer wollen wir das Gelände sauberer wieder verlassen, als wir es vorgefunden haben.

Werde Teil des 34C3: Engeln mit System!

Thursday, November 30th, 2017

English version below.

logo 34c3

Du hast Dich doch sicher schon immer gefragt: Wie geht das eigentlich, dass eine Veranstaltung aus lauter Freiwilligen und mit Tausenden Besuchern nicht im Chaos versinkt? Wenn da niemand angestellt ist, wie kann das sein? Wir wollen das ein wenig erklären, aber auch um Eure Hilfe bitten.

Wir nennen all die freiwilligen Unterstützer „Engel“, sie sind das Rückgrat der Veranstaltung. Sie organisieren sich weitgehend selbst und erledigen schlicht alles, was bei einer so großen Zusammenkunft interessanter Menschen zu tun ist: vom Müllbeseitigen über die exquisite Selbst-Beköstigung bis zum High-Quality-Video-Streaming. Sie beantworten Eure Fragen, übersetzen die Vorträge, bewachen die Eingänge, verkaufen die Shirts oder helfen bei der Pressearbeit.

Und es sind viele: Letztes Jahr umsorgten über 2.500 Engel die 12.500 Teilnehmer rund um die Uhr. Die Anzahl wuchs mit der Vergrößerung der Veranstaltung, das wollen wir auch künftig erreichen. Nach dem ersten Aufruf über @engelsystem haben sich derzeit um die sechshundert Engel angemeldet. Das darf sich ruhig noch verdoppeln.

Bei uns steht dieses Jahr ein Umzug in eine neue Stadt und ein neues Gebäude an: Leipzig, Messegelände. Zudem erwarten wir einen leichten Zuwachs an Besuchern. Dennoch will jeder, der einmal die Congress-Erfahrung mitgemacht hat, ganz dringend dessen Charakter beibehalten. Und das geht nur, wenn wir genug Unterstützer haben.

Deswegen: Mach mit! Was Du als Engel bekommst, ist keineswegs nur Arbeit, Schlafverzögerung und Schweiß, sondern einen einzigartigen Einblick in den Congress und mit Sicherheit neue Freunde. Vor allem aber bist Du auf eine andere Art Teil des Congress. Du kommst gar in den „Himmel“, denn so nennen wir unsere Schaltzentrale zur Engelkoordination.

Echt jetzt, #tuwat!


angels 34c3

If you asked yourself: How can a chaotic hacker event like the Chaos Communication Congress run so smoothly for so many years when nobody gets paid for anything? We would like to explain and also ask for your help.

We call all our volunteers „Angels“. They normally carry a badge, and they are the backbone of everything. They are cleaning, filling the stomachs, providing high quality videos, and answering your questions all day long.

Last year more than 2.500 Angels helped to run the Congress with 12.500 visitors. The number of participants who register as Angels has grown over the years. And we would like to keep it that way. We don’t know yet, due to still shifting requirements, how many Angels we will need. But be sure to register if you want to find out.

This year’s Congress will take place in a new location in Leipzig and will have even more visitors. This means: We cannot know yet all possible new tasks that a new building and location will generate. But at the same time, we want to keep our way in organizing the event which is run entirely by volunteers. This can only work, if you consider being an active part in it.

Being an Angel does not only mean work, it is also an unique way to get to know the inner workings of the Congress, to meet hilarious and interesting like-minded people and to feel really as a part of the crowd. And you will go to „Heaven“ as we call the epicenter of coordination for all Angels. Heaven will always find a task and a co-angel to work with for you.

Really, #tuwat!

Picture: kambor-wiesenberg, CC BY 2.0.

Assemblies – it’s about time!

Saturday, November 4th, 2017

tl;dr register your assembly asap

We’ll have a huge chunk of an exhibition hall for the Assemblies with nearly three times the space as there was in Hamburg. To transform a faceless and boring exhibition hall into a cosy, hacky, welcoming and inspirational place, we need you!

Over the last years the concept of Assemblies was constantly evolving and changing. With our move to Leipzig, there are new challenges and opportunities. In this huge space, Assemblies, people and groups will gather around different subjects, interests and competences. These will be represented by “Chaos Competence Centers.”

A Chaos Competence Center is a structure very much like a village at Chaos Communication Camps: The usual Chaos where Assemblies blend into each other and everyone cares.

Chaos Competence Centers can provide stages, workshop spaces, shared areas and cosy places to talk, discuss or chill, and much more – only your imagination is the limit! For a start, some bigger groups went ahead to form Chaos Competence Centers. They evolve around a subject, but are by no means limited to it:
“The Hive” will gather machines that fabricate anything out of digital bits and real materials; “Chaos West” will gather all objects that move over the floor, they even have a huge test track for your motorized couch; Freifunk will be bigger than ever – expect many more Chaos Competence Centers!

If your assembly covers similar topics and interests as one of the existing Chaos Competence Centers, please attach and join! Also, please feel free to create your own Chaos Competence Center and let gravity do its work to catch more assemblies, we’re curious!

Besides these Chaos Competence Centers, there will be a lot of space for your very own ideas and projects; have fun and let others participate in what you’re doing!

empty hall
The exhibition hall is an empty field where we’d love to see areas growing, spaces and places for things and people – we want to see rooms spawning where you place furniture and tools, host workshops and even provide stages next to them. As long as you meet the technical regulations of the Messe Leipzig (PDF) you can bring and build literally everything in there. (tl;dr tech specs: Max. 30qm² continuous ceiling, everything “B1 flame resistant”, maximum height 4.5m, no two-story buildings with both floors accessible by people, if in doubt: ask!!)

Certainly we’ll provide some tables and chairs “as usual” for all Assemblies who don’t want or can’t build big infrastructures and focus more on meet-up and work together on projects.

Due to the fact that this year all the assemblies will be sharing one big hall, there will be some challenges: light and noise. So if you plan to bring very bright or very noisy stuff, please keep in mind that there will be a couple of thousand people in the same room with you!

Leave the floodlights and Disco PAs at home, think about low ambient light design or table-spot-lights for hardware-hacking and be creative about noise pollution – you might also try concepts such as “silent disco”, DECT, rad1o or FM transmitted talks/workshops. Be prepared not to run your loud machines while your neighbors wanna run a workshop or host a talk. Dampening noise and blocking light pollution can also be accomplished by creating walls – from fabric or other materials; be creative! Transforming this huge hall into a maze of cozy corners is our quest for this year’s congress!

We can’t wait to see the huge space busy and full – also we’re curious to see your living room, workshop and hackspace on this empty field.

So now it’s up to you: Register your Assembly now, tell us what you want to bring, build and do!

Call for Papers: CryptoCon16 – Patch Me If You Can

Wednesday, March 9th, 2016

(English version below)

Vom 19. bis 22. lädt der Leipziger Hackerspace sublab e. V. sowie das Bündnis Privatsphäre Leipzig e. V. zur CryptoCon161 in die Räumlichkeiten im Westwerk in Leipzig-Plagwitz ein. Dieses Jahr unter dem Motto “Patch me if you can!” beschäftigen wir uns zum vierten mal vier Tage lang mit:

  • Kryptografie
  • praktische Verschlüsselung
  • dezentrale Kommunikationsstrukturen
  • Rechts- und Regulierungsfragen in der digitalen Gesellschaft
  • Datenschutz
  • Privatsphäre
  • offene Hardware
  • Hacktivism
  • Angriffszenarien auf IT- und Kommunikationssysteme * Sichheitslösungen und -protokolle

Seit den Enthüllungen von Edward Snowden im Jahr 2013 werden die schlimmsten Befürchtungen was staatliche und geheimdienstliche Überwachung angeht, mit schöner Regelmäßigkeit bestätigt oder übertroffen. Private Firmen stellen ihre imensen Datensammlungen, angelegt mit Zustimmung der Nutzer, sehr oft bereitwillig zur Verfügung oder werden in die Rolle zu Hilfsheriffs in gesetzlichen Grauzonen gedrängt.
Oft wurde versprochen, das sich ab sofort all dies ändern werde, oft sollte der Sache auf den Grund gegangen werden. Passiert bisher: Nichts.
Schlimmer noch, anstatt die Geheimdienste einer grundlegenden Reform zu unterziehen, eine wirksame staatliche Kontrolle einzurichten, die Zusammenarbeit mit den Diensten der USA einzustellen, private Datensammlungen ernsthaft zu regulieren, werden nicht nur alle Bürgerinnen und Bürger, sondern JEDE*R der in Bundesrepublik elektronisch kommuniziert in Zukunft noch stärker überwacht werden. Mit der Einführung der Mindestspeicherfrist (ab 2017) in Deutschland und dem fortgesetzten Ausnahmezustand in Frankreich, der die demokratische Auffassung des Rechtsstaates weiter erodiert, ist ein Ende staatlicher Überwachungsmaßnahmen in Europa nicht absehbar.

Wir laden alle Menschen ein, Teil der CryptoCon16 werden, um sich kreativ, kritisch, aufklärend, erläuternd oder berichtend mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Wir möchten dazu anregen Kunstinstallationen, Vorträge, Workshops, Präsentations- und Diskussionsideen, sowie Kunstprojekte und Performances einzureichen. Sendet dafür, bitte bis 15. März 2016, 23:59 CET, eine kurze Beschreibung eures Beitrages und der Zeit, die ihr dafür veranschlagt, an cryptocon bei sublab punkt org oder tragt euch direkt in unser Konferenzplanungssystem[1] ein.

Vorab einen Eindruck von der Veranstaltung bekommen kann man durch die in den letzten Jahren aufgezeichneten Videos[2][3][4].

[1] Projekt einreichen
[2] CryptoCon15
[3] CryptoCon 14
[4] CryptoCon 13


For the the fourth time Leipzig Hackerspace sublab e.V. and Bündnis Privacy Leipzig e.V. invite everybody to our security conference CryptoCon16 themed “Patch me if you can”. Ehe event will take place from May 19 until May 22, 2016, at our location in Leipzig-Plagwitz (Westwerk).
For four days, we will focus on:

  • cryptography
  • practical approaches to encryptopn
  • decentralized communication infrastructure
  • law and administrative questions
  • privacy
  • open hardware
  • hacktivism
  • attacks on IT and communication systems
  • security solutions and protocols

In 2013 Edward Snowdens uncoverings made our worst nightmares come true. Federal and Intelligence surveillance these days even outperforms our most pessimistic predictions.
Private companies housing tremendous amounts of data, of collected with users conscent. Legal limbo often makes them becoming sheriffs deputy, when request by government agency come in.
We were promised, that all this was about to change, one will get to the bottom of it. But as of now: Nothing happened. Nothing changed.
Even worse, instead of making the intelligence agencies subject to massive reforms, build up an effective federal control, restrict cooperations with agencies from overseas, restrict private data aggregation, federal surveillance will even be expanded.
Mindestpeicherfrist (data retention, from 2017) in Germany, permanent state of emergency in France, will be only the first steps towards an all Europoean Police State.

We invite all people to become a part of CryptoCon16. Get involved, may it be by submitting a creative or critical project, clarifying or explaining a specific issue, report about something, or basically almost everything you can imagine. We would like to motivate you, to submit installations, lectures, workshops, presentations or ideas for panels and discussions as well as art installations and performances. Please submit your project until March 31, 2016 23:59 CET. A short description of your project along with the approximate time duration to cryptocon at sublab dot org or submit it directly to our conference tool[1].

To get an impression of CryptoCon we recommend the recordings of our previous events[2][3][4].

[1] Submit your project
[2] CryptoCon15
[3] CryptoCon 14
[4] CryptoCon 13