Was das Mykonos-Attentat mit dem abgeschotteten Netz Irans zu tun hat

Event Start: 1 Monat her // Event Information

Was das Mykonos-Attentat mit dem abgeschotteten Netz Irans zu tun hat
Typ
Village-Event
Zeit
18. August 2023 20:00 - 18. August 2023 20:45
Speaker
Markus Reuter, Jean-Philipp Baeck, Jean
Sprache
de
Raum
Milliways
Host
Milliways

Gemeinsame Recherchen von Correctiv, taz und netzpolitik.org legten im vergangenen Oktober offen, wie eine deutsche Firma bei der Abschottung des iranischen Internets mitwirkte. Der Vortrag zeichnet nach, mit welchen Schwierigkeiten und Hürden das Rechercheteam zu tun hatte - und wie aus einem komplexen technischen Sachverhalt ein verständlicher Artikel wird.

Ein deutsches Unternehmen aus Meerbusch in Nordrhein-Westfalen war zusammen mit dem iranischen Internetunternehmen ArvanCloud in den Aufbau eines abgeschotteten Internets im Iran verwickelt. Gemeinsame Recherchen von Correctiv, taz und netzpolitik.org deckten das auf - und führten letztlich zu Sanktionen gegen ArvanCloud durch die EU und die USA.

Der Vortrag soll nicht so sehr die technischen Zusammenhänge erklären, sondern vielmehr, wie so eine Recherche entsteht, wie man dabei journalistisch vorgeht und wie man reagiert, wenn man vor und nach der Veröffentlichung von den bekanntesten Rechtsanwaltskanzleien des Landes attackiert wird.

Anhand des Beispiels lässt sich gut zeigen, wie Hacker, Aktivist:innen und Journalisten zusammenarbeiten können und wie investigativer Journalismus funktioniert.

https://netzpolitik.org/2022/meerbusch-iran-connection-deutsche-firma-in-aufbau-des-abgeschotteten-internets-im-iran-verstrickt/



Empfehlungen