Chaos Communication Congress zieht nach Leipzig

Der 34. Chaos Communication Congress (34C3) wird wie gewohnt Ende Dezember, aber an neuer Stelle in der Messe Leipzig stattfinden. Wegen der Sanierung des Congress Center Hamburg (CCH) musste ein neues Zuhause für die Veranstaltung gefunden werden. Der Chaos Computer Club freut sich auf den neuen Congress-Ort Leipzig, wo die Teilnehmer auch deutlich mehr Platz finden werden.

english version below.

Im CCH hatte der jährliche Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) seit 2012 seine Heimat. Über die Jahre hat sich mit dem Team vor Ort eine enge und freundschaftliche Zusammenarbeit entwickelt. Leider zwingen die Bauarbeiten im CCH nun zum Umzug.

Die Suche nach einer neuen Location fiel nicht leicht: Die hohen Teilnehmerzahlen und besonderen Anforderungen an Technik, Säle, Workshop-Räume und Flächen zum Feiern und Flanieren bringen viele Kongresszentren an ihre Grenzen. Selbst das CCH hätte nicht mehr als die 12.000 Teilnehmer des 33C3 aufnehmen können. „Zwar wollen wir nicht um jeden Preis expandieren, aber die Erweiterung unseres Kulturraums war und ist uns ein wichtiges Anliegen. In den vergangenen Jahren war es schmerzlich, Interessenten an der Tür abweisen zu müssen“, sagte Dirk Engling, Sprecher des CCC

Deswegen wird der 34C3 das Congress Center Leipzig und Teile der angrenzenden Messehallen nutzen. Der CCC ist zuversichtlich, mit dieser Location einerseits ein moderates Wachstum erreichen, gleichzeitig aber die einzigartige Atmosphäre der Veranstaltung bewahren zu können. „Für eine reibungslose Zusammenarbeit mit den Betreibern sind alle Weichen gestellt – nicht zuletzt blickt Leipzig auf eine 850-jährige Messe-Tradition zurück“, so Dirk Engling weiter.

Wie gewohnt werden am 27. Dezember die Tore für Teilnehmer öffnen. Trotz der Herausforderungen des Umzugs hat sich der CCC zum Ziel gesetzt, die Preise stabil zu halten – selbstverständlich ohne die Veranstaltung zu kommerzialisieren. Einerseits bietet die neue Location in Leipzig Platz für mehr Teilnehmer, andererseits wird die Veranstaltung noch mehr als in den letzten Jahren auf die Community setzen, die mit Supporter-Tickets anderen helfen kann, zu erschwinglichen Preisen teilzunehmen. Ziel ist wie in den letzten Jahren eine schwarze Null. Der Beginn des Vorverkaufs wird rechtzeitig im CCC-Events-Blog unter https://events.ccc.de/ angekündigt.

Die inhaltliche Planung für den 34C3 ist bereits angerollt, der Call for Participation folgt demnächst. Dirk Engling sagte: „Im Hackcenter werden die sogenannten Assemblies dieses Jahr vor allem thematisch und nicht regional organisiert, um so den interregionalen und internationalen Austausch noch weiter zu fördern. Und natürlich werden wir alle Energie darin stecken, die Atmosphäre der Messehallen so zu zähmen, wie unsere Teilnehmer dies aus 33 Jahren Congress-Geschichte kennen und lieben gelernt haben.“

English version

The 34th iteration of the annual Chaos Communication Congress (34C3) will again take place in December, but at a new location: the congress and convention center in Leipzig. Congress had to find a new home because its former venue, the Congress Center Hamburg (CCH), will be undergoing a general makeover. The new venue in Leipzig will provide participants much more space to tinker with.

The CCH was home to the Congress since 2012. Over the years, we developed a strong friendship with the team on site, so we’re sad we have to leave.

Finding a new location was not easy. The large number of participants combined with special demands regarding technology, lecture halls, workshop spaces – as well as areas to party and hang out – pose a challenge to any convention center in Germany. Even the CCH would not have been able to accomodate any more than last year’s 12.000 participants. „We’re not trying to grow at all costs, but expanding our cultural reach is very important to us. It’s always painful to be forced to reject more and more interested people at the door each year,“ explained Dirk Engling, CCC spokesperson.

With access not only to the main Congress Center Leipzig, but also to parts of the neighbouring convention halls, the CCC is confident to find the balance between a potential for moderate growth and a chance to maintain the event’s unique atmosphere. „Everything is on track for smooth cooperation, Dirk Engling said about the team in Leipzig. „After all, that city can look back on over 850 years of tradition hosting trade fairs.

As usual, the gates will be open for participants on December 27th. Despite the challenges of moving to a new location, our goal is to keep ticket prices stable. And of course, we’ll continue to resist commercialization. On one hand, the new loation offers more space for some more participants. On the other, we’re going to need to depend more than ever on the solidarity of our community: By purchasing supporter tickets, one can directly enable others to attend at affordable rates. Just as last year, we’re aiming for a large black zero in profit. The start of presale is going to be announced at CCC’s events blog at https://events.ccc.de/.

Planning content for the 34C3 has already begun, and there will be a launch of the call for participation soon. „Hacker assemblies in the ‚Hackcenter‘ will be organized this year mainly around themes and interests rather by region. This should encourage even more interregional and international exchange between the communities, Dirk Engling explained. „And of couse, we’ll make every effort to tame the convention hall’s atmosphere and make it as cosy as our participants have come to expect over 33 years of congress history.“

Tags: ,

Comments are closed.