Inzwischen wurde der Fahrplan in einer ersten Version veröffentlicht. Traditionell haben wir auf dem Easterhegg wieder einen starken Fokus auf Hands-On-Projekten, dadurch sind es wie immer auch sehr viele Workshops und weniger reine Vorträge. Leider ist die Anmeldung aufgrund der hohen Nachfrage bereits geschlossen – bitte wende Dich an “backoffice (at) eh2010.muc.ccc.de”, falls Du einen Platz auf der Warteliste haben möchtest.

Die großen Workshops werden vor allem am Samstag und am Sonntag sein, aber auch am Montag wartet noch ein interessantes Angebot zum Thema “Multitouch” auf Euch.
Am Freitag begrüßt Euch unter anderem zunächst Christian Heller mit einem Vortrag zu Identitätskriegen sowie Florian Schiessl, stellvertretender Leiter des LiMux-Projekts, der Linuxumstellung der Clients der Stadt München.
Am Samstag stehen die großen Workshops rund um Ethersex und Open-Source-Strommanagement im Mittelpunkt. Außerdem eine große Session zum Projekt “Chaos macht Schule” sowie einen ausführlichen Vortrag zum Rapid Prototyping. Neben unserem eigenen RepRap wird auch ein Makerbot vorgestellt – und kann auch direkt ausprobiert werden.
Sonntagmittag gehts u. a. los mit den Lightning Talks (weitere Speaker sind jederzeit willkommen). Außerdem wird an diesem Tag Wolfgang ‘Datenwolf’ Draxinger seine Nachforschungen zur Stereoskopie teilen. Du wolltest schon immer Dein eigenes 3D-Kino zuhause haben? Dann bist Du hier richtig.

Neben den hier genannten gibt es natürlich noch eine Vielzahl an kleinen Talks und anderen, vielfältigen Workshops. Schau Dich einfach im Fahrplan um: http://eh2010.muc.ccc.de/fahrplan/

Wir freuen uns auf ein paar schöne Tage zu Ostern!