Tag: deutsch (page 1 of 7)

Das 24. Türchen der #35C3 Memory Lane: Es gibt was auf die Ohren

35c3-calendar 24

Das vierundzwanzigste Türchen.

So kurz vor dem 35C3 schlägt die Memory Lane einen unterhaltsam-besinnlichen Ton an, um die Vorfreude weiter anzuheizen, aber auch einen entspannten Hörspaß zu spenden. Bestens geeignet hierfür ist die äußerst populäre Reihe der Audio-Features: Sie waren ein Produkt der Hörspielwerkstatt der Humboldt-Universität zu Berlin, deren Vertreter Jens-Martin Loebel, Julia Böttcher, Constanze Kurz, Marcus Richter and Kai Kittler die audio-visuellen Stücke auch live auf dem Chaos Communication Congress darboten.

Den Auftakt der Congress-Auftritte machte 2004 das Feature „The Incomputable Alan Turing“, das nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten das Publikum in seinen Bann zog und das so an den fünfzigsten Todestag des großen Wissenschaftlers und Kryptoanalytikers erinnerte. Wer war Alan Turing überhaupt, und was hatten seine Zeitgenossen über ihn zu berichten?

35c3-calendar 24, hoerspielwerkstatt

Constanze Kurz, Kai Kittler, Julia Böttcher, Jens-Martin Loebel und Marcus Richter von der Hörspielwerkstatt auf dem #21C3.

„The Incomputable Alan Turing“ wartet nicht nur mit vielen weniger bekannten Fakten zu Turings Leben auf, sondern erklärt auch, was es mit dem sogenannten Turing-Test auf sich hat.

Das Audio-Feature liegt als Video mit zeitgenössischen Fotos und gradezu visionären 3D-Animationen vor, ist aber auch als reine Audioversion eine gute Idee.

Call for Interpreters: translate 35C3!

Deutsche Version: unten

If you are multilingual and fluent in German, English and maybe other languages, please consider joining the translation team.

We interpret ALL talks in the five main halls live and in real-time. German talks are interpreted into English, and vice versa. Our work is transmitted live in the lecture halls, streamed to the Internet?*, and recordings are published on CCC sites and YouTube. A second translation channel will be operated in the same way.

That is a lot of material to translate and in order to succeed, we need YOU. With the second channel, you have the chance to contribute in an even more special way if you can interpret into another interesting language (from English or German). We’ve so far focused on adding French language translations, but if your skills differ just let us know – especially if you can bring along a few interpreters for the same target language. Sometimes, we might even use the second channel for interesting things that are not (strictly) translations.

Don’t be shy. If you are uncertain whether you’re good enough, chances are that you’ll do just fine. In case you‘re struggling, we will talk it over, no harm done.

Simply send an email to “translate-subscribe(at)lists.ccc.de” and write a quick intro to the mailing list after you’ve completed your subscription. Also sign up as a translation angel at the Engelsystem. Most importantly, come to one of our meetings. The kick-off meeting on 26 Dec, 20:00 would be best, but if you can’t make that, join us at the earliest meeting that you can attend.

So please, take this chance and help us bring C3 to an even wider international audience.

For more information, you can contact us on Twitter at @c3lingo and #c3t, or via mail to translate(at)lists.ccc.de (after subscribing).

See (and possibly hear) you at 35C3!


* At the time of writing, web content on c3lingo.org had not been updated to 35C3 yet. Please be patient …


English Version: above

Wenn du mehrsprachig bist und flüssig Deutsch, Englisch und eventuell weitere Sprachen sprichst, dann würden wir dich gerne in unserem Übersetzungsteam begrüßen.

Wir dolmetschen ALLE Vorträge in den fünf Sälen live. Deutsche Talks werden nach Englisch übersetzt und umgekehrt. Unsere Arbeit wird direkt in den Sälen übertragen, ins Internet gestreamt?* und Aufzeichnungen werden auf CCC-Servern sowie auf YouTube veröffentlicht. Zusätzlich gibt es einen zweiten Übersetzungskanal, der auf die gleiche Weise verbreitet wird.

Es gibt also viel zu übersetzen, und dafür brauchen wir DICH. Im zweiten Kanal hast du die Gelegenheit, einen ganz besonderen Beitrag zu leisten, wenn du in eine andere interessante Sprache übersetzen kannst (von Englisch oder Deutsch). Die Hauptsprache dafür wird Französisch sein, aber wenn du andere Interessen hast, sag einfach Bescheid – besonders dann, wenn du einige Dolmetscher·innen für die gleiche Zielsprache mitbringen kannst. Manchmal werden wir den zweiten Kanal vielleicht sogar für interessante Dinge verwenden, die nicht Übersetzungen (im engeren Sinn) sind.

Trau dich. Wenn du dich fragst, ob du gut genug bist, wirst du wahrscheinlich gut klarkommen. Wenn wir glauben, dass du Schwierigkeiten hast, dann reden wir darüber, aber das ist nicht schlimm.

Schicke einfach eine E-Mail an „translate-subscribe(at)lists.ccc.de“ und schreibe eine kurze Vorstellungsmail an die Liste, wenn du fertig eingetragen bist. Registriere dich außerdem als Übersetzungsengel im Engelsystem. Und, noch wichtiger, komm zu einem unserer Treffen. Das Einführungstreffen am 26.12., 20:00 wäre am besten, aber wenn du das nicht schaffst, komm zum frühesten Meeting, an dem du teilnehmen kannst.

Also, nimm bitte diese Chance wahr und hilf uns, C3 für ein noch größeres internationales Publikum zugänglich zu machen.

Für mehr Informationen erreichst du uns auf Twitter über @c3lingo und #c3t, und per E-Mail an translate(at)lists.ccc.de (nachdem du dich eingetragen hast).

Wir sehen (und, vielleicht, hören) uns beim 35C3!


* Bei Redaktionsschluss waren die Web-Inhalte auf c3lingo.org noch nicht für den 35C3 aktualisiert. Geduld bitte …

Das 22. Türchen der #35C3 Memory Lane: Den tiefen Staat sichtbar machen

35c3-calendar 22

Das zweiundzwanzigste Türchen.

Es ist ein Konzept politischer Analyse, aber auch zentraler Aspekt von Verschwörungstheorien: der „tiefe Staat“, der ein gewisses Eigenleben führt. Einen gleichnamigen Vortrag hielt Andreas Lehner im Jahr 0 nach Snowden, also auf dem 30C3 und zu der Zeit, als sich vermeintliche Paranoia gegenüber Staaten und Geheimdiensten als schlichte Wahrheit entpuppte.

In seinem Vortrag erklärte er, was genau es mit dem tiefen Staat auf sich hat, und zeigt anhand von Beispielen aus den Vereinigten Staaten, der Türkei und Deutschland auf, mit welchen kaum sichtbaren Strukturen dieser Staat im Staat seine Macht sichert und Verbrechen, beispielsweise von Geheimdiensten oder Militär, verschleiert werden.

35c3-calendar 22, andreas lehner

Andreas Lehner auf dem #30C3.

Die verschiedenen Beispiele in dem Vortrag zeigen deutlich wiederkehrende Muster, die den tiefen Staat für uns sichtbar machen, und das zunehmend auch im Bereich der (digitalen) Infrastruktur. Welche das sind, wie wir den tiefen Staat Schritt für Schritt enttarnen können und warum wir das tun sollten, kann man hier ansehen:

Das 18. Türchen der 35C3 Memory Lane: It’s just porn, Mum

35c3-calendar 18

Das achtzehnte Türchen.

Auch Kulturwissenschaftler, Kunsthistoriker oder Theaternerds zieht es zuweilen auf den Chaos Communication Congress. Sie setzen sich mit den angeblichen Gründungsmythen des Internets auseinander und decken dabei interessante geschichtliche Zusammenhänge auf.

Dass Technik alle Facetten des menschlichen Lebens durchdringt, zeigte Tina Lorenz auf dem 23C3. In ihrem Vortrag „Pornography and Technology“ erklärt sie, wie die Gestaltung von pornographischem Bildmaterial an die Entwicklung der verschiedenen Bildgebungsverfahren gekoppelt war.

35c3-calendar 18, tina lorenz

Tina Lorenz auf dem #23C3.

Aber Pornographie beeinflusst auch die Technikentwicklung: Das bekannte Beispiel VHS vs. Betamax, als sich VHS vermeintlich als Videoformat durchsetzen konnte, weil es von der Pornoindustrie verwendet worden sei, ist zumindest mit Vorsicht zu genießen. Aber auch Second Life hatte seinen eigenen Pornomoment.

Call for Angels

35c3 Heaven Logo

[English version below]

Der 35c3 steht vor der Tür und unter dem Motto „refreshing memories“. Wer schon mal auf einem Congress war, wird sich an die vielen Helfer erinnern, die den Congress erst möglich machen. Diese Helfer nennen wir Engel.

Engel brauchen wir auch dieses Mal viele, und da kommst Du ins Spiel: Sei ein Engel, helfe mit, den Congress exzellent zu machen! Es gibt genug zu tun und für jeden ist etwas dabei – von spezialisierten Tätigkeiten, in die man eingearbeitet werden muss, bis zu einfachen Aufgaben, die Jedermensch sofort erledigen kann. Es ist auch ein Erlebnis zu erkennen, wie sich ein Congress organisiert und was alles im Hintergrund passiert, damit das Event entsteht.

Im letzten Jahr hatten wir 2.387 (Zweitausenddreihundertsiebenundachtzig!) Engel, und jeder einzelne wurde gebraucht. Ganz ohne ein wenig Koordination klappt das natürlich nicht, daher engeln wir mit System: dem Engelsystem. Wenn Du auch ein Teil der großen Schar von Helfern sein willst, dann melde Dich in unserem Engelsystem an.

Die Registrierung ist jederzeit möglich: https://engelsystem.de/35c3/

Auch wenn Du das erste Mal einen Congress besuchst und eigentlich gar nicht weißt, wo Du da hin sollst, und Angst hast, Dich verloren zu fühlen auf einer Veranstaltung mit 16.000 Teilnehmenden: Als Engel bist Du von Anfang an ein Teil des Ganzen. Fast alle Tätigkeiten werden in Teams durchgeführt und sind so auch eine gute Gelegenheit, Menschen kennenzulernen und tiefer in das Chaos einzutauchen.

Macht auch diesen Congress zu einem, an den sich alle gerne erinnern werden!


English Version:

35c3 is ahead with its slogan „refreshing memories“. Those who have visited a Congress before will have memories of all the helping hands that make a Chaos Communication Congress possible. Those volunteers are called Angels.

And we also need a lot of angels for this year’s congress. That’s your turn! There is a lot of work and anyone can help with – there are specialized tasks requiring some level of training beforehand and there are simple tasks that can be taken care of by anyone instantly. For those helping it is a great experience to learn how the Congress organizes itself and what is happening in the background to create this event.

Last year we had 2,387 (that’s twothousandthreehundredeightyseven!) angels and each of them was needed. Such a workforce needs some coordination, that’s why „angeling“ is done with a system: The Engelsystem. If you want to be a part of this workforce, you should register with our Engelsystem.

You can do this at any time via https://engelsystem.de/35c3/.

Even if you are visiting Chaos Communication Congress for the very first time, not knowing what expects you. If you are feeling scared of being lost at an event with 16,000 participants: By helping as an Angel you will be a part of Congress from the first minute. Almost all tasks are handled in teams and so you will be able to get to know other people quickly – and dive deeper into the chaos.

So help making this congress one we all like to remember!

Das zehnte Türchen der #35C3 Memory Lane: Portable Power!

35c3-kalender 10

Das zehnte Türchen.

Wem die elliptischen Kurven von gestern nicht kompliziert genug waren: Hier haben wir die nächste Eskalationsstufe in der nach oben offenen Nerd-Skala. Es geht um Game Boys von Nintendo. Das allgegenwärtige Spielgerät der 1990er-Jahre, das 1991 schon als „Elektronik-Droge“ betitelt wurde, erfreut sich auch heute noch einer treuen Anhängerschar, nicht zuletzt wegen des schmissigen Slogans:

„Now you’re playing with power; PORTABLE POWER!“

Der unvergleichliche Michael Steil stellt im Jahr 2016 in seinem Vortrag „The ultimate Game Boy talk“ mit liebevoller Detailtiefe die verschiedenen Komponenten und Features des Game Boys vor und zeigt, was das kleine 8-Bit-Spielgerät mit seinen vier Klangstimmen und vier Grauschattierungen (oder eher: vier bad shades of green) alles kann.

35c3-kalender 10, michael steil

Michael Steil auf dem #33C3.

Steil zieht seine dichtgepackten Folien (200+, wirklich!) durch, als gäbe es kein Morgen! Wie Nintendo seine Plattformhegemonie durch Logos pflegte und wie man unendliche Weiten in ein begrenztes Pixelraster bringen kann, können alle Interessierten und Lernwilligen hier ansehen:

Das achte Türchen der #35C3 Memory Lane: Tief durchatmen!

35c3-kalender 8

Das achte Türchen.

Kreativität wird auf dem Chaos Communication Congress in vielen Formen, auch manchmal leicht abseitigen, gefeiert. Im Jahr 2015 wurde bekannt, dass ein deutscher Autobauer sich von dieser Kreativität ein Scheibchen abgeschnitten und mit technischen Kniffen im großen Stil Abgasgrenzwerte überschritten hatte. Über diesen Abgasbetrug berichteten erstmals auf dem 32C3 Daniel Lange und Felix Domke. Doch wer geglaubt hatte, das Thema hätte sich damit erledigt, der sah sich getäuscht.

35c3-kalender 8, daniel lange

Daniel Lange auf dem #33C3.

Bereits im folgenden Jahr brachte IT-Forscher Lange das Thema zurück auf die Bühne und zeigte in seinem Vortrag „Dieselgate a year later“, dass das Ausmaß des Betrugs weit größer war:

Everybody is cheating.

Er beschränkte sich jedoch nicht auf die Darstellung der technischen Manipulation, sondern erklärte am Beispiel von Dieselgate auch die Unterschiede im Verbraucherrecht in der EU und den Vereinigten Staaten und welche Rolle eigentlich die Medien in der Aufklärung des Abgasskandals hatten.

Und wer sich nun noch tiefer mit der Software auseinandersetzen möchte, die im Dieselskandal zum Einsatz kam, kann das mit dem dritten Vortrag der Themenreihe tun.

Press accreditation to #35C3

[Es gibt weiter unten eine deutsche Version.]

As you might have noticed by now, the 35th installment of Chaos Communication Congress titled „Refreshing Memories“ will open doors in Leipzig, Germany, December 27-30th, 2018.

We welcome members of the press on grounds and would kindly ask you to request prior press accreditation. To do so, please send your name and the media you will be reporting for via email to press-accreditation@cccv.de. If you plan to take pictures or record videos as part of you reporting, that’s no problem in general, but accreditation is mandatory in that case. Please add a line telling us what your plans are.

Be sure to submit your request for press accreditation before December 16th, 2018 – and only to the address above. We’ll be glad to answer any questions by e-mail and are looking forward to welcome you at 35C3.


Wie ihr wahrscheinlich bereits mitbekommen habt, wird die 35. Ausgabe des Chaos Communication Congress unter dem Motto „Refreshing Memories“ vom 27. bis zum 30. Dezember 2018 in Leipzig seine Pforten öffnen.

Journalisten aller Medien sind herzlich willkommen, wir bitten jedoch darum, sich im Vorfeld der Veranstaltung zu akkreditieren. Bitte sendet dazu eine formlose E-Mail mit dem Namen und der Plattform, für die ihr berichtet, an press-accreditation@cccv.de. Wenn Bild- bzw. Videoproduktion Teil der Berichterstattung ist, ist eine Akkreditierung erforderlich, wir bitten um einen entsprechenden Hinweis in der Anmeldung.

Um alle Anfragen vor der Veranstaltung bearbeiten zu können, endet die Akkreditierungsphase am 16. Dezember 2018 – auch können wir einzig für Anfragen an die obige Adresse garantieren, dass sie bearbeitet werden. Gern beantworten wir weiterführende Fragen und freuen uns über euer Kommen.

Photo by Yukiko Matsuoka under (CC BY 2.0).

Das vierte Türchen der #35C3 Memory Lane: Mysteriöse Quanten

35c3-kalender 4

Das vierte Türchen.

„Die Quanten sind doch eine hoffnungslose Schweinerei!“, soll Niels Bohr einst an Albert Einstein geschrieben haben. Schweinerei hin oder her, die Quantenphysik ist auf jeden Fall ein faszinierendes Themenfeld, weil sie unser Wissen darüber, wie die Welt funktioniert, grundlegend in Frage stellt. Quantencomputer und Quantenkryptographie sind auf dem Chaos Communication Congress immer wieder gern gesehene Anlässe für eine glorreiche Gehirnverdrehung. Wer sich jemals damit auseinandersetzen wollte oder musste, wird wissen, wie wunderbar erleichternd es ist, wenn ein fähiger Erklärbär dabei hilft.

Einen gut verständlichen Einstieg ins Thema gab Stephanie Wehner auf dem 22C3. In Quantum Entanglement lässt sie Alice und Bob auf unterschiedliche Planeten fliegen, über Quanten miteinander kommunizieren und macht so Grundprinzipien der Quantenmechanik verständlich.

35c3-kalender 4, wehner

Stephanie Wehner beim #22C3.

Vorträge wie dieser sind eine tolle Wissensgrundlage für Congress-Neulinge und alle, die ihren Horizont erweitern möchten. Deshalb wird es auf dem 35C3 erstmals einen Foundations-Track geben, der ausschließlich aus Einsteigervorträgen besteht. Wir sind sehr gespannt!

Ihr wollt das Wissen rund um die mysteriösen Quanten vertiefen? Dann hat media.ccc.de genau das Richtige!

Older posts

© 2019 CCC Event Blog

Theme by Anders NorenUp ↑