MRMCD 2017: Tickets für die Bundesdatenschau verfügbar / VVK eröffnet

June 24th, 2017

Veehrte Kleindärtner und sonstige Freunde der Datenarbyt,

seit heute gibt es Tickets für die MRMCD 2017: Bundesdatenschau. Ab sofort gibt es unter https://presale.mrmcd.net Tickets und Merchandise für die diesjährigen MRMCD. Wahrscheinlich wird es eine Barkasse am Parkeingang der Bundesdatenschau geben, allerdings gibt es jegliches Merchandise wie z.B. die einzigartige MRMCD 2017 Tasse und weitere Überraschungsgadgets nur für Tickets aus dem Vorverkauf!

Obwohl sich für die Organisatoren einige kalkulatorische Herausforderungen ergeben haben, bleiben die Ticketpreise gleich. Wie auch in den vergangenen Jahren gibt es drei verschiedene Ticketpreise die hoffentlich allen Datenfreuden und Hobbydärtnern erlauben dabei zu sein. Die MRMCD 2017: Bundesdatenschau findet dieses Jahr an einem anderen Ort aber wie immer am ersten Septemberwochenende (1.-3.09.2017) statt. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Informatik der Technischen Universität Darmstadt treffen sich diese Jahr alle Därtner im und am Pilotygebäude der TU Darmstadt, das MRMCD-Veteranen sicherlich noch von den mrmcd101b bis mrmcd1001b bekannt sein dürfte.

Die Bundesdatenschauer sind auch weiter auf der Suche nach Talks und Workshops, die sich tiefgehend mit der Nutzung öffentlicher Daten und dem Schutz privater Daten beschäftigen. Mögliche Fragen: Wie werden öffentliche Daten genutzt und ausgenutzt? Wo und wie sind Daten öffentlich geworden, die es sein sollten, oder eben nicht? Wer greift sich wo private Daten und wie geht ihr dagegen an? Uns interessieren gesellschaftliche und technische Antworten. Gleichzeitig freuen sich die MRMCD 2017 noch über Einreichungen zu Vorträgen zu IT-Security, Software, Open Source, Eingebetteten Systemen, Netzwerken, Anonymität und allen möglichen anderen verwandten Themen. Eure Einreichungen gehören in das ganz frische Datenbauprogramm pretalx unter: https://cfp.mrmcd.net/2017/

Das Datenschaupersonal steht für jegliche Anfragen unter parkaufsicht()mrmcd.net zur Verfügung.

Ticketverkauf für die ZeTeCo – Zelten, Hacken, Spaß haben

June 5th, 2017

Das ZeTeCo, das Zeltlager für Technik- und Computerfreunde in Schaffhausen (CH), gleich an der deutsch-schweizerischen Grenze, nimmt immer mehr Gestalt an. Vom 21. bis zum 24. Juli 2017 wird vier Tage lang gehackt, gebastelt, gelötet, Kunst geschaffen, diskutiert und vieles mehr.

Nachdem die Crowdfunding-Kampagne dank zahlreicher großzügiger Spender erfolgreich war und die Grundfinanzierung des Camps gesichert ist, hat nun auch der reguläre Ticketverkauf begonnen. Etwa 70 Anmeldungen sind bereits eingegangen und die Planung läuft auf Hochtouren. Daher freuen wir uns über rechtzeitige Anmeldungen. Je früher ihr euer Ticket bestellt, desto besser können wir mit den zusätzlichen Einnahmen kalkulieren und noch mehr Awesome organisieren. Der Ticketverkauf ist jetzt online erreichbar unter:

tickets.zeteco.ch

Ein reguläres Ticket für Erwachsene kostet CHF 128 (ca. 115 Euro). Wer kommen will, sich dies aber nicht leisten kann, kann sich unter friends@zeteco.ch für ein vergünstigtes Ticket melden. Wir finden für jeden eine Lösung.

Call for Participation!
Die ZeTeCo lebt – wie so ziemlich jede Hackerveranstaltung – von der Community, also von euch. Es sind im Moment noch viele Slots für Workshops und Vorträge auf dem Camp verfügbar. Wer einen eigenen Programmpunkt beisteuern möchte (und auch hier freuen wir uns planungstechnisch sehr über frühe Einreichungen), kann sich online in unser CfP-System eintragen:

frab.zeteco.ch

Wie gewohnt steht allen bestätigten Speakern je ein kostenfreies Ticket zu.
Ihr solltet bis zum 1. Juli 2017 zumindest den Titel und das grobe Thema eures Beitrags angemeldet haben. Nach diesem Termin können wir nicht garantieren, dass spontane Meldungen noch berücksichtigt werden können, auch wenn natürlich jeder Beitrag gern gesehen ist.

Wir freuen uns auf euch!
Das ZeTeCo-Team

zeteco_led_sign

MRMCD 2017: Bundesdatenschau – Call for Participation

May 22nd, 2017

ringe

Die MetaRheinMainChaosDays (MRMCD) veranstalten dieses Jahr vom 1. bis zum 3. September die erste Bundesdatenschau – Daten aller Art sind samt ihren Besitzern willkommen!

Wir sind auf der Suche nach Talks und Workshops, die sich tiefgehend mit der Nutzung öffentlicher Daten und dem Schutz privater Daten beschäftigen. Uns interessiert: Wie werden öffentliche Daten genutzt und ausgenutzt? Wo und wie sind Daten öffentlich geworden, die es sein sollten, oder eben nicht? Wer greift sich wo private Daten und wie geht ihr dagegen an? Uns interessieren gesellschaftliche und technische Antworten – eure Talks könnt ihr unter https://cfp.mrmcd.net/2017/ bis zum 23. Juli einreichen.

Die MRMCD sind eine seit 2004 jährlich stattfindende Konferenz des Chaos Computer Clubs. Veranstaltet wird sie vom gemeinnützigen MRMCD e. V. gemeinsam mit lokalen Hackerspaces, CCC-Gruppen und den Hochschulen der Umgebung. Die Konferenz findet auch 2017 am bekannten Termin, dem ersten Septemberwochenende, statt. Dieses Jahr finden die MRMCD in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Informatik der TU Darmstadt im Piloty-Gebäude statt, in dem sie zuletzt 2010 beheimatet war.

Wer gerne einen Vortrag halten möchte, aber sich noch nicht sicher ist, ob die Idee auf die Konferenz passt oder wie man sie ausformulieren könnte: Bitte schreibt uns einfach unter parkaufsicht [at] mrmcd.net an. Auch wenn ihr noch keine Vorträge gehalten habt – wir ziehen gerne zarte Pflänzchen groß. Wenn euch jemand einfällt, den wir eurer Meinung nach zu einem Vortrag einladen sollen, freut sich die Parkaufsicht über Hinweise.

Mehr Informationen zum Event gibt es unter 2017.mrmcd.net.


The MetaRheinMainChaosDays (MRMCD) are proud to announce that they will host the first Bundesdatenschau (federate data show) on September 1st to 3rd – we’re looking forward to all kinds of data accompanied by their owners! We are looking for talks und workshops taking an in-depth look at the usage of public data and the protection of private data. We’re asking: How are public data resources (ab)used? Where and how has data been made public that shouldn’t have been? Who’s grabbing private data, and what are you doing against it? We’re interested in both social and technical answers. You can submit your talks or workshops at https://cfp.mrmcd.net/2017/ until July 23rd.

The MRMCD are an annual IT conference of the Chaos Computer Club (CCC). It is organized by the MRMCD e. V. in cooperation with local hackerspaces, CCC groups, and nearby universities. The conference takes place on the first weekend of September, as per usual. This year’s conference location is the Piloty building of TU Darmstadt, where the MRMCD have taken place previously in 2010.

If you’re interested in submitting a talk, but you aren’t quite sure about the suitability or wording – please reach out to us at parkaufsicht [at] mrmcd.net. If you’re a first-time speaker, we’re happy to help you, too. If you have ideas for great talks or speakers, we’d be excited to hear those.

More information on the event can be found on 2017.mrmcd.net.

Film über den geheimen Drohnenkrieg: National Bird

May 20th, 2017

Diese Woche läuft in Deutschland der Dokumentarfilm National Bird über den Drohnenkrieg und Whistleblower an. Auf dem 33C3 gab es in Anwesenheit der Regisseurin Sonia Kennebeck und Cian Westmoreland schon eine Sondervorstellung. Wer die verpasst hat, kann den Film nun im Kino sehen.

filmplakat

Filmplakat National Bird.

Kennebeck richtet ihre Kamera auf die Menschen, die nicht mehr schweigen wollen über den geheimen Drohnenkrieg der Vereinigten Staaten, auch wenn sie als Bild-Analysten oder als Drohnenpiloten selbst daran beteiligt waren. Ehemalige Soldaten der US Air Force reden über den technischen Ablauf von Drohnenoperationen, aber auch über ihre Mitschuld.

sonia kennebeck

Sonia Kennebeck.

In einem Gespräch zum Filmstart berichtet die Regisseurin vom Dreh ihres Indiefilms. Und während Kennebeck den Einsatz der US-Drohnen filmisch dokumentiert und in die Kinos bringt, geht das Töten immer weiter: allein im Jemen nunmehr 250 Drohnenangriffe durch die Vereinigten Staaten.

Der Trailer des Dokumentarfilms ist bei https://vimeo.com/186277306 zu finden.

Call for Participation: Chaos Singularity 2017

May 18th, 2017

Die Chaos Singularity (kurz CoSin) ist der jährlich stattfindende Kongress des Chaos Computer Clubs Schweiz (CCC-CH). Auch dieses Jahr treffen sich wieder technikbegeisterte und netzpolitisch aktive Hacker und Geeks aus der Schweiz und den angrenzenden Regionen, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und Spaß zu haben – nicht nur am Gerät.

cosin-flagge

Die CoSin findet dieses Jahr vom Freitag, den 16., bis Sonntag, den 18. Juni 2017 wieder in der Villa Ritter in Biel/Bienne statt.

Wir freuen uns auf Eure Beiträge zur diesjährigen CoSin, seien es spannende Vorträge, interessante Workshops, Projekttreffen, zum Nachdenken anregende Filmvorführungen oder beeindruckende Demos, Vereinsversammlungen, Gaming Competitions, Diskussionen zu gesellschaftskritischen Themen oder Zubereitungen geekiger Speisen oder Getränke oder ganz andere Beitragsformen, an die wir noch gar nicht gedacht haben.

cosin schweiz

Auch wenn Du keinen Beitrag zum offiziellen Fahrplan einsenden willst, komm einfach mit Deinem Projekt und diskutiere mit anderen Teilnehmern darüber, führe es vor, entwickle es weiter, egal, ob es dazu einen Lötkolben, 3D-Drucker, Laser-Cutter oder einfach nur einen Rechner brauchst. Oder komm einfach nur als Besucher und schau, was die anderen so machen, diskutier mit, grillier mit und hab einfach Spaß.

Zur Organisation verwenden wir das Frab-Event-Organisationssystem: Deinen Beitrag kannst Du darüber einreichen.

Wuah, ich habe noch Fragen!
Kein Problem: Melde Dich unter cosin2017(at)cosin.ch.

Chaos Communication Congress zieht nach Leipzig

May 13th, 2017

Der 34. Chaos Communication Congress (34C3) wird wie gewohnt Ende Dezember, aber an neuer Stelle in der Messe Leipzig stattfinden. Wegen der Sanierung des Congress Center Hamburg (CCH) musste ein neues Zuhause für die Veranstaltung gefunden werden. Der Chaos Computer Club freut sich auf den neuen Congress-Ort Leipzig, wo die Teilnehmer auch deutlich mehr Platz finden werden.

english version below.

Im CCH hatte der jährliche Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) seit 2012 seine Heimat. Über die Jahre hat sich mit dem Team vor Ort eine enge und freundschaftliche Zusammenarbeit entwickelt. Leider zwingen die Bauarbeiten im CCH nun zum Umzug.

Die Suche nach einer neuen Location fiel nicht leicht: Die hohen Teilnehmerzahlen und besonderen Anforderungen an Technik, Säle, Workshop-Räume und Flächen zum Feiern und Flanieren bringen viele Kongresszentren an ihre Grenzen. Selbst das CCH hätte nicht mehr als die 12.000 Teilnehmer des 33C3 aufnehmen können. „Zwar wollen wir nicht um jeden Preis expandieren, aber die Erweiterung unseres Kulturraums war und ist uns ein wichtiges Anliegen. In den vergangenen Jahren war es schmerzlich, Interessenten an der Tür abweisen zu müssen“, sagte Dirk Engling, Sprecher des CCC

Deswegen wird der 34C3 das Congress Center Leipzig und Teile der angrenzenden Messehallen nutzen. Der CCC ist zuversichtlich, mit dieser Location einerseits ein moderates Wachstum erreichen, gleichzeitig aber die einzigartige Atmosphäre der Veranstaltung bewahren zu können. „Für eine reibungslose Zusammenarbeit mit den Betreibern sind alle Weichen gestellt – nicht zuletzt blickt Leipzig auf eine 850-jährige Messe-Tradition zurück“, so Dirk Engling weiter.

Wie gewohnt werden am 27. Dezember die Tore für Teilnehmer öffnen. Trotz der Herausforderungen des Umzugs hat sich der CCC zum Ziel gesetzt, die Preise stabil zu halten – selbstverständlich ohne die Veranstaltung zu kommerzialisieren. Einerseits bietet die neue Location in Leipzig Platz für mehr Teilnehmer, andererseits wird die Veranstaltung noch mehr als in den letzten Jahren auf die Community setzen, die mit Supporter-Tickets anderen helfen kann, zu erschwinglichen Preisen teilzunehmen. Ziel ist wie in den letzten Jahren eine schwarze Null. Der Beginn des Vorverkaufs wird rechtzeitig im CCC-Events-Blog unter https://events.ccc.de/ angekündigt.

Die inhaltliche Planung für den 34C3 ist bereits angerollt, der Call for Participation folgt demnächst. Dirk Engling sagte: „Im Hackcenter werden die sogenannten Assemblies dieses Jahr vor allem thematisch und nicht regional organisiert, um so den interregionalen und internationalen Austausch noch weiter zu fördern. Und natürlich werden wir alle Energie darin stecken, die Atmosphäre der Messehallen so zu zähmen, wie unsere Teilnehmer dies aus 33 Jahren Congress-Geschichte kennen und lieben gelernt haben.“

English version

The 34th iteration of the annual Chaos Communication Congress (34C3) will again take place in December, but at a new location: the congress and convention center in Leipzig. Congress had to find a new home because its former venue, the Congress Center Hamburg (CCH), will be undergoing a general makeover. The new venue in Leipzig will provide participants much more space to tinker with.

The CCH was home to the Congress since 2012. Over the years, we developed a strong friendship with the team on site, so we’re sad we have to leave.

Finding a new location was not easy. The large number of participants combined with special demands regarding technology, lecture halls, workshop spaces – as well as areas to party and hang out – pose a challenge to any convention center in Germany. Even the CCH would not have been able to accomodate any more than last year’s 12.000 participants. „We’re not trying to grow at all costs, but expanding our cultural reach is very important to us. It’s always painful to be forced to reject more and more interested people at the door each year,“ explained Dirk Engling, CCC spokesperson.

With access not only to the main Congress Center Leipzig, but also to parts of the neighbouring convention halls, the CCC is confident to find the balance between a potential for moderate growth and a chance to maintain the event’s unique atmosphere. „Everything is on track for smooth cooperation, Dirk Engling said about the team in Leipzig. „After all, that city can look back on over 850 years of tradition hosting trade fairs.

As usual, the gates will be open for participants on December 27th. Despite the challenges of moving to a new location, our goal is to keep ticket prices stable. And of course, we’ll continue to resist commercialization. On one hand, the new loation offers more space for some more participants. On the other, we’re going to need to depend more than ever on the solidarity of our community: By purchasing supporter tickets, one can directly enable others to attend at affordable rates. Just as last year, we’re aiming for a large black zero in profit. The start of presale is going to be announced at CCC’s events blog at https://events.ccc.de/.

Planning content for the 34C3 has already begun, and there will be a launch of the call for participation soon. „Hacker assemblies in the ‚Hackcenter‘ will be organized this year mainly around themes and interests rather by region. This should encourage even more interregional and international exchange between the communities, Dirk Engling explained. „And of couse, we’ll make every effort to tame the convention hall’s atmosphere and make it as cosy as our participants have come to expect over 33 years of congress history.“

GPN17: CfP Reminder

May 8th, 2017

Liebe Datenreisende,

wow, wir sind beeindruckt von den hunderten Anmeldungen für die 17. Gulaschprogrammiernacht (GPN) und freuen uns darauf, dass ihr alle kommt! Habt ihr euch noch nicht für die GPN angemeldet? Anmeldungen sind freiwillig, aber sie helfen uns, die Besuchermenge besser einzuschätzen. Ihr könnt euch hier anmelden: https://shop.entropia.de/entropia/gpn17/

Ihr habt noch keinen Talk oder Workshop eingereicht? Erst durch eure aktive Teilnahme wird die GPN zu dem, was sie ist. Daher rufen wir euch nochmal auf: Macht noch mehr Vorträge, Meetups und Workshops! Wir werden demnächst den ersten Fahrplan veröffentlichen. Daher tragt euch bald, am Besten jetzt, ein! https://frab.cccv.de/en/gpn17/cfp

Weitere Informationen zur GPN findet ihr unter https://gulas.ch/. Wir sehen uns vom 25. bis 28. Mai 2017 in der HfG und dem ZKM Karlsruhe.

Eure Eve Entropia

English version

Dear data-voyagers,

wow, we are impressed about the hundreds of registrations for the 17th. Gulaschprogrammiernacht (GPN) and we are looking forward to welcome you all here! Are you registered by now? The registration is optional, but it helps us to estimate the number of visitors for the event. You can register here: https://shop.entropia.de/entropia/gpn17/

Have you submitted a talk or a workshop yet? Your active participation in the event defines the GPN and makes it so memorable. We therefore ask you to make more talks, meetups and workshops! We will release the first version of our schedule shortly. Therefore submit your talk soon, best case now! https://frab.cccv.de/en/gpn17/cfp

You find further information at https://entropia.de/GPN17/en. We are looking forward to meet up with you guys from the 25th til the 28th of May at the HfG and the ZKM Karlsruhe, Germany.

Your Eve Entropia

ZeTeCo – Call for Participation und Crowdfunding laufen

April 19th, 2017

Ab dem 21. Juli steigt in Schaffhausen, gleich hinter der Deutsch-Schweizer Grenze, das Zeltlager für Technik- und Computerfreunde. Vier Tage lang wird gehackt, gebastelt, gelötet, Kunst geschaffen, diskutiert und vieles mehr.

Das Griesbach-Gelände haben wir schon auf sicher und wir erwarten über zweihundert Menschen. Ihr seid alle herzlich eingeladen: mit Vorträgen, Workshops, Villages, Chill, Grill und sanfter Party freuen wir uns auf ein geiles Camp!

Der Call for Participation wartet ab sofort bis 1. Juli auf eure Beiträge.

Zur Sicherung der Finanzierung läuft noch bis zum 5. Mai ein Crowdfunding. Tickets, Shirts und Sticker gibt es auf wemakeit.

Wir sind uns bewusst, dass die regulären Ticketpreise verhältnismässig hoch sind. Menschen, die deshalb nicht kommen könnten, kontaktieren bitte friends@zeteco.ch.

Weitere Infos findet ihr im Wiki.

ZeTeCo-Logo

ZeTeCo-Logo

Hacken Open Air

April 4th, 2017

(english version below)

Ist eure Campingausrüstung schon eingestaubt? Das Hacken Open Air schafft Abhilfe! Vom 07.09 – 10.09 versammeln wir uns am Rande der Kleinstadt Peine, unweit der Metropole Braunschweig: Wir hacken gemeinsam in familiärer Atmosphäre unter Himmels- und Veranstaltungszelt, wir kochen experimentell, genießen Musik und Tschunks, verbreiten Chaos und haben gemeinsam Spaß.

Wir, der Hackerspace Stratum 0, laden euch ein, vier unvergleichliche Tage lang mit 400 Gleichgesinnten zu campen. Packt eure Zelte, Hängematten und Kabeltrommeln aus! Wir sehen uns.

Mehr Infos unter https://hackenopenair.de

hacken-open-air-wiki

 

English version

Is your camping equipment getting dusty? Do you like hacking in the wild? Experimental cooking? Enjoying music with some tschunk-cocktails? Spreading a bit of good-natured chaos and having fun together with friendly people? Then Hacken Open Air might just be the thing for you!

We at the Stratum 0 hackerspace invite you to camp with 400 like-minded people for four exceptional days. We will be staying on the outskirts of the small town of Peine, not far from the metropolis of Braunschweig, from 07.09. to 10.09. So unpack your tents, hammocks and cable drums and come make some friends at Hacken Open Air!

More information at https://hackenopenair.de

Hacken Open Air Logo