Search results: "36c3" (page 1 of 4)

Recreate Minds and Bodies and Keep Enjoying! #36C3 #ABFahrplan

Resources are limited and we are exhausted.

Here is no blog post, but the ABFahrplan.
Go, listen, chill, admire, dance.
Let’s recreate minds and bodies and still keep enjoying.

Call for interpreters: translate 36C3!

Deutsche Version: unten

Heading for Congress, unsure what to do there, interested in applying your impressive language skills? If you are multilingual and fluent in German, English and maybe other languages, please consider joining the translation team.

We interpret ALL talks in the five main halls live and in real-time. German talks are interpreted into English, and vice versa. Our work is transmitted live in the lecture halls, streamed to the Internet, and recordings are published on CCC sites and YouTube. A second translation channel will be operated in the same way.

That is a lot of material to translate and in order to succeed, we need YOU. With the second channel, you have the chance to contribute in an even more special way if you can interpret into another interesting language (from English or German). We’ve so far focused on adding French language translations, but if your skills differ just let us know – especially if you can bring along a few interpreters for the same target language. Sometimes, we might even use the second channel for interesting things that are not (strictly) translations.

Don’t be shy. If you are uncertain whether you’re good enough, chances are that you’ll do just fine. In case you‘re struggling, we will talk it over, no harm done.

Simply send an email to “translate-subscribe(at)lists.ccc.de” and write a quick intro to the mailing list after you’ve completed your subscription. Also sign up as a translation angel at the Engelsystem. Most importantly, come to one of our meetings. The kick-off meeting on 26 Dec, 20:00 would be best, but if you can’t make that, join us at the earliest meeting that you can attend.

So please, take this chance and help us bring C3 to an even wider international audience.

For more information, you can contact us on Twitter at @c3lingo and #c3t, or via mail to translate(at)lists.ccc.de (after subscribing).

See (and possibly hear) you at 36C3!


English Version: above

Auf dem Weg zum Congress, unsicher, was du dort tun kannst, interessiert daran, deine beeindruckenden Sprachfähigkeiten einzusetzen? Wenn du mehrsprachig bist und flüssig Deutsch, Englisch und eventuell weitere Sprachen sprichst, dann würden wir dich gerne in unserem Übersetzungsteam begrüßen.

Wir dolmetschen ALLE Vorträge in den fünf Sälen live. Deutsche Talks werden nach Englisch übersetzt und umgekehrt. Unsere Arbeit wird direkt in den Sälen übertragen, ins Internet gestreamt und Aufzeichnungen werden auf CCC-Servern sowie auf YouTube veröffentlicht. Zusätzlich gibt es einen zweiten Übersetzungskanal, der auf die gleiche Weise verbreitet wird.

Es gibt also viel zu übersetzen, und dafür brauchen wir DICH. Im zweiten Kanal hast du die Gelegenheit, einen ganz besonderen Beitrag zu leisten, wenn du in eine andere interessante Sprache übersetzen kannst (von Englisch oder Deutsch). Die Hauptsprache dafür wird Französisch sein, aber wenn du andere Interessen hast, sag einfach Bescheid – besonders dann, wenn du einige Dolmetscher·innen für die gleiche Zielsprache mitbringen kannst. Manchmal werden wir den zweiten Kanal vielleicht sogar für interessante Dinge verwenden, die nicht Übersetzungen (im engeren Sinn) sind.

Trau dich. Wenn du dich fragst, ob du gut genug bist, wirst du wahrscheinlich gut klarkommen. Wenn wir glauben, dass du Schwierigkeiten hast, dann reden wir darüber, aber das ist nicht schlimm.

Schicke einfach eine E-Mail an „translate-subscribe(at)lists.ccc.de“ und schreibe eine kurze Vorstellungsmail an die Liste, wenn du fertig eingetragen bist. Registriere dich außerdem als Übersetzungsengel im Engelsystem. Und, noch wichtiger, komm zu einem unserer Treffen. Das Einführungstreffen am 26.12., 20:00 wäre am besten, aber wenn du das nicht schaffst, komm zum frühesten Meeting, an dem du teilnehmen kannst.

Also, nimm bitte diese Chance wahr und hilf uns, C3 für ein noch größeres internationales Publikum zugänglich zu machen.

Für mehr Informationen erreichst du uns auf Twitter über @c3lingo und #c3t, und per E-Mail an translate(at)lists.ccc.de (nachdem du dich eingetragen hast).

Wir sehen (und, vielleicht, hören) uns beim 36C3!

36c3 – asking your questions!

  • English version below

Wir möchten euch ein weiteres wichtiges Engel-Team vorstellen! 

Nicht alle Interessierten konnten ein Ticket kaufen, und nicht alle interessierten Gäste passen immer in jeden Saal. Das ist schade, aber es gibt ja noch die Streams unter https://streaming.media.ccc.de.

Außerdem entscheiden sich manche Teilnehmer*innen, den Stream zu schauen, weil es in der eigenen Assembly gemütlicher ist als im Vortragssaal. Andere bleiben gleich ganz zu Hause und schauen die Vorträge vom eigenen Sofa aus.

Bei spannenden Themen und Vorträgen bleiben jedoch oft Fragen offen, die im Normalfall nur vor Ort in einer anschließenden Q&A-Session gestellt werden können. Damit auch Steam-Zuschauer*innen diese Möglichkeit haben, hilft euch das Signal-Team.

Die “Signal Angels” sind eure Verbindung in den Vortragsaal – mithilfe dieser Engel könnt ihr schon während des Vortrags Fragen stellen. Das Signal-Team sammelt diese und fragt sie dann nach dem Vortragsodass auch die Antworten noch im Stream und im Recording landen. Ihr müsst nur wissen, in welchem Vortragssaal der Vortrag stattfindet, das könnt ihr z.B. im Fahrplan nachschlagen, oder an der URL des Streams ablesen.

Das SignalTeam verfolgt für jeden Saal einen IRC-Kanal. Diese Kanäle sind erreichbar unter:

Auch könnt ihr Fragen auf Mastodon und Twitter stellen. Verwendet dafür bitte diese Hashtags 

  • #ada
  • #borg
  • #clarke
  • #dijkstra
  • #eliza
  • #cwstage
  • #oiostage

Falls ihr vor Ort seid, könnt ihr auch gerne im Signal-Team mithelfen! Weitere Informationen wie ihr ein Signal Angel werden könnt, findet ihr im Wiki.

Die Signal Angel freuen sich auf eure Fragen! 

——

We would like to introduce another important angel team to you! 

Not all interested people could buy a ticket, and not all interested guests always fit into every hall. That’s a pity, but there is still the stream at https://streaming.media.ccc.de

Also, some participants decide to watch the stream because  it is more comfortable in their own assembly than in the lecture hall –  others stay at home and watch the lectures from their own sofa.

However, interesting talks tend to leave some questions unanswered, so the audience can ask them in a moderated round of Questions & Answers after each lecture (if there’s time). This possibility is also given to the stream viewers, thanks to the Signal Angel team!

The Signal Angels are your connection to the lecture hall. With the help of these angels, you can already ask questions during the talk. The signal team collects them and asks the questions afterwards during the Q&A-session – that way, the answers also end up in the stream and in the recording. You only have to know in which lecture hall the talk will take place. You can look this up e.g. in the Fahrplan (timetable), or read it out of the URL of the stream.

The Signal Angel team monitors an IRC channel for each hall, these channels can be reached at 

You can also ask questions on Mastodon and Twitter, so use the following hashtags for your questions 

  • #ada
  • #borg
  • #clarke
  • #dijkstra
  • #eliza
  • #cwstage
  • #oiostage

If you’re participating locally, you’re welcome to join the Signal Angel Team! For more  information on how to become a Signal Angel, please visit the wiki.

The Signal Angels are looking forward to asking your questions!

36c3 Assembly Anreise

fairydust in glass hall

Bild von Yves Sorge.

English version below.

Hallo liebe Assemblies,

bitte beachtet, dass ihr — wenn ihr auf das Gelände fahren wollt — unbedingt ab dem 27.12. ein Bändchen braucht, sonst lässt euch die Pforte nicht auf das Gelände. Desweiteren brauchen wir von euch die Kennzeichen von den Fahrzeugen mit denen ihr auf das Gelände fahren wollt. Bitte schickt euer Kennzeichen in einer Mail an 36c3@c3loc.de oder ruft uns unter 0341-39294864 an, die Pforte lässt nur angemeldete Fahrzeuge passieren.

Die Einfahrt auf das Gelände erfolgt über Tor Süd 1, ihr könnt dann direkt zu den Hallen fahren. Wo euer Assembly ist, erfahrt ihr auf c3nav. Zum Entladen nutzt bitte die Logistikflächen vor den Hallentoren Halle 2 – Gate 2.5, Halle 2 – Gate 2.6 and Halle 3 – Gate 3.6. Dort findet ihr Engel mit Hubwägen und Paletten, die euch helfen euer Zeug zu eurer Assembly zu bewegen. Bitte belegt die Hubwägen und zugehörige Palette nur so lange wie nötig. Es reisen in sehr kurzer Zeit sehr viele Assemblies an.

Bitte beachtet zudem, dass euer Fahrzeug maximal 45 Minuten auf dem Gelände verbringen darf, ansonsten verlangt die Messe Gebühren von euch.

Zum Thema Abfälle und Glasbruch gibt es übrigens die Event Wiki Trash Seite.


English Version

Dear Assemblies,

please be aware that you need to have your congress-wristband to enter the premises starting from 27.12. Furthermore we need the number plates of the cars with which you intend to deliver stuff. Please send them as a mail to 36c3@c3loc.de or call us at 0341-39294864, the gate will only let declared cars pass.

Entry to the premises has to happen via Gate Süd 1, from there you’re able to drive directly to the halls. You can look up which hall your assembly is placed in using c3nav. Please use the logistics area in front of Hall 2 – Gate 2.5, Hall 2 – Gate 2.6 and Hall 3 – Gate 3.6 to unload. There you will find Angels with pallet trucks which can help you transporting your stuff to your assigned space. Please occupy them as little as possible, a good many assemblies will arrive in short order.

Additionally do keep in mind that your vehicle must at most spend 45 minutes on premise, afterwards the Messe will charge you fees.

One last thing: you can find informations about trash and broken glass on the Event Wiki Trash page.

Collect your #cccamp19 Angel Shirt at #36C3

[ Deutsche Version unten ]

Congress or Camp would not be possible without the support of heaven and the angels. If you worked enough voluntary angel shifts at #cccamp19, you earned a special edition angel shirt.
Unfortunately, some of you never received your well-deserved shirt:
Maybe you never came by our tent; maybe we ran out of your specific size; you name it!

This is why we placed a follow-up order, ready for collection at #36C3 \o/

Please drop by the C3 Angel Fashion Operation Center at #36C3 to collect your #cccamp19 angel shirt, if you have not yet received one!
In case you did not quite complete the necessary number of shifts, you might still be lucky, so give it a try!

You give your best – we try to give you a shirt *

* Offer available while supplies last, terms and conditions apply.


Deutsche Version:

Es gibt noch und wieder Engelshirts vom #cccamp19. Holt sich euch bitte ab!
Auch wenn ihr die nötige Anzahl Stunden nicht ganz erreicht habt, könntet ihr Glück haben.

Also besucht uns beim #36C3 am C3 Angel Fashion Operation Center!

Meet the 36C3 track team “Resilience and Sustainability”

We’re 36C3’s Resilience and Sustainability content team and want to show you just our bit of work that helped making this year’s Fahrplan as amazing as it has turned out.

Our team consists of hackers and scientists, tinkerers and PhDs and was formed for 34C3 when we felt that the conference was developing a blind spot between complete destruction of all the IT things and the fascinations for the resulting apocalypse. We wanted to give a stage to new and shiny useful technology for a better and more resilient world – with actual prototypes!

This year’s motto “resource exhaustion” added a perspective on sustainability to the track – even though the term is rather overloaded. There’s a plethora of conferences selling you on the most recent hypes about how machine learning, crypto currencies and the cloud will save the world, but we think that it is in the spirit of this community to question everything, think and focus on technology that will last for much longer – both physically and from a software engineering point of view. We found it fitting to see how the existing resources can be used and reused, who’s building resilient technologies that can help people in emergencies, oppressive regimes or off-grid situations, and – in a broader scope – how can we build the systems of the future not riddled by the problems of our generation.

Along the way, we hope we can make software developers think about the impact of their busy-looping JS, bad communication patterns and faulty software architecture – all of which are  significantly contributing to climate change.

The concept of resilience itself – especially combined with sustainability – is rather interdisciplinary, part hacking and making, part science and politics. This puts us in competition with other track teams trying to catch the most interesting lectures for a given subject, but also allowed us to trade slots with those teams as well, once we were running out of our allotted time budget. ;)

Next year, we hope to collect the “haveyoursay” feedback much earlier so we can incorporate your feedback and follow your suggestions for valuable speakers and topics.

While we were quite pleased with the submissions we found once CfP kicked off, our curation process started way earlier: Reflecting on feedback we received after 35C3, we came together in IRC and RL, brainstormed about interesting projects we heard about in the past year, thought about relevant topics and identified speakers worth having.

Even then, the speakers we “invited” still had to go through our rigorous curation process. After all, our team received a total of 74 lecture submissions and had to narrow them down into only 15 hours (in 18 lectures) of 36C3 programme. We vetted each submitter, trying to make sense of their submission, read their papers, ask and answer questions and spend the remaining time meeting and coordinating with all the other track teams, before finally writing this blog post! If we add up all the time spent preparing our 18 lecture foot steps in the Fahrplan, we’re looking at one or two weeks full time work for each of us.

In the end we’re quite proud of the topics we could cover this year. Of course, we’re still not short of topics to cover next year :-) It’s time for more critical reflection of wastefulness within the computer nerd scene and how we can minimise the environmental impact of our C3s and Camps in the years to come.

36C3 Phone registration is open

english version below

Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass trotz Resource Exhaustion die Registrierung der Telefon-Nebenstellen für den 36. Chaos Communication Congress geöffnet ist. Entgegen sonderlicher Meldungen in diesen sozialen Medien auch ohne Voucher :-). Ihr könnt eure DECT, SIP oder GSM Nebenstelle im Generic User Registration Utility (GURU) registrieren. Die Anmeldung eurer Geräte vor Ort könnt ihr wie im letzten Jahr selbst vornehmen. Vergesst eure Geräte und Ladegeräte nicht, denn auch in diesem Jahr möchten wir die 6488 Nebenstellen vom Vorjahr knacken. Damit ihr motiviert werdet, eure Telefonie-Endgeräte mitzubringen, werden wir euch mit kleinen Videos auf unserem Twitter-Kanal bis zum Kongress begleiten. Das erste ist schon online.

Eventphone 36c3 LogoWe are pleased to inform you that even with Resource Exhaustion the registration of telephone extensions for the 36th Chaos Communication Congress is open. Don’t get confused by the social media, it works without any voucher :-). You can claim your DECT, SIP or GSM extension in the Generic User Registration Utility (GURU). Like last year, you can register your devices on site yourself. Don’t forget your devices and chargers, chasing records, this year we want to break last year’s 6488 extensions.

Stay connected!

Chaospatinnen on 36C3

english version below

Es ist wieder soweit – der Chaos Communication Congress steht vor der Tür! Wir sind wieder in Leipzig, und erwarten wie immer, dass viele neue Leute überlegen, zum ersten Mal den Congress zu besuchen. Darunter auch Du? Möglicherweise kannst Du ja ein bisschen Unterstützung gebrauchen, um einen guten Start zu haben.

Für wen sind die Chaos Mentors da?

Bist Du eine Hackerin oder Mitglied einer anderen unterrepräsentierten Gruppe und bist Dir unsicher, ob Du Dich wohl fühlen wirst? Hast Du spezifische Bedürfnisse, die Dir die Teilnahme erschweren? Interessierst Du Dich für Themen wie Datenschutz, Security, Hardware Hacking oder Netzpolitik, hast aber bisher wenig bis keine Anknüpfungspunkte zur Community? Du besuchst den Kongress, hast aber den Eindruck, dass Du gar keine*r von diesen „Hackern“ bist, und das Gefühl, nicht richtig dazuzupassen?

Dann möchten die Chaospat*innen Dich auf dem Congress herzlich willkommen heißen und Dir den Einstieg erleichtern:

Du bist hier genau richtig und wir möchten Dir dabei helfen, einen spannenden und schönen Aufenthalt zu haben. Als „Chaospatenkind“ bekommst Du eine Patin oder einen Paten zugeordnet und eine Gruppe, die zu Dir passt. Die Patinnen sind im Vorfeld für Deine Fragen da, heißen Dich am ersten Tag willkommen und erkunden mit Dir das Gelände. Gemeinsam finden wir raus, wo es für Dich interessante Workshops und Talks gibt und sind für Dich als Ansprechpersonen da. Auch im Vorfeld sind wir Ansprechpartner*innen für Deine Fragen, Sorgen, Bedürfnisse oder Wünsche. Außerdem haben wir während des ganzen Congress’ einen Treffpunkt, an dem man sich es mal gemütlich machen und andere Chaospatenkinder treffen und kennenlernen kann.

Wie geht das?

Melde Dich bis zum 8. Dezember bei uns an, indem Du Dich hier mit ein paar Infos über Dich registrierst. Melde Dich bitte so früh wie möglich an, da wir schon vor dem 8. Dezember anfangen, die Gruppen zu erstellen. Schreib uns ein bisschen was über Dich: zum Beispiel, was Dich zum Congress führt, wieso Du Dich an die Chaospatinnen wendest, wofür Du Dich interessierst und ob Du spezifische Bedürfnisse hast. So können wir für Dich eine passende Patin oder einen passenden Paten finden und eine Gruppe mit ähnlichen Interessen zusammenstellen. Deine Chaospatin wird Dich und Deine Gruppe dann vor dem Congress kontaktieren, damit Ihr Euch gegenseitig kennenlernen könnt. Auf dem Congress selber seid Ihr eine Bezugsgruppe und könnt gemeinsam den Kongress erkunden.

Warum machen wir das?

Wir selbst haben seit 1, 2, 10 oder 30 Jahren immer wieder eine großartige Zeit auf dem Congress. Wir wissen aber aus eigener Erfahrung, wie schwierig der erste Schritt sein kann. Gedanken wie „Eine große Hacker*innen-Konferenz, passe ich da überhaupt hin?“ sind uns nicht fremd – viele Chaospat*innen waren selbst einmal Chaospatenkinder. Aber keine Sorge – ist der erste Schritt getan, warten tolle Menschen auf Dich – und die Gelegenheit, unheimlich viel zu lernen. Aber Austausch ist keine Einbahnstraße: Auch die Community auf dem Congress kann vieles von Dir lernen und lebt von der Diversität der Teilnehmenden. Deswegen wollen wir mit den Chaospatinnen auch solche ermutigen, die sich von alleine nicht getraut hätten. Wir wenden uns also insbesondere an Personen, die nicht der stark repräsentierten Gruppe cis, männlich, weiß angehören. Natürlich schließen wir aber niemanden aus.

Für Paten und Patinnen:

Natürlich suchen wir auch dieses Jahr wieder tatkräftige Unterstützung von netten, erfahrenen und zuverlässigen Patinnen und Paten. Wenn Du Lust hast, Dich einer Gruppe von Neulingen anzunehmen und sie zu betreuen, dann melde Dich doch bitte auch bei uns an. Erzähle uns etwas über Dich und womit Du Dich gut auskennst, damit wir passende Patenkinder für Dich suchen können. Vielen Dank schonmal für deine Unterstützung.

Bitte beachten:

Die Chaospatinnen sind eine schöne aber auch sehr anstrengende Sache. Daher die folgenden Bitten:

  • Anmeldung bis zum 08.12.: Melde Dich bis zum 8. Dezember an, Anmeldungen die danach eingehen, werden wir nicht berücksichtigen können.
  • Keine Führungen: Bitte seht davon ab, spontan Leute an uns zu verweisen. Wir bieten keine Führungen an (hartnäckige Fake News!) und das Programm ist für diejenigen gedacht, die sich im Vorfeld angemeldet haben. Wenn ihr Leute trefft, die Orientierung und Anschluss suchen, dann überlegt erstmal, wie ihr sie selber unterstützen könnt. Jede*r Hacker*in kann auch spontan Chaospate werden!
  • Für Einzelgänger*innen: Bitte schickt keine Menschen zu den Chaospat*innen, die bereits Anschluss zum Congressumfeld haben und keiner Minderheit zugehörig sind, nur weil sie zum ersten Mal den Congress besuchen. Werdet selber Chaospaten, und entdeckt den Congress gemeinsam neu!
  • Keine Tickets: Ihr könnt nur Chaospaten werden, wenn Ihr auch ein Congress-Ticket habt – wir können leider keine Tickets anbieten!
  • Ankunft: Bitte gib an, wann Du zum Congress anreist, damit Deine Chaospat*in/Chaospatenkinder zu diesem Zeitpunkt auch schon anwesend sind.
  • Registrierung: Hier könnt ihr euch anmelden.

Voller Vorfreude

die Chaospatinnen
Twitter: @chaospatinnen
Mastodon: @chaospatinnen@chaos.social

English version

It’s that time again – the Chaos Communication Congress is coming! It may be the third time in Leipzig, but this will be many people’s first visit the Congress – perhaps even your own! Maybe you need a little help to get off to a good start.

Who are the Chaos Mentors for?

Are you a member of an underrepresented group in the hacker community, and unsure if you will feel safe and comfortable at the event? Do you have specific needs that make it more difficult to participate for you? Are you interested in topics such as privacy, security, hardware hacking, or network policies, but have so far had little-to-no connection to the community? Perhaps, you’re visiting Congress, but you have the impression that you are not one of these “hackers” and feel you don’t quite fit in?

Then we would like to welcome you to Congress and make it easier for you to get started! Feel welcome at the Chaos Communication Congress with the Chaos mentors!

You’ve come to the right place, and we would like to help you to have an exciting and beautiful stay. As a “Chaospatenkind” you get a godparent assigned and a group that suits you. Before Congress, the godparents are available for your questions, will welcome you on the first day, and explore Congress with you. Together we will find out where there are exciting workshops and talks for you, and we are there for you as a contact point if you need us. Before Congress we also act as the contact person for your questions, concerns, needs, or wishes. During Congress, we also offer a comfy meeting place where Chaosmentees can meet and get to know each other.

How does it work?

You have until December 8th to register, you can do this here. Please register as soon as possible as we will begin to create the groups before the 8th of December. Tell us a bit about yourself, for example, what attracted you to Congress, why you turned to the chaos mentors, what you are interested in, and if you have specific needs. This way, we can find a suitable godparent for you and put together a group with similar interests. Your chaos mentor will contact you and your group before the Congress so you can get to know each other. At the Congress you are an affinity group and can explore the Congress together.

Why are we doing this?

We ourselves have had a great time at the Congress for 1, 2, 10, or 30 years. But we know from our own experience how difficult the first step can be – many Chaosmentors were Chaosmentees at their first Congress. Thoughts like “A big hacker conference, do I even belong here?” are not foreign to us. But do not worry – once the first step is done, great people and the opportunity to learn a lot about yourself await. But the exchange is not a one-way street: the community at the Congress can learn a lot from you as well and thrives from the diversity of the participants. That’s why we want to encourage those who would otherwise hesitate to come without the Chaospatinnen. We focus on people who are not part of the mainly represented group cis, male and white. Of course, we will not exclude anyone.

For chaos mentors

Of course, we are again looking for the enthusiastic support from friendly, experienced, and reliable mentors this year. If you feel like taking on a group of newbies and looking after them, please register here.

Tell us something about yourself, your interests, and what you know a lot about, so that we can find suitable godchildren for you. Thank you in advance for your support.

Please note:

Running the Chaospatinnen is great, but also a lot of work. Therefore a few requests:

  • December 8th deadline: Sign up until December 8th! Sadly, we cannot accommodate registrations after this date.
  • Plan ahead: Please refrain from spontaneously referring people to us. We do not offer guided tours (persistent Fake News!) and the program is for those who have registered in advance. If you meet people at Congress who are looking for orientation and connection, please support them! Any hacker can become a Chaos Mentor!
  • Lost souls: Please don’t refer people to us who are already well connected to the Chaos, and who also don’t belong to a minority, just because it is their first Congress visit. Become their mentors instead, and re-discover Congress with them!
  • No tickets: ChaosPatinnen is only available for guests who already have a ticket to Congress. Unfortunately, we are unable to provide tickets.
  • Help us plan: Please make sure to specify your planned arrival date to Congress. This will help us match you up with the mentor who can welcome you when you arrive!
  • Call to action: Sign up here!

We are looking forward to seeing you at Congress!

the Chaospatinnen
Twitter: @chaospatinnen
Mastodon: @chaospatinnen@chaos.social

« Older posts

© 2020 CCC Event Blog

Theme by Anders NorenUp ↑