C64DTV

From 22C3

Jump to: navigation, search

Contents

Der DTV C64-Clone

Der DTV bzw. D2TV ist ein im Gehaeuse eines Joysticks untergebrachter, batteriebetriebener C64-Emulator mit ca. 30 Original-Spielen im ROM, die allerdings zum groessten Teil doch eher Schrott sind. Was den DTV interessant macht ist die Moeglichkeit mit etwas Gebastel eine Tastatur, Floppy, zweiten Joystick und aehnliches anzuschliessen und ihn so quasi wie einen echten C64 zu verwenden.

Was wir machen wollen

Eben genau obiges ausprobieren. Wir haben ein Display mit Video-Eingang, zwei DTVs, eine 1581 Floppy, ein X1541 Kabel und kleinzeugs dabei und moechten eben mal mindestens einen passend umbauen, so dass wir beliebige C64 Programme von der Floppy laden koennen. Ein paar mehr DD-Disketten koennten wir noch brauchen... Ausserdem hat der DTV im Auslieferungszustand einen Bestueckungsfehler in den Widerstaenden wodurch die Farben falsch sind, das soll sich durch Vertauschen einigermassen beheben lassen.

Update (Day 4)

Wir haben gestern geloetet (Dank an die Wikimedianer wo wir eine kleine Ecke fuer ne Stunde fanden mit genug Licht und Ruhe) und es hat geklappt. Manuel hat es geschafft mit einem grooooossen Loetkolben die unglaublich kleinen SMD Widerstaende zu vertauschen, und nach einer kleinen Korrektur mit etwas Gewalt durch Sec haben wir jetzt ein DTV mit korrekten Farben. Ausserdem haben wir die externe Stromversorgung und den PS/2 Tastaturport drangebaut, das war voellig problemlos. Wer will kann sich das im Moment noch ansehen (steht aufgebaut am Tisch vom Erfa Muenchen, hoffe ich, bin grad in Saal1) mit Tastatur und C64 im BASIC...

Abschlussbericht :-)

Leider ist es nicht mehr gelungen die 1581 mit einem unserer PCs anzusprechen, das mitgebrachte X1541 Kabel brauchte einen SPP Port, wir haben nur neuere und das Kabel daher zum XM1541 umgebaut, aber so recht wollte das dann auch nicht, muessen wir wohl in Ruhe im Club mal fertig machen. Problem ist evtl. dass die Dioden die uns die Blinkenbastler netterweise fuer den Umbau geliehen hatten nicht passend genug waren. Das Floppy-Interface am DTV haben wir daher dann auch nicht mehr angeschlossen, aber da erwarten wir keine Komplikationen nachdem der Rest so Problemlos war.. Was man auch im Auge behalten sollte sind die Flashexperimente die einige in letzter Zeit gemacht haben, koennte gut sein dass man sich bald seine Lieblingsspiele direkt ins DTV flashen kann...

Bilder

Hier noch ein paar Bilder (als Links weil die hier erzeugten Thumbnails viel zu gross sind):

[1] Der DTV mit Labornetzteil und externer Tastatur, im Hintergrund die 1581 die wir aber nicht zu mehr als einem Reset vom PC aus gebracht haben.

[2] Loeten des XM1541 Kabels im Hackcenter, 4 Dioden und 4 Drahtbruecken muessen zusaetzlich in den Stecker, dafuer reicht auch das Schummerlicht mit nem kleinen Zusatzstrahler :)

[3] Die 256 Farben des DTV vor dem Vertauschen der Widerstaende. Von linearer Farbskala kann da keine Rede sein, entsprechend kaputt sind leider auch die 16 normalen C64-Farben, so dass z.B. das weiss auf cyan in "Summergames" komplett unlesbar ist. Dank an Sec, der das Testprogramm ueber die Joystick-Tastatur eingegeben hat, da wir hier noch keinen PS/2 Port angebaut hatten...

[4] So sehen die Farben nach dem Umbau aus. Noch nicht perfekt, aber wesentlich naeher an einem sauberen Verlauf. Noch besser geht es wohl wenn man statt dem Vertauschen andere Widerstaende einbaut, das werden wir wohl dann auch mal bei einem probieren.


Links

Und hier noch ein paar hilfreiche Links:

[5] Linkliste zum DTV Hacking

[6] Forum mit vielen Tips und Loetanleitungen

[7] Produktseite des Herstellers toylobster

Personal tools