Cyanotypie selbst gemacht

Event Start: 7 Monate, 4 Wochen her // Event Information

20230810_191540_012673.jpg
Typ
Village-Event
Zeit
16. August 2023 11:00 - 16. August 2023 13:00
Speaker
Noch keine Speaker bekannt gegeben
Sprache
deutsch, english, everything else
Raum
N:O:R:T:x
Host
Nerds der OberRheinischen Tiefebene (N.O.r.T) +Xhain

Wir entdecken gemeinsam die Cyanotypie, ein einfaches fotografisches Verfahren für künstlicherische in blau und weiß.

Ihr habt sicherlich schon einmal diese abstrakten, aber dennoch realistischen blau-weißen Schattenbilder gesehen, oder? Wahrscheinlich handelte es sich um Cyanotypien! Die Cyanotypie ist ein fotografisches Druckverfahren und einer der ältesten Prozesse in der Geschichte der Fotografie. Um Cyanotypien herzustellen, wird eine UV-empfindliche Lösung auf Aquarellpapier aufgetragen und in die Sonne gelegt. Die belichteten Stellen werden blau, während die nicht belichteten Stellen weiß bleiben.

In diesem Workshop erklärt Cheatha kurz die Herstellung einer solchen Lösung sowie den allgemeinen Arbeitsablauf. Gemeinsam können wir bereits vorbehandeltes Papier in der Sonne belichten. Ihr könnt gerne Objekte mitbringen, die ihr ablichten möchtet, wie zum Beispiel Pflanzen, Gegenstände, auf transparenter Folie gemalte Bilder oder sogar größere Foto-Negative. Flache Objekte lassen sich einfacher abbilden.

Der Workshop ist wetterabhängig, da UV-Licht für die Belichtung unerlässlich ist. Bei Regen kann der Workshop nicht stattfinden und wird möglicherweise verschoben. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Die Vortragssprache ist deutsch. Für die Erklärung, wie man die Papiere belichtet, sind keine deutschen Sprachkenntnisse von Nöten.



Empfehlungen