Rück-Bauwat!

December 29th, 2017

English version below.

Hallo am Kongress teilnehmende Lebensformen,

morgen geht der 34c3 leider zu Ende und es steht der Abbau an. Dazu brauchen wir eure Hilfe.

Wir bitten alle Assemblies, mit dem Ende des Closing-Event um 18:15 am 30.12. ihre Assembly zurückzubauen. Nachdem ihr eure Assembly zurückgebaut habt, stapelt bitte eure Tische und Stühle sortenrein und stickerfrei. Bitte entfernt dabei die Stühle und Tische nicht von eurer/em Assembly/Planquadrant, sondern stapelt sie an Ort und Stelle.

Mit dem Abbau der Assemblies ist es aber nicht getan, für den weiteren Abbau freuen wir uns über jede helfende Hand. Wir erstellen fleißig Abbauschichten im Engelsystem und bitten darum, euch einzutragen. Auch nachdem das Engelsystem offline geht, werden wir noch Abbau betreiben und der Abbau-Heaven wird von Halle 4 aus weiter operieren. Für alle motivierten Engel wird es an Tag 4 um 13 Uhr auch ein Abbaumeeting im Heaven geben.

Auch nach dem 30.12. werden wir noch bis zum 7.1. viel Hilfe brauchen. Bitte meldet euch dafür zwischen 10 und 22 Uhr in Halle 4 und haltet nach weiteren Blogposts Ausschau.

Euer Auf-/Ab- und Raubbau Team

 

English version:

Dear life forms participating in Congress,

tomorrow, 34c3 will sadly come to an end and teardown awaits. For that, we need your help.

We ask all assemblies to dismantle their installation after the Closing Event at 18:15 on December 30th. After packing your stuff, please stack your tables and chairs correctly sorted and clean of stickers. Please do not remove said chairs and tables from your assembly place, but stack them at the very location.

But tearing down the assemblies is not everything, we are happy for every helping hand. We are creating teardown shifts in the Engelsystem and ask you to sign up for them. After the Engelsystem will have gone offline, we will continue with teardown and Teardown Heaven will operate from Hall 4. There will be a teardown meeting in Heaven on day 4, 13 o’clock.

After December 30th, we will need much help till January 7th. Please come to Hall 4 between 10 and 22 o’clock and keep looking for further blog posts.

Your buildup and teardown team

Assemblies am 27.12.

December 27th, 2017

English version below.

Hallo liebe Assemblies,

bitte beachtet, dass ihr heute, wenn ihr auf das Gelände fahren wollt unbedingt vorher ein Bändchen braucht. Desweiteren brauchen wir von euch das Kennzeichen von den Fahrzeugen die zum Entladen auf das Gelände müssen. Bitte schickt euer Kennzeichen in einer Mail an 34c3@c3loc.de. Sonst könnt ihr heute nicht auf das Gelände fahren.
Bitte beachtet, dass ihr maximal 45 Minuten auf dem Gelände verbringen dürft.
Danach zählt das als Parken und kostet 64€.

English version:

Dear Assemblies,

please be aware that you need your congress wristband to enter the premises from today on. Furthermore we need you to send us your car’s number plate if you need back access to unload them, please send them as an email to 34c3@c3loc.de. Otherwise you won’t be able to enter the lot with a car. Please do keep in mind that you must spend at most 45 minutes in the lot. Afterwards parking will cost 64€.

Translations at 34C3 · Übersetzungen am 34C3

December 26th, 2017


Deutsche Version: unten

TL;DR: Just like in previous years, a team of translation angels will be on hand to whisper simultaneous interpretations of all talks at 34C3 in your ear, starting right on day one. All German talks will be translated to English, and all English talks to German. There is a second translation stream in all four locations that we will use for various target languages – catch the heralds’ announcements for details. To listen to the translations, you will need a device with either a web browser, a generic audio stream player (such as VLC), or a Mumble client (“work in progress”). We cannot provide any transmission technology that is independent from the Internet this year, but we are working to make the IP-based technologies more immediate and reliable than in previous years. More details about receiving the translations are below. Bookmark https://streaming.c3lingo.org/ for all required pointers and updates. By the way, you can also join us.

Details:

With the continuing growth of the congress and the move to a new location, serving our translations via DECT is no longer feasible. We will have two distribution technologies this year – both new and hopefully accessible to everyone. Since this is the first year with the new system, there might still be some glitches, but we will do our best to make this transition as painless as possible.

1. You can listen to the translations at https://streaming.media.ccc.de/34c3_translated, kindly provided by the VOC. This is specifically optimised for listening in the lecture hall, minimising latency compared to the normal stream. You can listen directly in the browser or import the link to your VLC player on any device. Instructions for this will be made available on https://streaming.c3lingo.org/. Note that latency might be a tad higher due to technical constraints.

2. We are setting up a Mumble server. However this is “work in progress”. This server had very low latency in our tests. It can be found at mumble.c3lingo.org on the standard mumble port (64738). You can access this server on a mumble client of your choice, our recommended clients are listed at streaming.c3lingo.org. We have also set up a web client at https://mumble.c3lingo.org/ that allows you to use Mumble in your browser without specific Mumble software.
The Mumble channels are ordered according to hall name. We have two channels in each hall. The first channel is for the translation to English or German, the second channel is the optional translation to another language. The heralds will announce whether and which other language will be offered. We have configured the channels so that you will only be able to listen, not talk.

We will update https://streaming.c3lingo.org/ with recent information and pointers, so this is a good place for you to check at the beginning of each talk. As always, our translations are also available when streaming the talks off-site (at streaming.media.ccc.de) and when viewing the talks later (at media.ccc.de).

Since this is the first year we’re using Wi-Fi as our sole means of streaming our translations at the Congress site, please do let us know any issues, preferably via Twitter. (@c3lingo or hashtag #c3t) or via email to hello [at] c3lingo.org.



English Version: above

TL;DR: Wie schon in den Jahren zuvor stehen unsere Übersetzungs-Engel bereit, die dir eine Simultanübersetzung aller Vorträge auf dem 34C3 ins Ohr flüstern. Alle deutschen Talks werden nach Englisch übersetzt und alle englischen Talks nach Deutsch. In allen Sälen gibt es einen zweiten Übersetzungs-Stream, den wir für verschiedene Zielsprachen benutzen – Details werden von den Heralden bekanntgegeben. Um die Übersetzungen zu hören, brauchst du ein Gerät mit einem Web-Browser, einem üblichen Audio-Stream-Player (etwa VLC) oder einen Mumble-Client („work in progress“). Wir können dieses Jahr keine Übertragungswege anbieten, die ohne das Internet auskommen, aber wir bemühen uns, die IP-basierten Übertragungswege mit geringerer Verzögerung und mehr Zuverlässigkeit als bisher zu betreiben. Für mehr Details über den Empfang der Übersetzungen lies weiter. Lege ein Lesezeichen an für https://streaming.c3lingo.org/, dort gibt es alle nötigen Verweise und Neuigkeiten. Übrigens kannst du auch bei uns mitmachen.

Details:

Der Congress wird immer größer, daher ist es nicht mehr möglich, unsere Übersetzungen via DECT anzubieten. Dieses Jahr haben wir zwei Übertragungswege – beide sind neu und hoffentlich passend für alle. Weil alles neu ist, kann es Kinderkrankheiten geben, aber wir bemühen uns, alles so schmerzlos wie möglich zu machen.

1. Ihr könnt die Übersetzungen live auf https://streaming.media.ccc.de/34c3_translated anhören. Diese Seite wird freundlicherweise vom VOC bereitgestellt. Der Stream dort ist speziell dafür optimiert, ihn in den Sälen direkt zu hören, und hat weniger Latenz als der normale Stream. Ihr könnt direkt unter dem Link im Browser hören oder den Link im VLC-Player importieren (cross-platform). Eine kurze Anleitung, wie man den Stream in VLC öffnet, findet ihr unter https://streaming.c3lingo.org/. Trotz der Optimierungen könnte die Latenz hier etwas höher sein, daher haben wir noch eine zweite Option bereitgestellt, die in unseren Tests weniger Latenz hatte.

2. Wir sind dabei, einen Mumble-Server aufzusetzen. Dies ist aber noch „work in progress”. Dieser hatte in unseren Tests sehr geringe Latenz. Den Mumble-Server antwortet auf mumble.c3lingo.org auf dem Standard-Mumble-Port (64738). Ihr könnt einen Mumble-Client eurer Wahl benutzen. Hinweise auf die Clients, die wir getestet haben, findet ihr auf streaming.c3lingo.org. Zusätzlich stellen wir auch einen Web-Client bereit auf https://mumble.c3lingo.org/ – damit könnt ihr direkt im Browser den Mumble-Streams folgen, ohne spezielle Mumble-Software.
Die Kanäle sind nach den Saalnamen sortiert. Wir haben zwei Kanäle pro Saal. Kanal 1 ist für die Übersetzung nach Englisch oder Deutsch, der zweite ist für Übersetzungen in eine andere Sprache. Die Heralde werden vor den Vorträgen bekanntgeben, ob wir Übersetzungen in eine andere Sprache anbieten können, und welche das sein wird. Die Kanäle sind so konfiguriert, dass ihr nur zuhören, nicht sprechen könnt.

Wir werden auf https://streaming.c3lingo.org/ aktuelle Informationen und Verweise bereithalten, es empfiehlt sich also ein Blick auf diese Website vor den Talks. Wie immer sind unsere Übersetzungen auch im Video-Stream unter streaming.media.ccc.de zum Mithören von außen verfügbar, und auch in den aufgezeichneten Videos auf media.ccc.de.

Dies ist das erste Jahr, in dem ihr unsere Übersetzungen auf dem Congress nur über WLAN hören könnt. Wenn ihr irgendwelche Probleme habt, lasst es uns bitte wissen, am besten via Twitter (@c3lingo oder #c3t) oder per E-Mail an hello [at] c3lingo.org.

33C3: works for all

December 26th, 2017

Der Dokumentarfilmer Mark Zorko hat beim 33C3 eine kleine Kurz-Doku aufgenommen. Sie trägt den Titel “works for all” und wird nun pünktlich zu Tag 0 des 34C3 veröffentlicht, um unser aller Vorfreude ins unermessliche zu steigern.
Viel Spaß :-)

Hier gibt es den 1GB-Download von media.ccc.de und hier auch eine Youtube-Version in geminderter Qualität.

Assemblyanlieferung

December 24th, 2017

English version below.

Liebe Assemblies,

der Congress steht vor der Tür und ihr fragt euch zu Recht, wie ihr am geschicktesten anliefern könnt. Wenn ihr mit dem Auto anliefern wollt, ist das dieses Jahr sehr entspannt, denn ihr könnt direkt an Halle 2 anliefern.

Das Prozedere wird folgendermaßen ablaufen:

  • schaut in c3nav nach, wo euer Assembly plaziert ist (sucht nach dem Namen und klickt anschließend auf “Details”) [gerade noch wip, sollte euer Assembly noch nicht zu finden sein, schaut später nochmal. In dringenden Fällen fragt das Assemblyteam],
  • sucht euch das nächstgelegene Hallentor,
  • fahrt dann über Tor 1 Süd auf das Messegelände und bis zum jeweiligen Tor an Halle 2 (ihr müsst dazu einmal um das gesamte Gelände fahren, an den Hallen 1, 3 und 5 vorbei, über die Brücke und dann an Halle 4 vorbei zu Halle 2).
  • Sobald ihr am entsprechenden Tor seid, ladet bitte so schnell ihr könnt auf eine Europalette / einen Wagen (gibt es an den Toren) um und bringt es zum Assembly. Fahrt euer Auto nach dem Abladen bitte wieder vom Gelände.

Wichtig dabei ist: Beginnend mit dem 27. brauchen wir die Kennzeichen aller Fahrzeuge, die auf das Gelände fahren möchten. Die Pforte lässt euch sonst nicht rein.

Wenn ihr mit Anhänger anliefern wollt, bedenkt, dass das Parken des Anhängers auf den Parkplätzen Geld kostet. Wir versuchen hierfür eine Lösung zu finden, können aber noch nichts versprechen. Kontaktiert uns daher bitte, wenn ihr eine Abstellmöglichkeit für euren Anhänger braucht, damit wir eine ungefähre Anzahl abschätzen können.

Ihr könnt uns per Mail unter 34c3@c3loc.de kontaktieren.

Wir freuen uns auf euch!

Euer LOC

—-

Dear Assemblies,

the Congress is now right around the corner and you’re asking yourself how to best deliver your assembly equipment. Bringing things by car will be especially easy this year, as you can drive them right up to the gates of Hall 2.

This years procedure will look like this:

  • Use c3nav to find out where your assembly is located (search for the name and then click on “Details”) [currently c3nav is still WIP. If you can’t find your assembly right now, come back later. In urgent cases ask the assembly team.]
  • Look for the gate in hall 2 closest to your assembly.
  • Use the entrance “Tor 1 Süd” to enter the Messe grounds. Then you need to go all around the buildings to your gate for hall 2. (You have to drive past halls 1, 3, 5, over the bridge, then past hall 4 and to your gate in hall 2).
  • Once you’re at your gate please unload your stuff onto a pallet or cart (will be provided at the gates) as fast as possible and bring it to your assembly. Please relocate your car off the grounds once you’re done unloading.

Important: Starting on the 27th we’ll need the license plate number of every car that wants to enter. Otherwise the gatekeepers at the entrance won’t let you pass.

If you are bringing a car with a trailer, please consider that parking a trailer on the parking spots costs money. We are working on a solution, but we can’t promise anything right now. Please contact us, if you need a parking spot for your trailer so we can get an estimate on the numbers.

You can reach us by mail at 34c3@c3loc.de.

We are looking forward to seeing you all!

Your LOC

The 34C3 Awareness Team

December 24th, 2017

English Version below

Auf dem 34c3 werden über 15.000 Menschen sein – die nicht alle dieselben Bedürfnisse und Standpunkte haben.

Rücksichtnahme und das Respektieren individueller Grenzen sollten selbstverständlich sein. Doch bei einer solchen Menge von Menschen kann es leider zu Grenzüberschreitungen kommen – gewollt oder ungewollt.

Daher wird es – wie bereits in der Vergangenheit – auch in diesem Jahr auf dem Congress ein Awarenessteam geben, in Ergänzung und enger Zusammenarbeit mit der CCC Security und dem medizinischen und feuertechnischen Notfallteam CERT.

  • Safety & Security: DECT 110
  • CERT: DECT 112
  • Awarenessteam: DECT 113

Ihr habt kein DECT-Telefon? Engel helfen immer gern. Ihr findet sie in eurer Nähe oder am Infopoint, den Bars, oder den Eingängen.

  • e-Mail (c3-awareness@lists.ccc.de)
  • Twitter (DM an @c3awareness – DMs sind offen)
  • von eurem Mobiltelefon aus über die Nummer +49 4644-38299-113

Das Awarenessteam (DECT 113) bietet bei Konflikten Hilfestellung und bei Bedarf einen Rückzugsraum im CCL.

Beispiele für Konflikte, bei denen wir Hilfe anbieten können, sind Einschüchterungen, sexuelle Belästigung, Stalking oder Diskriminierungen aller Art (z. B. gegen Menschen mit Behinderung, Rassismus, Sexismus,
Homo- oder Transfeindlichkeit etc.). Wir sind natürlich auch in weniger dramatisch scheinenden Fällen für euch da. Kommt gerne auf uns zu, wenn ihr Unterstützung möchtet.

All denjenigen, die mit dem Begriff „Awareness“ nichts anfangen können oder die nur eine vage Vorstellung davon haben, möchten wir unsere Arbeit kurz vorstellen:
„To be aware“ ist Englisch für „aufmerksam / bewusst sein“.
Awarenessarbeit bedeutet dafür zu sensibilisieren, auf sich selbst und andere zu achten. Dies gilt besonders gegenüber Menschen, die in ihrem Erscheinen oder Handeln von den vorherrschenden sozialen Normen abweichen. Damit soll die Aufmerksamkeit geschaffen werden, mit der ‘be excellent to each other’ in der Realität umgesetzt werden kann. :)

Awareness bedeutet, die individuellen Grenzen anderer anzuerkennen. Menschen machen in ihrem Leben ganz unterschiedliche (unter Umständen traumatische) Erfahrungen und sind in ihrem Erleben einzigartig. Daher sind ihre Grenzen auch unabhängig davon zu achten, ob wir sie verstehen oder nachvollziehen können.

Wir moralisieren bei unserer Arbeit nicht: Wir treten dem übergriffigen Verhalten entgegen, nicht der Person. Es geht explizit nicht um Schuld oder darum, jemanden als „Täter“ abzuurteilen. Hingegen wollen wir das Verständnis füreinander und den gegenseitigen Respekt fördern, wo sich jemand in seinen Grenzen verletzt fühlt. Das versuchen wir auch dann, wenn das unbeabsichtigt geschieht, um für das zukünftige Verhalten zu sensibilisieren.

Last but not least: Wir fragen euch in der Regel zuerst, was passiert ist und ob ihr bereits eine konkrete Idee habt, was ihr tun möchtet und wie wir euch dabei eventuell unterstützen können. Falls ihr noch keine Idee habt, helfen wir euch gerne dabei, eine zu entwickeln.

Wir sind während des Congress rund um die Uhr für euch da. Also wendet euch bei Problemen gerne an uns. Auch dann, wenn ihr einfach gerade nur jemanden zum Reden braucht, einen Rückzugsort oder jemanden, der euch dabei hilft, geeignete Unterstützung zu finden.



Not all of the 15.000 visitors at 34C3 will have the same needs and stance.

Thoughtfulness and respecting individual boundaries should be taken for granted. But within such a large crowd, individual boundaries can be crossed – sometimes even without the intention to do so.

This is why – just like in past years – there will be an awareness team at 34C3. The awareness team will work closely together with the team “Safety and Security” and the “Chaos Emergency Response Team” (CERT).

  • Safety & Security: DECT 110
  • CERT: DECT 112
  • Awarenessteam: DECT 113

If you do not have a DECT phone, any angel will be happy to help.
If do not see an angel, you will always find one at the infopoint, bars, or entrances.

You can also reach us via

  • e-Mail (c3-awareness@lists.ccc.de)
  • Twitter (open DM @c3awareness)
  • +49 4644-38299-113 from your (mobile) phone

The Awareness-Team supports you in mediating conflicts and can offer you a quiet place if you need one.

For example, we can offer help in case of intimidation, sexual harassment, stalking or discrimination of any kind (e.g. against people with disabilities; racism, sexism, homo- or transphobia). Naturally, we are also there for you in muss less dramatic cases. Please come talk to us if you are looking for support.

For all of you who only have a vague idea of what “awareness” means, we would like to briefly introduce our work: Being aware means to care for oneself and others, in particular if their appearance or behaviour does not meet predominant social norms. This is meant to create the mindfulness that is necessary to create an atmosphere of being excellent to each other.

Awareness means to accept other people’s individual boundaries. Humans make various diverging, sometimes even traumatic experiences in their life. This is what makes each and every one of us unique. And this is why individual boundaries must be respected regardless of whether we can understand or comprehend them in all detail.

We do our job without moralisation: We take a stance against encroaching or molesting behaviour and not individuals. We explicitly do not intend to label or judge anybody as a perpetrator. Instead, we aim to promote sympathy and respect for one another and each other’s boundaries. When the violation did not happen intentionally, we try to sensitize for future behaviour.

Last but not least: We will first ask you what has happened and whether you already have an idea what you would like to do and how we can support you. In case you do not have an idea yet, we’re ready to support you in developing one.

During Congress, we are available for you 24 hours a day. So please approach us if you experience problems – also, if you just need someone to talk, a quiet place, or any other kind of support.

tu wat – GSM and UMTS will be ready

December 23rd, 2017

Good news everybody: There will be GSM at 34c3! We even have 5000 plain
white SIM cards available which will be distributed by the POC again,
for a small fee of 2€ per card. SIM cards from previous events will work
as well.

The GSM network will work on 1800 MHz (DCS-1800), so it should work with
all european and quad band phones.

Additionally to the GSM network, there will also be a UMTS (3G) network
on 850 MHz (Band 5). These frequencies are very common in US phones and
should also work a lot of modern high-end LTE (4G) phones. If you want
to be sure, please look it up for your specific device.

GSM is expected to be much more stable than UMTS, so if you want to be
reachable by voice/SMS you should set up your phone to prefer GSM
instead of UMTS.

This should be ready at day 1, probably earlier.

34C3 CTF

December 23rd, 2017

This year we celebrate the 6th anniversary of the C3 CTF. Grab some of your hacker friends and sign up. In case you’ve been living under a rock, Capture the Flag (CTF) is a team-based competition testing hacker skills like pwning, reversing and breaking cryptography. 34C3 CTF will start on Day 1, Dec. 27th, 2017 at 9pm local time (UTC+1) and last for 48 hours. While this falls within congress time, the competition is hosted on the internet, is free to play for everyone and requires virtually no setup. At least one of our challenges will require a working Windows 10 VM, so you might want to set that up in advance.

Further, we will offer a junior version of our CTF with less demanding challenges. For anyone who has never played CTF before or is still beginning their CTF journey, you may check out the separate scoreboard here.

If you’re on-site be sure to pay us a visit. We may have table space for anyone not associated with an assembly. Anyone else can contact us on irc: /join #34c3ctf on hackint.

Have fun and good hack,
Eat Sleep Pwn Repeat

The Chaos Emergency Response Team: CERT

December 22nd, 2017

English version below.

Wer jemals beim Congress ein kleines oder größeres Zipperlein hatte oder den Lötkolben wieder ganz verkehrt gehalten hat, der wird es schon kennengelernt haben: Das Chaos Emergency Response Team (CERT) sorgt für diejenigen Hacker, die eine professionelle Betreuung bei Unfällen, Notfällen, Vorfällen oder Krankheitsfällen brauchen. Es sind die Rettungsnerds, die als freiwillige Helfer beim 34c3 dabei sind, um die Veranstaltung sicherer, angenehmer und sogar etwas keimfreier zu gestalten.
cert feuerloescher
Es ist nun zwanzig Jahre her, dass die vage Idee entstand, für Notfälle ein eigenes Team zu gründen. Niemand weiß heute mehr, wie ein Congress ohne die Ersthelfer funktionieren konnte – auch weil das Team neben der praktischen Hilfe während der Congress-Tage bereits im Vorfeld mit Expertise aushilft. Irgendeiner muss ja zum Beispiel mit der Feuerwehr vor Ort kommunizieren, den Plan für Fluchtwege durchsehen, Mullbinden stapeln und Warnwesten auftragen.

Allerdings gibt es erst seit dem 19c3 das heute bekannte CERT, das sich in wohlorganisierter Form dem Brandschutz, der Krisenintervention und dem Sanitätsdienst widmet. Etwa einhundert Sanitäter, Krankenpfleger, Feuerwehrfrauen und Ärzte sind um ein langjähriges Kern-Team herum eingebunden. Und das sind längst nicht alle Professionen, die sich mittlerweile eingefunden haben: Das CERT integriert auch Psychologen, Notfallseelsorger und Mediatoren, um für möglichst jeden Vorfall gut gewappnet zu sein. Für persönliche Krisen oder Interventionen stehen dadurch erfahrene Profis rund um die Uhr bereit.

Durch das Wachstum des CERT kamen in den letzten Jahren zudem Heilpraktiker, Zahn- und Kinderärzte, Chemiker, Bergungsfachleute und sogar Rettungsschwimmer („fürs Bällebad“) dazu; sogar einen Profi-Höhenretter gibt es! Na gut, im Team ist auch ein Radiologe, allerdings (glücklicherweise) ohne Röntgengerät. Und es wird jeden beruhigen, dass auch ein professioneller Bootsführer nun an Bord ist, schließlich befindet sich ein veritabler See vor dem Leipziger Messegelände!

 cert advice

Auch für handfeste und lebensbedrohliche Notfälle ist das CERT gut aufgestellt. Die Abteilung, liebevoll „human maintenance“ genannt, steht der Leistungsfähigkeit eines Rettungswagens in nichts nach.

Auch dem Anspruch „leave no nerd behind“ konnte das CERT bisher immer nachkommen. CERT-Engel sind stolz darauf, dass sie Nerds den Besuch des Congress ermöglichen, die wegen gesundheitlicher Probleme immer wieder auf Unterstützung angewiesen sind und sonst nicht teilnehmen könnten.

Jedes Jahr finden sich mehr Interessierte beim CERT ein, sowohl auf der Seite der Helfer als auch bei den zu Helfenden. Denn mit der wachsenden Teilnehmerzahl und Fläche der Veranstaltungsräume wächst auch die Arbeit. Der Congress hat bisher noch einen leichten Männerüberhang, weswegen die bekanntermaßen zum Jammern neigende Spezies rituell ihren Congress-Schnupfen, Rasierwunden oder Fußpilz mitbringt und dann beim CERT in der Patientenversorgung beklagt. Aber es gab noch keinen Congress, wo nicht auch diese Zipperlein verarztet werden konnten.

Um einen Einblick in die typischen Tätigkeiten des letzten Jahres zu geben: Auf dem 33c3 stellten sich 367 Patienten im CERT vor und hatten rein statistisch meistens kleine Schnittwunden oder Kopfschmerzen oder beides. Ausreißer haben dann schon mal Erinnerungswert, wie etwa die Kopfplatzwunde durch einen Legostein. Im CERT wurden auch schon mal Engel eingeliefert, die mit Erschöpfungszuständen nach mehreren Engelschichten zu kämpfen hatten. Also bitte beachtet Eure eigene Leistungsfähigkeit und achtet auf regelmäßigen Schlaf und Ruhepausen.

 cert advice

Das CERT ist ab Tag 0 rund um die Uhr erreichbar unter der DECT-Nummer 112 oder vor Ort in der Glashalle, Ebene -1. Außerdem weiß jeder unserer „Engel“ mit Funkgerät oder DECT-Telefon, wie das CERT zu erreichen ist. Es gibt auch einen Twitter-Account, der jedoch nicht für Notfälle genutzt werden soll.

Seid nett zu ihnen, wer weiß, wann Ihr sie mal dringend braucht!


In case you need help: Call CERT!

Did you ever feel sick or had an accident at Congress or one of our Camps? We hope not. But if so, then you probably know the Chaos Emergency Response Team (CERT). It is a team of trained medical and fire prevention personnel who help in case of need. They take care for a safe and sound event and aim to reduce dangers of all kinds. cert advice

It is twenty years ago this year since the idea emerged to have an emergency team of our own. At 19c3 the actual CERT we know today came into existence and has grown ever since.

It is not only responsible for medical help but also for assisting in a crisis situation. That is why the team includes professional psychologists, mediators and crisis intervention specialists. If an intervention of any sort is required, you can count on the CERT.

In case of a severe medical emergency the CERT is equipped to help like any professional emergency vehicle could. The team does also cover a wide range of issues, providing first response to medical emergencies, fire prevention, and checking that emergency exits and escape routes are always unblocked.

In case you need help, just call 112 on every DECT phone or pay the CERT a visit in Glashalle, at level -1. Every „Angel“ – as we call our volunteers – with a radio or a DECT phone is able to alert the team of first responders. You can also reach the CERT via Twitter but please refrain from using it for emergencies.

And be excellent especially to the CERT, you never know if you maybe need them.