35c3-calendar 22

Das zweiundzwanzigste Türchen.

Es ist ein Konzept politischer Analyse, aber auch zentraler Aspekt von Verschwörungstheorien: der „tiefe Staat“, der ein gewisses Eigenleben führt. Einen gleichnamigen Vortrag hielt Andreas Lehner im Jahr 0 nach Snowden, also auf dem 30C3 und zu der Zeit, als sich vermeintliche Paranoia gegenüber Staaten und Geheimdiensten als schlichte Wahrheit entpuppte.

In seinem Vortrag erklärte er, was genau es mit dem tiefen Staat auf sich hat, und zeigt anhand von Beispielen aus den Vereinigten Staaten, der Türkei und Deutschland auf, mit welchen kaum sichtbaren Strukturen dieser Staat im Staat seine Macht sichert und Verbrechen, beispielsweise von Geheimdiensten oder Militär, verschleiert werden.

35c3-calendar 22, andreas lehner

Andreas Lehner auf dem #30C3.

Die verschiedenen Beispiele in dem Vortrag zeigen deutlich wiederkehrende Muster, die den tiefen Staat für uns sichtbar machen, und das zunehmend auch im Bereich der (digitalen) Infrastruktur. Welche das sind, wie wir den tiefen Staat Schritt für Schritt enttarnen können und warum wir das tun sollten, kann man hier ansehen: