Version 1.5.9e last one standing

Vortrag: Recht auf Remix

Avatar_en_04

Wir leben in einem Zeitalter des Remix. Kreativität und Kultur bauten schon immer auf bereits Bestehendem auf. Internet und digitale Technologien ermöglichen aber die kreative Nutzung existierender Werke in völlig neuen Dimensionen: Nie zuvor war es so vielen möglich, Werke auf so unterschiedliche Arten zu verändern und so einfach anderen zugänglich zu machen. In dem Maße, in dem die kreative Kopie Teil des kommunikativen Alltags breiter Bevölkerungsschichten wird, ist ein Recht auf Remix eine grundlegende Voraussetzung für die Kunst- und Meinungsfreiheit einer Gesellschaft. Die Gegenwart ist jedoch geprägt von restriktivem Rechtemanagement und entgrenzter Rechtsdurchsetzung. Die Initiative "Recht auf Remix" möchte das ändern.

Der Vortrag zum Thema "Recht auf Remix" versucht sich an drei Dingen:
Erstens, die Bedeutung von Remix für Kunst- und Meinungsfreiheit in der digitalen Gesellschaft zu illustrieren.
Zweitens, die rechtliche Situation und deren Kollateralschäden in Form von privater Rechtsdurchsetzung, gefesselter Kreativität und Behinderung von Innovation darzustellen.
Drittens, Lösungsmöglichkeiten und in diesem Zusammenhang den aktuellen Status der Initiative "Recht auf Remix" des Digitale Gesellschaft e. V. zu präsentieren.

Info

Tag: 29.12.2013
Anfang: 17:15 Uhr
Dauer: 01:00
Room: Saal 6
Track: Ethics, Society & Politics
Sprache: de

Links:

Feedback

Uns interessiert deine Meinung! Wie fandest du diese Veranstaltung?