Horst Herold Hacks - der Mann, der die Gesellschaft mit dem Polizeicomputer revolutionieren wollte

From 35C3 Wiki

Description Wir lesen und diskutieren Texte von Horst Herold
Website(s) https://freiheitsfoo.de/2018/12/14/horst-herold-ist-tot/
Type Discussion
Kids session No
Keyword(s) social, political, inside
Tags police, predictive policing, rasterfahndung, bewegungsprofil, kybernetik
Person organizing Ulif
Language de - German
de - German
Other sessions... ... further results

(Click here to refresh this page.)

Starts at 2018/12/28 12:30
Ends at 2018/12/28 13:00
Duration 30 minutes
Location

Wir lesen und diskutieren Texte von Horst Herold, der im Dezember 2018 gestorben ist. Herold hatte schon seit den 60er Jahren, teilweise als BKA-Chef, computer-gestützte Konzepte wie das Predictive Policing und die Rasterfahndung (mit-)entwickelt und versucht, politisch durchzusetzen.

Sein "Plan" war aber größer. Herold träumte von einer Gesellschaft, die (u.a.) durch Erkenntnis-Daten der polizeilichen Arbeit/Überwachung gesteuert würde, eine Polizei-Gesellschaftsmaschine, die sich ohne politsche Weisungen selbstlaufend steuert. Kybernetik war Herolds Ding. Und sogar Bürgerrechte, die er auf eigentümliche Art und Weise schützen wollte. Die Zahl seiner Gegner.innen war Legion, aber seine Ideen waren nur selten kleingeistig. Einie kritische Würdigung ist sicherlich angebracht.

Die Session wird von Leuten aus dem freiheitsfoo-Umfeld organisiert. Wir sind aber keine Expert.innen und wollen mit allen Herolds Ideen diskutieren, die Lust darauf haben. Ein paar der Ideen werden zum Beginn der Session vorgelesen.

Wir treffen uns am datenschmutz/freiheitsfoo-Stand: https://35c3.c3nav.de/l/datenschmutzdeundfreiheitsfoo/details/@0,276,282,0

Dort werden auch vorher Infozettel und ein paar kopierte Textstellen zum Thema ausliegen.