22C3 - 2.2

22nd Chaos Communication Congress
Private Investigations

Speakers
Jörg Müller-Kindt
Schedule
Day 2
Room Saal 3
Start time 12:00
Duration 01:00
Info
ID 577
Event type Lecture
Track Society
Language German
Feedback

VoIP 2005 - Regulierte Revolution

Ansätze für die Regulierung von VoIP und NGN im vergangenen Jahr

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Aktivitäten der amerikanischen und europäischen Regulierungsbehörden - insbesondere der Bundesnetzagentur (vormals RegTP) im Bereich Voice over IP (VoIP) und Next Generation Networks (NGN).

Bis zum Beginn dieses Jahres war die Einstellung der Regulierungsbehörden zum Thema Voice over IP eher eine wohlwollend beobachtende: Der Markt soll sich erst einmal entwickeln, die Regulierung hat noch Zeit. Markt und Technologie entwickelten sich jedoch deutlich schneller als erwartet und VoIP wurde nicht nur ein kommerzieller Faktor - wie der Kauf von Skype durch eBay eindrucksvoll bewiesen hat, sondern befindet sich langsam auf dem Weg zum Massenmarkt. VoIP ist damit die erste "Killer-Applikation" auf dem Weg zum Next Generation Network (NGN). Zeitversetzt, aber nicht weniger dramatisch entwickelte sich die Haltung der Regulierer: Zwei Todesfälle in den USA führten zu einer raschen Regulierung der FCC zum Thema Notruf. Der Präsident der Bundesnetzagentur berief ein hochrangiges Gremium zur Entwicklung einer neuen Ordnung für die IP-basierte Zusammenschaltung von Carriern.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entwicklung zu den folgenden Themen:

  • Nummerierung:
Hierbei wird vor allem die Entwicklungen zur 032er Rufnummerngasse und die nomadische Nutzung von Ortsnetzrufnummern dargestellt und ein kurzer Ausblick auf den Status von ENUM gegeben.
  • Öffentliche Sicherheit:
Neben der Notruffunktionalität ist hier vor allem die Telekommunikationsüberwachung zu nennen.
  • Zusammenschaltung (Interconnection)
Während bisher die Zusammenschaltung von VoIP Carriern vor allem über das PSTN erfolgt, kommt der Interconnection über IP eine immer größere Bedeutung zu.
  • Breitband ohne Telefon - "Naked" DSL
Dies ist durch den Verzicht auf die Grundgebühr für den analogen oder ISDN-Telefonanschluß ein wesentlicher Faktor für die Verbreitung von VoIP. Diese Punkte werden explizit in einem Eckpunktepapier der BNetzA vom 09. September genannt, aber es gibt eine Reihe von Themen, die in diesem Zusammenhang für die zukünftige Diskussion beleuchtet werden müssen, von der Entgeltgenauigkeit, insbesondere bei Mehrwertdiensten über IP über Sicherheit bis hin zur Gestaltung von Endgeräten. Der Vortrag gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Diskussion.