Projects:Junghackertag

From 34C3_Wiki
Revision as of 00:53, 29 December 2017 by DerMicha (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Junghackertag: Was ist das?

Am zweiten Congresstag findet traditionell der Junghackertag statt, zu dem wir Kinder und Jugendliche einladen. Am Junghackertag erhalten Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, in die Hackerkultur zu schnuppern und eigene Eindrücke auf einer der weltweit größten Hackerkonferenzen zu sammeln. Jeder Nachwuchshacker, der schon einen Lötkolben halten kann, ist herzlich willkommen.

Wann? Wo?

Der Junghackertag findet am 28. Dezember 2017 auf dem 34C3 von etwa 10 bis 17 Uhr statt - das ist der zweite Congress-Tag.

Messe Leipzig
Messe-Alle 1
04356 Leipzig

Anmeldung zum Junghackertag

Am Junghackertag erhalten Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre mit einer erwachsenen Begleitperson freien Eintritt zum Congress. Dafür muss aber ein Ticket im Vorfeld beantragt werden. Wie das geht, haben wir auf events.ccc.de beschrieben. Es steht nur ein begrenztes Ticketkontingent zur Verfügung.

Mit dem Ticket erhält man freien Zugang zum 34C3. Manche der Workshops benötigen aber noch eine zusätzliche Anmeldung, damit keine langen Wartezeiten entstehen. Details zu den Workshops gibt es unten auf dieser Seite.

Wer bereits ein reguläres Ticket für den Congress hat oder über seine Eltern frei auf den Congresss kommt (freier Eintritt für Kinder unter 12), benötigt natürlich kein zusätzliches Congressticket, um zum Junghackertag zu kommen. Um an den Workshops teilzunehmen, ist teilweise noch eine Anmeldung erforderlich - Details unten auf dieser Seite.

Auftaktveranstaltung

Der Junghackertag beginnt um 10:30 Uhr in Saal Dijkstra mit einer kurzen Einführungsveranstaltung. Hier stellen wir den Tag, den Congress und alle an diesem Tag angebotenen Workshops einmal kurz vor. Um einen Überblick zu bekommen, ist es sinnvoll den Tag mit der Veranstaltung zu beginnen.

Workshop-Angebote

Wie in den Vorjahren in Hamburg haben wir auch für den Junghackertag in Leipzig ein vielfältiges Workshop-Programm zusammengestellt. Um lange Wartezeiten zu verhindern, benötigen manche der Workshops eine vorherige Anmeldung, bei anderen genügt es, einfach zu Beginn am richtigen Ort zu sein. Mehr Details gibt es auf den jeweils verlinkten Seiten.

  • Lötworkshop: LED-Sterne und Pentabugs: Wir löten gemeinsam LED-Sterne und Pentabugs. Egal, ob ihr schon erste Erfahrung im Löten gesammelt habt oder euch unter Löten noch gar nichts vorstellen könnt. Wir haben den passenden Bausatz für euch - hauptsache es blinkt am Ende. Ort: Workshop-Area im Kidsspace, Halle 2. Ausgebucht - evtl Restplätze für den Stern am Junghackertag vorhanden
  • Lötworkshop: Blinkenrockets Wir löten gemeinsam Blinkenrockets. Die Blinkenrocket ist aufgrund der kleinen SMD-Bauteile etwas anspruchsvoller. Wir empfehlen sie nur JunghackerInnen, die schon vorher einmal gelötet haben. Ort: Chaos West Assembly, Halle 2. Nur mit Anmeldung - keine freien Plätze mehr vorhanden
  • Lötworkshop: Pentablinks: Wir löten gemeinsam Pentablinks - eine tragbare selbstblinkende Platine lötbar auch für kleine Kinderhände. Ort C3D2 Assembly nach Honky fragen - bzw. auf den Löttischen der Arduino-Workshops.
  • Beweise ohne Worte. In der Schule besteht Mathematik zu einem großen Teil aus Rechnungen. Das ist aber nicht das, was Mathematik wirklich ausmacht! Dazu gehören nämlich ergreifende Aha-Momente beim Verstehen von Zusammenhängen. Mathematik ist die Kunst, das Verborgene auf das Offensichtliche zurückzuführen! Im Workshop behandeln wir grafische Beweise. Anmeldung nicht erforderlich, man kann jederzeit kommen und gehen. Ort: ganz unten bei der Palme im CCL-Gebäude (die Wendeltreppe nach ganz unten, zwei Stockwerke unter Saal Dijkstra). Zeit: 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr.
  • Cosmic Call: Eine Botschaft an Außerirdische. Vor etwa 15 Jahren schickte die Menschheit eine Radiobotschaft an ausgewählte Sterne, in der Hoffnung, dass die Nachricht Außerirdische erreicht, diese die Nachricht verstehen und uns antworten. Die Nachricht ist nicht auf Deutsch oder Englisch verfasst, sondern bedient sich einer eigens entwickelten Symbolsprache. Schaffen wenigstens wir Menschen, die Botschaft zu entziffern? Das wollen wir in dem Workshop an uns selbst testen und herausfinden! Anmeldung nicht erforderlich, man kann jederzeit kommen und gehen. Ort: ganz unten bei der Palme im CCL-Gebäude (die Wendeltreppe nach ganz unten, zwei Stockwerke unter Saal Dijkstra). Zeit: 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr.
  • Lockpicking In unserem Alltag verlassen wir uns ganz selbstverständlich auf Schlösser. Doch wie sicher sind sie wirklich? Beim Lockpicking für Anfänger probieren wir diese zu öffnen. 11-16 Uhr in der Lockpicking Area in Halle 2. Keine Anmeldung erforderlich, kommt einfach irgendwann vorbei.
  • Fabmobil In zweistündigen Workshops lernst du in unserem Fablab im Doppeldeckerbus die Möglichkeiten des 3D-Drucks oder Laser Cuttings kennen.
  • Calliope_Workshops, Junghacker ab 8 erhalten die Gelegenheit das Calliope Microcontroller Boards kennen zu lernen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Wir bieten 4 Workshops für jeweils 10 Teilnehmer*innen an (12/13/16/17). In den Workshops werden wir eine Alarmanlage bauen. Diese Wird Geräusche oder Licht erkennen und so Dein Kinderzimmer beschützen.
  • Podcasting im Sendezentrum. Podcasts sind Audiodateien, die man über das Internet anhören und die jede:r selbst online stellen kann. Wie das funktioniert und ihr eure eigene Sendung ins Netz bekommt, das erklären euch die Podcastpat:innen. An verschiedenen Stationen könnt ihr bei uns ausprobieren, wie man Interviews führt, unterwegs Geräusche und Stimmen aufnimmt, Audios nachbearbeitet, ein eigenes Logo bastelt und vieles mehr. 12-14 Uhr Offener Workshop für ca. 10 Teilnehmer:innen in der Sendezentrum-Assembly im CCL (Mehrzweckfläche 3/4).
  • Wissenschaftsschnitzeljagd, Wissenschaftler wissen auch nicht alles. Ist ja klar. Aber wie finden die dann Antworten auf Fragen, wenn sie es auch nicht genau wissen? Wir machen mit euch eine kleine Redaktionssitzung und erklären euch, wie wir - Inga und André vom Wissenschaftskommunikationsprojekt „Plötzlich Wissen!“ - bei Fragen vorgegangen sind, die wir von Menschen auf der Straße gestellt und auf unserem Blog beantwortet haben. Wir sind beide Wissenschaftler und zeigen euch, wie ihr vorgehen könnt, wenn ihr auch mal an so eine Frage geratet. Wir recherchieren und diskutieren gemeinsam über eine Frage, die wir bis zum Workshop auch nicht kannten: weil sie nämlich von euch kommt! Wo finde ich gute Informationen? Welche Quelle ist seriös? Wo sollte ich lieber vorsichtig sein? Lasst und das gemeinsam rausfinden! Ab 11:00 Uhr im Raum 12 im CCL, Workshop 60-90 Minuten. Ab 10 Jahren!
  • CryptoParty für Kinder und Jugendliche: Vielleicht fragst Du Dich, wie funktioniert überhaupt das Internet. Und was passiert eigentlich, wenn ich meinen Freunden Nachrichten verschicke. Wer kann denn da was sehen? Liest da irgendwo jemand mit? Und was kann die Verschlüsselung von Nachrichten dagegen tun? Schließlich geht es niemanden etwas an, wem Du wann von wo aus was sagen möchtest. Oder nach was Du in der Suchmaschine suchst, oder was Du im Internet liest, anschaust und bestellst. Bei CryptoParties kommen alle zusammen und tauschen praktische Tipps aus, z.B. welcher Messenger sicherer ist, wie ein gutes Passwort funktioniert oder wie Du anonym im Internet surfen kannst. Keine Anmeldung erforderlich und sehr gern eigenes Gerät (Smartphone/Laptop) mitbringen. Offen für alle, ganz besonders alle ohne Vorkenntnisse! Ab 14:00 Uhr im Workshop-Raum der Jugend hackt Assembly in Halle 2.
  • Alpaka Party, Zwischen 14:00 und 16:00 könnt ihr im Werkstattraum der Jugend hackt Assembly vorbeikommen (direkt neben dem Kidsspace). Dort bauen wir lustige, blinkende Alpaka Karten. Es bedarf keinerlei Vorkenntnisse und man kann einfach vorbei kommen. Eine Karte zu basteln dauert zwischen 10 und 15 Minuten, also perfekt um sich zwischendurch die Zeit zu vertreiben. Wir basteln die Karten so lange der Vorrat reicht :)
  • BOB3 - Einstieg in die Programmierung mit einem kleinen Roboter. Ohne Vorkenntnisse direkt textuell anfangen. Geht nicht? Doch! Zwischendurch zeigen wir auch, wie man sich eine eigene BOB3-Einheit zusammenlöten kann... Einfach in der Chaos West Assembly in Halle 2 vorbeikommen. Ab 10 Jahre.
  • diverse Angebote im Kidsspace (vor allem für kleinere Kinder, ggf. gesonderte Angebote dort)
  • und vieles mehr

Generell bitten wir Eltern darum, die Kinder und Jugendlichen bei den jeweiligen Workshops abzuliefern und sie am Ende des jeweiligen Workshops wieder abzuholen.

Talks

Während die Kinder allein in den Workshops sind, empfehlen wir den Erwachsenen beispielsweise den Besuch folgender Talks:

Diese lassen sich auch Streamen, die Aufzeichungen der Talks gibt es am Ende auf media.ccc.de.

Sonstiges auf dem Congress

Es lohnt sich auf jeden Fall, mit offenen Augen über den Congress zu laufen. Es wird jede Menge Licht-Installationen geben, Installationen zum Spielen, auch alte Spielautomaten kann man finden und interessante Maschinen, die Essen oder Getränke zubereiten.

  • Die Seidenstrasse: Ein Rohrpost-System, das für den Congress durch das ganze CCH verlegt wird mit verschiedenen Stationen, an denen ankommende Post weiterverteilt werden muss. Postflaschen (aus PET) können/müssen sich gebastelt werden. Ist ein Riesen-Gaudi für Groß und Klein.
  • 3D-Druck, Stick-Maschinen: Unten in ... finden sich viele Projekte, die mit 3D-Druck, Stickmaschinen, Textildruck u.ä. arbeiten. Es lohnt sich, da mal vorbeizuschauen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen
  • Der CocktailBot
  • Die Coffeenerds
  • Die Flipdot-Wall, eine analoges Display (kennt man von früher), auf das man selbst Nachrichten schicken kann
  • Wer sich schon immer mal mit Verschlüsselung beschäftigen wollte und bisher nie Zeit dafür hatte, sollte die Gelegenheit nutzen und bei den Cryptoparty-Leuten vorbei schauen, am besten gleich mit dem eigenen Laptop
  • Wer sich für Datenschutz, Grundrechte, netzpolitische Themen interessiert, kann auch mal beim Stand von Digitalcourage e.V vorbeischauen
  • Wissenschaftlich interessierte können Geräte wie Teleskop bis zum Microskop uvm. erforschen und sehen wie man diese auch selbst zuhaus bauen kann.

Kontakt

Ihr erreicht uns per E-Mail an junghackertag /at/ events.ccc.de. Auf dem Congress sind wir telefonisch über DECT 4201 erreichbar.