Hackers At Work

Congress Überblick

Konferenz

Das Konferenzprogramm umfasst Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops in vier Sälen. Im Congress Fahrplan findet sich eine Aufstellung aller geplanten Vorträge und der Referenten, sowie eine Tagesübersicht.

Der Chaos Communication Congress bietet aber ausser dem Konferenzprogramm noch weitere interessante Aktivitäten einiger Gruppen, die zur Teilnahme einladen.

Hackcenter

In dem mitunter auch als Datenfreihafen bekannten Hackcenter werden einige interessante Projekte zu finden sein.

Wer vielleicht auch ein Projekt im Hackcenter vorstellen oder durchführen möchte, muss sich anmelden.

Infotresen / Online Redaktion

Gleich am Eingang des Hackcenters befindet sich der Infotresen. Dies für alle Teilnehmer die zentrale Anlaufstelle für Informationen aller Art. Gefundenes kann hier abgegeben, Wichtiges für kurze Zeit weggeschlossen werden.

Direkt neben dem Infotresen weilt auch die Online Redaktion, die den Info-Webserver des Congresses unter http://congress.ccc.de/ (nur während des Congresses online) betreut. Hier werden alle Informationen rund um den Congress zusammengetragen.

Labor

Im Labor steht die Hands-On-Experience im Vordergrund. Robotik, Elektro- und Elektronikbasteleien sind zentrales Thema. Ausserdem finden hier ausgedehnte Workshops zu technischen Themen statt.

Unter anderem wird wieder das populäre "Lego Sumo Deathmatch" stattfinden. Daran kann jeder teilnehmen, auch wenn er keinen Roboterkasten besitzt. Wir können einige Bastelsätze zur Verfügung stellen.

Wer mag kann im Labor sich mit seinem Laborgerät breitmachen: Oszilloskope, Elektrobastel, Meßgeräte. Wasauchimmer. Hier ist der Ort, um sich kräftig mit Technik auseinanderzusetzen und sich mit anderen darüber auszutauschen.

Blinkenlights / BlinkenArea

Blinkenlights Ein Teil des Labors ist wieder dem Projekt Blinkenlights gewidmet. Zahlreiche Nachbau-Projekte sowie das Blinkenlights-Team stellen hier ihre Technik vor und sind offen für Diskussionen rund um Hard- und Software-Aspekte der blinkenden Lichter.

Die Haecksen

Haecksen Logo Im Hæcksenraum gibt es neben Tee und Sofas auch noch jede Menge spannende Workshops aller Arten fuer interessierte Wesen. Hier werden Fragen im Allgemeinen nicht mit 'RTFM' oder 'Gib mir mal schnell das Keyboard, ich mach das für dich' beantwortet. Bei allem ist das Hauptziel der Hæcksen natürlich die Weltherrschaft. Für eine 50% Männerquote auf dem Congress! Kommt vorbei, schaut's euch an. Mehr Info: http://www.haecksen.org/congress.

7. Deutsche Meisterschaften im Schlossöffnen

Im siebten Jahr in Folge findet auch die Deutschen Meisterschaften im Schlossöffnen wieder auf dem Congress statt. Sie werden vom Sportsfreunde der Sperrtechnik e.V. organisiert und durchgeführt. Auf den Seiten zur Veranstaltung findet ihr alle Informationen zur Teilnahme an den Meisterschaften.

Parallel werden Workshops für alle Interessierten angeboten, die sich selbst am Lockpicking versuchen möchten. Wenn Ihr Eure Fähigkeiten in einer nicht-digitalen Art weiterentwickeln wollt, könnte das etwas für Euch sein.

Chaosarchiv

Das Chaosarchiv bietet Dokumente aus den letzten zwanzig Jahren Computer- und Hackergeschichte auf Papier und anderen antiquierten Trägermedien. Gelegenheit zum Stöbern im noch nicht digitalisierten Raum-Zeit-Kontinuum.

Lounge

Die Lounge ist durchgehend geöffnet und bietet Getränke bis spät in die Nacht warme und kalte Nahrung für Vegetarier und Nicht-Vegetarier. Das Chaoscafé bietet Raum für entspannte Zusammen- und Auseinandersetzungen ausserhalb des Congressprogramms.