Version 1.5b Castle in the Sky

lecture: Stromtankstellen – eine neue öffentliche Infrastruktur

Was kann das? Wie kann ich das nutzen? Wo besteht Erforschungsbedarf?

2015 11 19 22.57.13

Landauf landab entstehen zur Zeit tausende öffentlicher Stromtankstellen. Diese neue Infrastruktur bietet viel Potential für kreative Nutzungen und hat eine Reihe an Nutzungs-, Sicherheits- und Datenschutzproblemen, für die bislang Lösungen fehlen.

Dies ist eine erste minimale Einführung in die Technik und ein Hilferuf und soll die Türen zu neuem Spaß am Gerät öffnen.

Der Vortrag wird in zwei Teilen folgende Informationen geben:
Teil 1 – Selber nutzen


  • Einführung: Wofür braucht man Stromtankstellen? Darstellung der üblichen elektrischen Parameter von Fahrzeugen und Batteriesystemen,

  • die drei etablierten Systeme für Gleich- und Wechselstrom zur Fahrzeugladung werden vorgestellt,

  • Telefonakku leer in der Stadt? Es wird gezeigt, wie man für beliebige Nutzungen Wechselstrom beziehen kann,

  • zwei Open-Source-Projekte für Ladestationen im Eigenbau werden kurz angerissen.
  • Teil 2 – Wo besteht Bedarf an Sicherheits- und Hardware-Erforschungen?
    Es geht um folgende Themenbereiche:

  • Steckerkonstruktion: Die Stecker sind viel zu teuer, wenn überhaupt erhältlich.

  • Datenkommunikation der Gleichstromladesysteme CHAdeMO und CCS: Insbesondere bei CCS ist das Kommunikationsprotokoll nicht gut zugänglich, so dass Adapterlösungen oder die Nutzung zur Aufladung von Eigenbaufahrzeugen nicht möglich ist. Außerdem ist Gleichstrom-Ladehardware völlig überteuert und ohne Protokollkenntnis nicht zu verbessern.

  • Proprietäre Mitspieler: Tesla hat einen genormten Steckertyp proprietär ergänzt, und niemand weiß, was an Tesla-Superchargern genau passiert.

  • Authentifizierung und Abrechnung: Ein Wildwuchs an Abrechnungssystemen auf Basis von Apps und RFID-Karten wartet darauf, auf Sicherheitslücken überprüft zu werden. Wo bleibt die Stromtankstelle, die Bitcoins akzeptiert?

  • Datenschutz: Die anonyme Nutzung von Benzintankstellen ist üblich, von Stromtankstellen aber oft unmöglich. Hier fehlen Lösungen.

  • Strombezug aus der Batterie: Fahrzeuge mit Gleichstromladeanschluß bieten prinzipiell einen direkten Zugang zur Batterie, der viele interessante Nutzungen ermöglichen würde – nur niemand kennt das Datenprotokoll.
  • Für Tests gibt es eine öffentliche Stromtankstelle in der Moorweidenstraße, 300 Meter vom CCH.