Missing

January 7th, 2015

Bitte weitersagen.

missig art

Liebe Kunstliebhaber,

ein Künstler hat in der Anti-Terror-Lounge beim 31C3 eines seiner Bilder stehenlassen, was dann leider fälschlicherweise beim Abbau an zwei Helfer verschenkt wurde. Er hätte das aber sehr gern zurück. Wir bitten die kunstbeflissenen Helfer, sich bei uns zu melden unter epass(at)ccc.de (Paßnummer optional).

Angaben zum Kunstwerk: 76 cm x 96 cm, Lack & Acryl (siehe Abbildung)

Der Künstler dankt im Voraus!

The YouTube and stream dump problem

January 3rd, 2015

In the past the CCC has decided to not run its own YouTube account as we didn’t want to advertise this service. Despite the growing success and continual improvements to media.ccc.de as a streaming platform, people still want to watch CCC talks on YouTube. Unfortunately, many YouTube accounts have shown up which claim to be official CCC accounts. We ignored this for a long time as it was a nice service for the viewer and hey – it’s CC-BY content. However there are some problems with these accounts which we will address later.
Read the rest of this entry »

Einmal Agent sein! – Agent for a day!

December 28th, 2014

Für das echte 007 Feeling müsst ihr nicht auf die verzweifelten Stellenanzeigen des BND reagieren. An Tag 3 habt ihr bei der “Schwarzbeutelherausforderung” (20:30, Halle A) die Chance, im Rahmen unserer “Know Your Enemy” Initiative gefahrlos in dieses sympatische Berufsbild hineinzuschnuppern.
Als Team von bis zu drei Personen bekommt ihr eine schwarze Tasche mit aller notwendigen Ausrüstung.
Eure Mission, solltet ihr sie akzeptieren: Öffnet die Tür zum Zimmer der Zielperson ohne den Alarm auszulösen. Erreicht den Rechner, eher der Bildschirmschoner anspringt. Stehlt den gpg secret key, fotografiert geheime Dokumente aus dem verschlossenen Koffer und findet Informationen auf dem Mobiltelefon.

Seid ihr Bereit fuer die ultimative Herausforderung?
Dann nehmt das Hot-Wire Device, trennt den Rechner unterbrechungsfrei von der Netzspannung und tragt ihn laufend aus dem Raum.

Also: sucht euch zwei Mitstreiter und meldet euch am besten mit Teamname bei sec@42.org an. Aber auch ohne Anmeldung könnt ihr natürlich vorbeischauen zum Zuschauen oder, falls noch Platz ist, spontan mitmachen.

Eure Congresszentrale fuer geheimdienstliche Aufklaerung, i.A. Ray

For the authentic 007 feeling it’s not necessary to apply at your nearest agency. On Day 3 the “Schwarzbeutel” Challenge (20:30, Hall A) as part of our “Know Your Enemy” initiative offers you the possibility to peek into that noble profession. As a team of up to thee individuals you get a black bag with all the required tools.

Your mission, should you choose to accept it:
Open the door of the target persion’s room without the alarm going off. Reach his PC before the screensaver activates. Steal the gpg secret key and take photos of secret documents in a locked briefcase. Find information on the mobile phone. And if you’re an UBER agent: take the hot wire device and unplug the PC without it losing power, carry it out runing.

So: find up to two friends and register by mail to sec@42.org.
Or just arrive on site to watch or participate last minute if there’s still space.

Your local three letter representative, p.p, Ray

Busparkplätze unter dem CCH / Bus-Parking-Lot at the CCH

December 27th, 2014

Wichtiger Hinweis für alle, die aktuell auf den Busparkplätzen unter dem CCH parken oder erwägen dies noch zu tun:

Nach den Erfahrungen aus dem letzten Jahr besteht die nicht unerhebliche Gefahr, dass dort abgeschleppt wird, wenn irgendein Bus diese in Anspruch nehmen will. Letztes Jahr passierte dies zu dem Zeitpunkt, wo die Hacker-Tours-Busse hier aufgeschlagen sind. Da dies sehr ärgerlich ist und auch nicht unerheblich teuer, wird empfohlen, die dort abgestellten Fahrzeuge zeitnah zu entfernen.


 

Note for everyone parking on the bus-parking in the basement of the CCH:

This parking-lot is reserved for busses only and regarding to the experiences of the last year, there is a high possibility for cars parking there to be towed away. To avoid high fees and problems to get the car back, you might consider to remove your car as soon as possible. There will be tour busses tomorrow that might arrive at the CCH during the day and cars will most likely be removed, if the busdrivers do not find a place to park.

 

Assemblies at 31C3: Map available

December 25th, 2014

Please go and have a look in the wiki (or direct link to the .png). Please be aware that this is only a beta version. Keep an eye on the version numbers, we’ll be updating from time to time.

Also there are now the lists of clusters in the wiki available. Please contact us on c3-assemblies (at) lists.ccc.de if you have any serious problems with your group. Please don’t forget that we can not fulfil every single wish in total, and tried to give everyone in average the best possible experience and place.

Feel free to give us some less serious feedback after Congress at the above mentioned address.

Capture the Flag on 31C3

December 24th, 2014

Dear Congress Visitors,

For the 3rd time during CCC you can take part in the CTF competition, proving you are a worthy hacker. Grab a bunch of friends and knock on our ports, smash some stacks, corrupt some heaps and get yourself some shells. Servers are expecting your exploits from Dec. 27 at 21h00 CET for 48 consecutive hours.

The CTF will be in “jeopardy style”, requiring no setup on your part and it will be open to everyone, online or on-site. Register your team at 31c3ctf.aachen.ccc.de and visit our assembly to bribe us with beer or mate. There will be a couple of easier challenges, so if you have never played before, this is the time!

Good luck and have fun!

Brew-it-yourself mit den coffeenerds

December 23rd, 2014

(English text follows)

Seidenstraße

Liebe Kaffeeliebhaber,

im letzten Jahr fanden viele von Euch den Weg zu unserer Assembly – den Coffeenerds! Bei uns konntet Ihr Euch Euren einmaligen Kaffee selbst zubereiten!

Wir sind eine Gruppe von Nerds, die ihre Leidenschaft für guten Kaffee teilen und Euch die Möglichkeit geben wollen, in den Genuss einzigartigen Kaffees zu kommen. Nach dem brew-it-yourself-Konzept sollen möglichst viele unterschiedliche Zubereitungsmethoden wie Aeropress und V60 von Euch ausprobiert werden.

Letztes Jahr habt Ihr viel Kaffeebohnen und Equipment gespendet, so dass jeder kostenlos genießen konnte. Vielen Dank dafür! Das soll auch dieses Jahr so sein. Wir werden zwar auch wieder eigenes Equipment mitbringen, hoffen aber trotzdem auf Eure Spenden.
Also bringt Euer Equipment oder Eure Lieblingsbohne mit oder fragt Euren Röster des Vertrauens!

Die Coffeenerds danken Euch im Voraus!

English text:

Dear Coffee lovers,

At the last congress a lot of you already found their way to our assembly of the Coffeenerds, where you could brew your own delicious coffee.

We are a group of nerds, that like to share our passion about good coffee and we want to offer as many visitors as possible the taste of unique coffees. Following our brew-it-yourself concept, a lot of brewing methods like Aeropress an V60 can be tried out.

Last year you already donated lots of coffee beans and brewing equipment, so everybody could try and drink for free. Thank you for that! We will bring our own equipment again, but still hope for donations.
So bring your equipment and your beloved beans or just ask your local roaster!

We thank you in advance,
the Coffeenerds

Simultaneous translations at 31C3

December 23rd, 2014

31C3 is getting closer, and the translation team is once again at the ready to translate all German talks into English, and also a selection of English talks into German.

You can listen in on the streams by either selecting the appropriate stream, or by changing the stream audio channel (if your player allows). If you are on the Eventphone DECT network, you can dial in to various streams: 8011 for Saal 1, 8012 for Saal 2, 8014 for Saal G, and 8016 for Saal 6.

Call for translators

If you are multilingual and fluent in German and English, please consider joining the translation team. Simply send an email to “translate-subscribe(at)lists.ccc.de” and mail a quick intro to the mailing list after subscribing. Also sign up as a translation angel at the Engelsystem.

Don’t be shy. If you are uncertain whether your English or German is good enough, chances are that you’ll do just fine. If we believe you might be struggling, we will talk it over, no harm done. So please, take this chance and help us bring C3 to an even wider international audience.

For more information, you can contact us on Twitter @c3translate or via mail to translate(at)lists.ccc.de (after subscribing).

See (and possibly hear) you at 31C3!

Assemblies at 31C3

December 22nd, 2014

(english version below)

Die Assemblies sind dieses Jahr in Themenbereiche eingeteilt, auf Basis von Erfahrungen und der Infos, die im Formular für die Orga eingetragen wurden. Damit wollen wir einen weiteren Schritt in Richtung mehr Dezentralität der Orga des Congresses gehen.

Die Assemblies bekommen diesmal nicht eigene Tische, sondern bilden mit anderen Assemblies mehrere Cluster. Ihr stimmt Euch also gemeinsam darüber ab, wie Ihr den Platz einrichtet. Auf dem Congress werdet Ihr im Bereich Eures Clusters einen Stapel von Assemblyschildern finden, den Ihr entsprechend aufteilen könnt. Davon ausgenommen sind wieder die “Shared Spaces”: Diese Tische sind nicht zur dauerhaften Besiedelung gedacht, sondern zur Benutzung für Workshops innerhalb der Cluster sowie für Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die sonst keinen festen Platz haben.

Einige Cluster fassen auch Assemblies zusammen, die gemeinsam haben, dass ihr Themenbereich einzigartig ist. Bei anderen Clustern kann es natürlich sein, dass es thematisch nicht perfekt passt, wenn die Beschreibungen nicht detailliert genug waren. Wir hoffen, dass Ihr uns das nachseht und trotzdem miteinander einen schönen Platz gestaltet.

Leider konnten aufgrund der hohen Anzahl von Anmeldungen viele der über 200 Assemblies nicht den Platz bekommen, den sie sich wünschten. Aber: Alle haben einen Platz, niemandem musste abgesagt werden!
Bei der Zuweisung mussten wir priorisieren, wer wie viel vom angegebenen Platz zugeteilt bekommt. Das wichtigste Kriterium hierbei war die Sichtbarkeit: Der Congress ist dem Austausch und der Kommunikation gewidmet, und daher haben wir die Assemblies, die etwas zeigen wollen, zuerst bearbeitet.

Die Idee dahinter ist, dass sich diese Themencluster langfristig auch selber zusammenfinden, sich im Vorfeld absprechen und sich dann auch gemeinsam anmelden und ihren Bereich organisieren. Noisy Square und Chaos West machen vor, wie das geht: Unter einem Banner finden sich verschiedene Gruppen bzw. Hackerspaces zusammen und organisieren und gestalten gemeinsam ihren Platz auf dem Congress, z. B. auch mit gemeinsamem Platz für kleine Vorträge und Workshops, kuscheligen Ecken für Besprechungen und Präsentationsfläche für ihre Projekte.


 

(english version)

Assemblies are categorized by their topics this year, based on our experience and the info you gave in the form for the orga. We want this to be a further step towards decentralization of the organisation of the Congress.

Assemblies won’t get specific tables assigned, instead they form clusters with other assemblies. Space is assigned to the clusters. This means that you have to coordinate with the other Assemblies in your cluster, agreeing who gets which tables of the allocated space. At Congress you will find a stack of assembly signs in your cluster area and it’s up to you how you spread them in the area. As usually, “Shared Spaces” are the exception: These tables are not for permanent use, they are temporary space for workshops as well as participants of Congress who don’t have a permanent space.

Some clusters are a combination of Assemblies that share the fact that they all cover unrelated, unique topics. Of course, some Assemblies in one cluster might not have a perfect thematic fit, especially if the Assembly descriptions were sparse.
We hope you will look past our errors and nonetheless create a nice area together.

Unfortunately, due to the high number of registrations, we were not able to assign the space you asked for to most of the over 200 assemblies. On the other hand: We didn’t have to decline any Assembly requests!
When assigning the space, we had to prioritize. The most relevant criterion was the visibility of your assembly: Congress is a place for communication and exchange, so Assemblies trying to showcase something were assigned space first.

The long term idea behind the cluster concept is that we hope for clusters to form themselves before registering together.
Noisy Square and Chaos West show how to do so: Several different groups or hackerspaces connect, register, gather and organize a large area under one name.
This can include a shared area for talks and workshops, cosy corners for discussions and areas for showcasing their projects.

Junghackertag

December 22nd, 2014

A new Junghackertrack!

Auf dem Congress wendet sich der CCC am zweiten Tag (28. Dezember) besonders an das junge Publikum. Das Projekt „Chaos macht Schule“ baut zwischen 10 Uhr und 15 Uhr drei Stationen auf, an denen gelötet und gebastelt werden kann. Angeboten wird eine Alarmanlage, der Pentabug und der Rappelzappel. Für jede absolvierte Station gibt es einen Stempel in den Junghackerpass.

31c3-hackerpass

Gebastelt werden kann ab acht Jahren. Junghackern mit langen Haaren wird ein Haargummi empfohlen, damit der Lötkolben nicht den Friseurtermin erledigt. Ein Comic zum Thema „Löten lernen“ gibt es here (pdf).

Der Eintritt für Junghacker (bis 14 Jahre) inkl. eines Elternteils ist in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr (Einlass) kostenlos. Die Workshops sind ebenfalls kostenlos, Spenden werden aber gerne entgegengenommen. Alle Workshops starten um 10 Uhr und können bis 15 Uhr besucht werden. Pausen sind natürlich möglich.

Mehr Informationen zum Projekt im Wiki.

Wir freuen uns auf viele Junghacker!