35c3-kalender 3

Das dritte Türchen.

Neben sehr technischen und detailverliebten Vorträgen wagen die Vortragenden auf dem Chaos Communication Congress immer wieder den Blick über den Tellerrand hinaus und auf das große Ganze. So tat es auch der aus Graz stammende Schriftsteller Peter Glaser im Jahr 2005: Glaser, eines der wenigen Ehrenmitglieder des CCC, beleuchtet auf dem 22C3 die Lage der vermeintlichen Informationsgesellschaft, mit der seit der Mitte des letzten Jahrhunderts so große Hoffnungen für die Offenheit und Transparenz von Politik und Gesellschaft verknüpft werden:

Ich versuche einen Streifzug durch die Geschichte und die modernen Erscheinungsformen des Geheimnisses, weil ich glaube, dass es gefährlich ist, immer nur von Information zu reden, ohne das Gegenteil von Information genauso aufmerksam mit in Betracht zu ziehen. […] Mit dem 11. September hat das Geheimnis wieder sein Haupt erhoben, oder anders ausgedrückt: Information wird nun mit einer beunruhigenden neuen Qualität unzugänglich gemacht, zum Verschwinden gebracht […].

35c3-kalender 1, glaser

Peter Glaser beim #22C3.

Die Gründe für das Verschwinden von Information, die Glaser in seinem Vortrag „Das Geheimnis – Reloaded“ ausmacht, sind unterschiedlich und reichen von politischem Willen bis hin zu technischer und planerischer Unfähigkeit. Sie alle sind heute, da Desinformation und sogenannte Fake News in aller Munde sind, so aktuell wie vor dreizehn Jahren. Wie sich Datenbanken in Datenbestattungsanlagen verwandeln, warum Datenarchäologie ein Berufszweig mit Zukunft ist und was Informationen mit Pommes gemein haben, erzählt Glaser hier:


Neben dem Video sind auch zwei Audiodateien verfügbar.