Tag: englisch (page 1 of 3)

#rC3: Es war einmal kein Congress …

English version below

Guten Abend, und willkommen zum Closing-Event. 4 Tage Veranstaltung haben wir jetzt hinter uns, nicht immer ist alles ganz gut gelaufen, aber hey, es war für uns alle das erste Mal und es war eine großartige Veranstaltung. Diese remote Chaos Experience war genau das: eine Chaos Experience, eine großartige. Ich hab es mehrfach geschafft, in die Lobby zu laufen, um an einen bestimmten Ort zu gehen, und wie auf jeder realen Congress-Veranstaltung mich 2 Stunden später an einem völlig anderen Ort, mit völlig fremden Leuten wiederzufinden, um etwas zu entdecken, von dem ich gar nicht wusste, dass es existiert.
Ich glaube, das ist Euch allen auch passiert. Ich glaube, dieses Event hat Geschichte geschrieben und Geschichten. Und weil der Winter die Zeit für Geschichten ist und Nerds irgendwie alle kleine Kinder sind, die gern Geschichten hören, hab ich Euch eine mitgebracht, und die werde ich Euch jetzt erzählen. Ah, da fällt mein Lesezeichen gleich weg … Na dann, ran an den Kamin, macht’s Euch gemütlich und viel Vergnügen beim Zuhören …

Es begab sich zu einer Zeit, dass das Volk der Nerds sein großes Jahresfest feiern wollte. Aber das Land war von einer Seuche heimgesucht, und es war gefährlich hinauszugehen und anderen Entitäten zu begegnen. Die Nerds klagten sehr, denn dieses Fest war der größte Feiertag in ihrer Welt. Dennoch waren sie alles kluge Wesen, und weil kluge Wesen keine anderen Wesen schädigen wollen, entschied das Festkomitee, dass die Feier im Jahre der Seuche ausfallen sollte.

Continue reading

36C3 content teams running full steam

Last Sunday at midnight the submission period for our Call for Participation ended. The last submission, by a Swiss, landed just in time at 23:59:20 UTC. Our content curation teams will now use the next two weeks to review, rate, sort, and ultimately decide on a large number of submissions. We intend to inform all submitters on November 11th on whether we found a place for them in our Fahrplan.

At the time of our coordination meeting on Sunday there were 690 pending submissions in our system. To put this into perspective: If you would want to just spend a minute to review them all, you would be busy for eleven and a half hours. Another way to look at the numbers is that nearly five percent of 36C3 participants have applied to present a lecture!

Continue reading

Press accreditation to #35C3

[Es gibt weiter unten eine deutsche Version.]

As you might have noticed by now, the 35th installment of Chaos Communication Congress titled „Refreshing Memories“ will open doors in Leipzig, Germany, December 27-30th, 2018.

We welcome members of the press on grounds and would kindly ask you to request prior press accreditation. To do so, please send your name and the media you will be reporting for via email to press-accreditation@cccv.de. If you plan to take pictures or record videos as part of you reporting, that’s no problem in general, but accreditation is mandatory in that case. Please add a line telling us what your plans are.

Be sure to submit your request for press accreditation before December 16th, 2018 – and only to the address above. We’ll be glad to answer any questions by e-mail and are looking forward to welcome you at 35C3.


Wie ihr wahrscheinlich bereits mitbekommen habt, wird die 35. Ausgabe des Chaos Communication Congress unter dem Motto „Refreshing Memories“ vom 27. bis zum 30. Dezember 2018 in Leipzig seine Pforten öffnen.

Journalisten aller Medien sind herzlich willkommen, wir bitten jedoch darum, sich im Vorfeld der Veranstaltung zu akkreditieren. Bitte sendet dazu eine formlose E-Mail mit dem Namen und der Plattform, für die ihr berichtet, an press-accreditation@cccv.de. Wenn Bild- bzw. Videoproduktion Teil der Berichterstattung ist, ist eine Akkreditierung erforderlich, wir bitten um einen entsprechenden Hinweis in der Anmeldung.

Um alle Anfragen vor der Veranstaltung bearbeiten zu können, endet die Akkreditierungsphase am 16. Dezember 2018 – auch können wir einzig für Anfragen an die obige Adresse garantieren, dass sie bearbeitet werden. Gern beantworten wir weiterführende Fragen und freuen uns über euer Kommen.

Photo by Yukiko Matsuoka under (CC BY 2.0).

#35C3 Memory Lane: Das erste Türchen

35c3-kalender 1

Das erste Türchen.

2011 war das letzte Jahr, in dem der Chaos Communication Congress im Berliner bcc gastierte. Passend zum damaligen Motto „Behind enemy lines“ kommentierte der Schriftsteller und Journalist Cory Doctorow in seinem Vortrag „The coming war on general computation“ vor vollem Haus die Copyright Wars.

35c3-kalender 1, doctorow

Cory Doctorow beim #28C3.

Der in Toronto geborene Doctorow erklärt, wie in den 1990er Jahren durch Kopierschutz und Digital Restriction Management eine Bewegung angestoßen wurde, die mit Kanonen auf Spatzen schoss, uns nach und nach die Rechte über unsere Rechner entriss und sie in Unterhaltungs- und Haushaltsgeräte verwandelt, über die nicht mehr wir, sondern die Herstellerkonzerne die volle Kontrolle haben.

Der Vortrag ist heute noch so aktuell wie vor sieben Jahren, und Doctorow zuzuhören, ist ohnehin immer ein Erlebnis. In „Memory Lane“ Teil 1 legen wir Euch das Video seines Vortrags ans Herz, die heimliche Keynote des Jahres 2011 beim 28C3.

In Hinblick auf aktuelle Berichterstattung wie die Implant Files mutet das folgende Zitat fast prophetisch an:

As a member of the Walkman generation, I’ve made peace with the fact that I will require a hearing aid long before I die, and of course it won’t be a hearing aid, it will be a computer I put in my body. So when I get into a car – a computer I put my body into – with my hearing aid – a computer I put inside my body –, I want to know that these technologies are not designed to keep secrets from me and prevent me from terminating processes on them that work against my interests.

Was das mit katzenessenden Menschen und dreirädrigen Bankräubern zu tun hat, könnt ihr hier nachhören:

Das Video von Cory Doctorow ist in zwei Formaten verfügbar.

Sicher sein und sich sicher fühlen auf dem Chaos Communication Congress

Der Chaos Communication Congress ist in den letzten Jahren rapide gewachsen. Von 3.500 Leuten in Berlin hat sich unsere Teilnehmerzahl auf 6.000, dann 12.000 und nun 15.000 in Leipzig gesteigert. Während die Infrastruktur weitgehend problemlos mitgewachsen ist, mussten wir uns einigen neuen Herausforderungen stellen, die bei Veranstaltungen dieser Größe hinzukommen.

Wir stellen daher unser zentrale Anlaufstelle für Hilfsangebote auf dem Congress und unsere neue Schiedsstelle vor.

Feeling and being safe at Chaos Communication Congress

The Chaos Communication Congress rapidly grew in size over the past few years: From 3,500 attendees in Berlin, we scaled to 6,000, then 12,000 and now 15,000 attendees in Leipzig. While most of our infrastructure grew along quite well, we noticed that new challenges arise with hosting events of such scale.

That’s why we’d like to introduce our new central site where to get help on CCC events and our new arbitration board.

Bild von HDValentin, CC BY-SA 2.0.

AUFBAU / BUILDUP

+++english version below+++

Liebe Engel,

Hier ein paar wichtige Dinge für den 34C3 Aufbau.
Bitte lest euch alles durch.

Aufbauhelfer

Genau wie der 34c3 selbst können Auf- und Abbau nur mit der tatkräftigen Unterstützung nahezu überabzählbar vieler Engel funktionieren. Daher vielen Dank an alle die dabei sind wenn es gilt den Congress nach Leipzig bringen, wir wissen jede Hilfe sehr zu schätzen.
Obwohl der Aufbau nominell schon am 16.12. losgeht, wird das ganze erst ab dem 18.12. echt parallelisierbar ablaufen. Davor müssen auch wir uns erst mal zurechtfinden und warmlaufen. Wir empfehlen daher insbesonders Nicht-Locals lieber nochmal ein Wochenende auszuspannen, zu tun wird es vom 18. bis 26. auf jeden Fall genug geben.

Zu welchen Zeiten bauen wir auf:
8:00 bis 24:00

  • Geschlossenes Schuhwerk (am liebsten mit Schutzkappe/S1 oder höher)
  • Handschuhe (können nicht Schaden, muss aber auch nicht sein)
  • Warme Kleidung. Es könnte kalt werden in den leeren Hallen.

BEACHTE: Wir können dir weder ein Ticket noch einen Schlafplatz bieten!
Auch in der Halle schlafen ist nicht möglich!

Assembly-Aufbau

Solltet ihr größere Dinge mitbringen oder aufbauen wollen, so muss das vor dem 26. passieren. Sprecht das in diesem Fall bitte zwingend mit dem Assemblyteam ab! Der normale Assembly-Aufbau startet ab dem 26. Wenn möglich gestaltet eure Anlieferungen auch so, dass nichts vor dem 26. angeliefert wird. Weitere Info dazu wird es bald in einem gesonderten Blogpost geben.

Wir freuen uns darauf mit euch einen großartigen 34C3 zu erleben.

Euer Logistik Team

 

+++english version+++

 

Dear Angels,

Below are some important details for the 34C3 Buildup.
Please read them carefully.

Buildup Angel

Similar to the 34C3 it self, buildup and teardown only work thanks to the heroic effort and participation of countless volunteers. Warm thanks to everyone who helps to bring Congress to Leipzig, we very much appreciate every bit of help.
Even though buildup nominally starts on the 16.12. true parallelisation does not take hold until the 18.12.. Before that we need some time to boot and warm up ourselves. For this reason our suggestion (especially to non-local volunteers) is to have a relaxed weekend partying in leipzig or get some (probably much needed) sleep in advance, there will be more than enough work to do from the 18. to 26..

Times for the buildup:
8:00 to 24:00

  • Closed footwear (preferably hard-toed / German “S1 Sicherheitsschuh”)
  • Working gloves. (You don’t _need_ to bring them, but they’re nice to have)
  • Warm clothing. Empty exhibition halls tend to be cold.

NOTE: We will not be able to provide you with a ticket and/or sleeping place. It is also not possible to sleep in the exhibition hall.

Assemblybuildup

If you plan to bring, or construct big things for your assembly, please be aware that this needs to happen before the 26th and that you have to have to run it past the assembly team. The usual Assembly buildup will start on Dec. 26th. If possible please arrange deliveries for the 26th onwards only. More information on Assembly buildup will follow in a separate post soon.

We’re looking forward to have an awesome 34C3 with you.

Your Logistic Team

The Congress is not only what the streams tell you

There is an English version below.

Das Programm im Fahrplan und auf den Bühnen des 34. Chaos Communication Congress ist nur ein sehr kleiner Teil dessen, was die größte Hacker-Zusammenkunft Europas ausmacht. Der Congress lebt vor allem davon, was wir alle draus machen: viele Workshops, Bastel-Projekte in einer unglaublichen Vielfalt, kleinere Bühnen in den Assemblies und natürlich die Gespräche und Revolutionspläne auf den Gängen. Denn der 34C3 ist bei weitem nicht nur, was aus den Streams kommt.

chaos communication congress hackcenter

Willst Du Dich inhaltlich beteiligen?

Wenn Du Deine Ideen und Projekte im neuen Veranstaltungsort in der Leipziger Messe einbringen willst, auch solche, die vielleicht für den Fahrplan abgelehnt wurden, dann bieten sich die selbstorganisierten Workshops an (self-organized sessions). Sie haben gegenüber den großen Bühnen den Vorteil der unmittelbaren Kommunikation zwischen Teilnehmern und Ideengebern und waren schon oft Ausgangspunkt für neue Projekte. Wir haben viel Platz für diese Workshops und auf den großen Bühnen zusätzlich die Lightning Talks vorgesehen: mehrere Stunden voller Präsentationen von jeweils wenigen Minuten, um Ideen bekanntzumachen, Mitstreiter zu finden und sich vor einer Masse Zuhörer auszuprobieren.

Wenn man sich einer Assembly anschließt oder selber eine gründet, liegt es in der Hand der Organisatoren, eigene Inhalte anzubieten. Das wurde in den vergangenen Jahren in vielen Assemblies mit eigenem Programm und wachsendem Engagement ausgebaut und macht den Congress für manche zu einer echten Entdeckungsreise. Der Chaos Computer Club ist mit weit über 9.000 Mitgliedern schlicht größer geworden und bringt zum Jahresende auch viele befreundete Aktivisten zusammen, so dass in genau jeder der vielen Assemblies etwas Neues zu entdecken ist.

Wir kommen zum Congress auch deswegen zusammen, um all dem einen Raum zu geben. Wenn Du Dich inhaltlich beteiligen willst, helfen wir dabei. Das ist der Sinn der ganzen Sache. Du kannst Dich für Workshops und Lightning Talks der technischen Hilfsmittel wie unserem Wiki bedienen und Dich eintragen. Wir koordinieren dann das Organisatorische rund um die Räume, Technik und Bühnen. Du kannst aber auch eines der Teams direkt kontaktieren, um Deine Idee unter die Leute zu bringen: zum Beispiel das Sendezentrum der Podcast-Spezialexperten, das Presse-Team mit Kontakten zu Journalisten aus aller Welt oder die Assemblies, die sich für Deine Idee anbieten.

Was wir nicht gern auf dem Congress sehen wollen: Produktwerbung und sonstige PR sowie Projekte mit militärischem oder geheimdienstlichem Hintergrund. Bleib weg, wenn das Dein Plan ist.

chaos computer club hackerethics

Looking forward to an amazing 34th Chaos Communication Congress at Leipziger Messe: The curated talks on the stages found in the programme (Fahrplan) are only a tiny fraction of what’s going on at 34C3. And Congress is not what your TV station aka the streams tell you.

If you feel that a pressing matter, an idea, or a project you want to present needs a stage on Congress, please use any of the self-organized sessions to raise awareness: We have room for lightning talks and workshops, and many assemblies provide their own stages. If you think that our content teams just did not understand the genius of your project, please create or contact an assembly to present it to the public and organize a hands-on-workshop to let our participants play with it.

If you need help getting the word out, contact Sendezentrum to arrange an interview about the topic, ask an assembly, talk to the press wandering around or contact the press team to help you do so. We want to help participants to get involved, that is basically what the Congress is all about!

Please refrain from selling products or PR bullshit of any kind. We are also not open to projects with military or secret agency background at any events of the Chaos Computer Club.

Pictures: miguel, CC BY-NC 2.0.

Welcome to HHackertours – your provider of sightseeing tours for technical enthusiasts!

Visiting the 33C3 and wondering what the city has to offer? Try one of our tours! Our goal is to show Hamburg to the visitors of the 33C3 like no other tour guide would. We have selected tours showing the behind the scenes of our most fascinating technology related sites.

Save a seat for a tour on our webpage and follow us on Twitter to get updates about new tours, changes and important updates. We also have a page in the congress wiki to help you find our assembly.

Here’s a list of our tours (English and German):

Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY)

DESY

DESY – CC BY-NC-ND 2.0 via flickr/Kay_B

If you’ve ever wanted to stand next to a particle accelerator, DESY is the place for you. One of Europe’s leading accelerator research centers, our tour will give you an idea of how particle physics and a host of other sciences are advancing with the help of scientists from all around the world. No special physics background necessary!

Miniatur Wunderland Backstage

Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland – CC BY-NC-ND 2.0 via flickr/Norman Z

Get an in-depth view of the internal wiring, decoders, computers etc. Explore the details of the ‚intelligent‘ car system and the process behind it. During the tour one of the guides will give you details on concepts, model building, construction and technology. You are encouraged to take photographs any time! Included in the price is a day-pass for the whole exhibition.

Container-Terminal (soon online)

Container Terminal Altenwerder

Container Terminal Altenwerder – CC BY 2.0 via flickr/Alexander Svensson

The harbour tour “eye to eye with giants” takes you directly onto the container terminals of the second largest harbour in Europe. You will visit CTA (Container Terminal Altenwerder), with semi-automated container bridges and fully-automated transfer and storage of containers. The on-site container transport is done by fully-automated container transport vehicles. The only drawback is, you have to stay inside the tour bus.

St. Pauli Museum and Kiez Tour

Hamburg is famous for it’s amusement quarter around the Reeperbahn, commonly referred to as the “Kiez”. It is a colourful mix of clubbing and red light district, with a lot of history. Why not get that history told on a guided walk around the area and warm yourself up at the museum afterwards? Typical drinks for Hamburg included.

St. Pauli Museum and Bone Crypt

Would you have guessed that Hamburg has a bone crypt? Even most people living here don’t know about it, but it’s right in the middle of our amusement district St. Pauli, underneath a baroque church. Have a chill go down your spine while looking at those bones and learn about the only bone crypt in northern Germany, which was opened to the public just last year.

Older posts

© 2021 CCC Event Blog

Theme by Anders NorenUp ↑