Category: Language (page 2 of 75)

#rC3: Neues Ticket-Kontingent

English version below

TL;DR

Es gibt am Samstag, 12.12.2020 um 14:00 Uhr noch einmal einen Ticketkontingent.

Ob es ein drittes Mal welche geben wird, ist nicht sicher.

Hier geht’s zum Ticketshop.
Continue reading

rC3 Ticket Update

English version below

Beachtet: Tickets werden für den Logged-In-Bereich benötigt, der die Interaktionen zwischen den Teilnehmenden, Workshopteilnahmen und das Entdecken der Assemblies-Flächen und ein paar Überraschungen für Euch ermöglicht. Die Streams des öffentlichen Programms und was davon auf media.ccc.de landet, ist wie immer frei verfügbar. Zum schauen der Streams braucht ihr kein Ticket.

Aktuell sind alle Tickets für die rC3 ausverkauft. Es freut uns riesig, dass so viele von Euch teilnehmen wollen! Da dieses Event wie immer von Freiwilligen organisiert und durchgeführt wird, sind die Ressourcen begrenzt und das alles ist für uns alle ein großes Experiment.

Bitte seid Euch bewusst dass es nicht möglich ist, Infrastruktur unbegrenzt zu skalieren. Das hat mehrere Gründe, die wichtigsten sind:

  • Teile der Infrastruktur skalieren schlichtweg nicht gut (genug) vertikal.
  • Jeder Teil der Infrastruktur braucht früher oder später auch Menschen, die sie betüddeln.

Es ist schwierig abzuschätzen wie viele von Euch die Infrastruktur gleichzeitig nutzen werden – das ganze online-only-Event-Ding ist auch für uns neu. Wir haben leider keine Erfahrungswerte von vergleichbaren Events dieser Größenordnung auf die wir unsere Berechnungen stützen könnten.

Momentan prüfen wir, ob und wie es möglich ist mehr Tickets für Euch verfügbar zu machen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!


English Version

Please note: Streams are online available for everybody at media.ccc.de as always. You do NOT need a ticket to watch the streams. Tickets are only needed to access the rc3 world and participate outside of lectures.

Currently there are no tickets for rC3 available. We are really excited to see so many of you wanting to attend. As this event is volunteer-driven as always, ressources are limited and this is all a big experiment.

Please be aware, that it’s not possible for us to scale the infrastructure infinitely. This has multiple reasons. The most important ones are:

  • Some infrastructure just doesn’t scale vertically (enough).
  • Every piece of infrastructure needs a human to pet it ocasionally.

It’s difficult to plan ahead how many of you will use the infrastructure simultaneously, the whole online-only event thingy is new for us, too. Therefore we do not have any experience from past online events at this scale that we could base our calculations on.

Right now we’re evaluating if it’s in any way possible to make more tickets available. We’ll keep you updated.

rC3: Tickets und Merch jetzt erhältlich

Der CCC richtet in diesem Jahr das Online-Event Remote Chaos Experience (rC3) aus.

[English Version below]

Der Ticket-Verkauf für die rC3 hat nun begonnen. T-Shirts, Hoodies und Zipper sollten bis zum 6. Dezember bestellt werden.

Die rC3 wird primär auf Bildschirmen und Displays stattfinden. Diverse Initiativen, Hackspaces und weltweit verteilte Wohnzimmer schaffen ein gemeinsames Programm aus gestreamten Talks, Online-Workshops, Kunst und Kultur. Zusammen experimentieren wir mit verschiedensten Formen des vernetzten Zusammenseins.

Ticket-Vorverkauf

Dank der vielen Engel, die ihre Freizeit in das Entstehen investieren, sind CCC-Events für ihre fairen Preise bekannt. Bei der rC3 wollen wir nicht mit dieser Tradition brechen.

Der Ticket-Preis beträgt 0,00 € + freiwillige Spende.

Natürlich ist aber auch die rC3 für uns mit Kosten verbunden. Wenn du die Veranstaltung unterstützten möchtest, kannst du entweder beim Ticket-Kauf einen Betrag deiner Wahl beisteuern oder dich mit schickem Merch neu einkleiden.

Hier geht es zum Ticket-Verkauf für die rC3.

Die gute Nachricht: Keine lange Schlange am Merch-Stand! Du kannst bequem online bestellen.

Mehrere Wochen Online-Verkauf, Produktion, Support, Inkasso, Versand, Retouren etc. unter Hygienebedingungen möchten wir unseren freiwilligen Engeln nicht zumuten. Daher übernimmt Tickettoaster für uns den Online-Shop, Versand und alles, was dazugehört. Im Rahmen der Daten-, Porto- und Ressourcensparsamkeit empfehlen wir Sammelbestellungen.

Garantierte Verfügbarkeit bis zum 6. Dezember

Wir nutzen diese Gelegenheit, einen Vorverkauf zu machen. Wenn du bis zum 6. Dezember bestellst, bekommst du garantiert dein Wunschtextil in deiner Größe. Ab dem 7. Dezember musst du damit rechnen, dass es vielleicht nicht mehr verfügbar ist.

Bestelle früh, wenn du dein Shirt zur rC3 vor der Kamera tragen willst. Logistik und Versand sind im Dezember traditionell an ihren Grenzen. Bitte habe Nachsicht, wenn deine Bestellung nicht pünktlich vor Weihnachten ankommt. Alle tun ihr Bestes.

Special: CCC Classics

Neben der brandneuen rC3-Collection gibt es dieses Jahr auch T-Shirts mit den klassischen CCC-Logos: Chaosknoten, Pesthörnchen und Tastaturstern.

Selbstverständlich gibt es auch wieder Shirts für Kinder.

Hier geht es zum Merch-Verkauf bei tickettoaster.

Wann nochmal?

27. bis 30. Dezember 2020
Online mit alten und neuen Freunden.


[English Version]

rC3: Tickets and Merch now available

This year, CCC hosts the Remote Chaos Experience (rC3).

Ticket sales for rC3 now has started. T-Shirts, Hoodies and Zippers should be ordered until December 6th.

Primarily, rC3 will take place on screens and displays. Various initiatives, hackspaces and living rooms distributed worldwide will create a joint program of streamed talks, online workshops, art and culture. Together, we will experiment with various forms of networked togetherness.

Advance ticket sales

Thanks to the many angels investing their spare time, CCC events are known for their fair ticket prices. For rC3, we do not want to break with this tradition.

The ticket price is 0,00 € + voluntary donation.

But of course rC3 also incurs costs for us. If you would like to support the event, you can either contribute an amount of your choice when buying your ticket, or you can purchase some fancy merchandise.

Click here for the ticket shop.

The good news: There will be no long queue at the merch booth! You can easily order online.

We do not want to impose several weeks of online sales, production, support, debt collection, shipping, returns etc. under hygienic conditions on our volunteer angels. That’s why Tickettoaster takes care of the online store, shipping and everything that goes with it.

We recommend collective orders for data, cost and resource reduction.

Guaranteed availability until December 6th

We take the opportunity to offer a made-to-order advance sale. If you order until December 6th, you are guaranteed to get your desired textile in your size. From December 7th on, chances are it won’t be available much longer.

Order early if you want to wear your shirt in front of the camera at rC3. Logistics and shipping are traditionally at their limits in December. Please be patient if your order does not arrive on time before Christmas. Everybody does their best.

Special: CCC Classics

Beside the brand new rC3-Collection, we also offer shirts with the classic CCC-Logos: Chaosknoten, Pesthörnchen and Tastaturstern.

Of course, there are also shirts for children.

Here you can find the tickettoaster merchandise sale.

rC3: Call for Calls

[ English Version below ]

Die Jahresendveranstaltung rC3 wird in diesem Jahr im digitalen Raum stattfinden. Das stellt uns als Phone Operation Center vor neue Herausforderungen. Wer uns kennt weiß, dass bei uns ein “Herausforderung angenommen” zum guten Ton gehört.

Die sozialen Medien lassen erahnen, dass wir an einer Lösung arbeiten, um ein sehr großes dezentrales SIP & DECT Telefonnetz zu ermöglichen. Unsere Vision:

Ein Netz wie auf dem Kongress – überall wo Du es willst.

Unser Plan ist, die SIP Infrastruktur ab 15.11.2020 (0 Uhr) im Live-Betrieb zu haben. Die DECT Infrastruktur ist seit 10.11.2020 im Live-Betrieb. Danach werden wir Stück für Stück DECT Zellen via VPN anbinden und in Betrieb nehmen. So könnt ihr schon während der Planung und des Aufbaus die Telefonie-Infrastruktur nutzen. Der direkte Draht zu eurem Team, eurem Space oder eurer Bühne. Keiner Hört mit oder speichert Metadaten. Continue reading

Jetzt neu: Digital dezentralisierte Chaospatinnen!

chaospatinnen

Chaospatinnen

English Version below

Für Push To Talk seid Ihr herzlich eingeladen als Pat*innen und Patenkinder an unserem BETA-Test teilzunehmen, und mit uns kreativ nach neuen Möglichkeiten suchen, die gemütliche Chaospat*innen-Assembly und digitale Patenschaften zu virtualisieren. Für ChaospatinnenBETA bei der Push To Talk bitten wir Euch diesmal auch besonders um Feedback und Vorschläge.

Für wen sind die Chaospat*innen da?

Bist Du Hacker*in oder Mitglied einer anderen unterrepräsentierten Gruppe und bist Dir unsicher, ob Du Dich wohl fühlen oder auf einem digital verteilten Event Anschluss finden wirst? Hast Du spezifische Bedürfnisse, die Dir die Teilnahme erschweren? Interessierst Du Dich für Themen wie Datenschutz, Security, Hardware Hacking oder Netzpolitik, hast aber bisher wenig bis keine Anknüpfungspunkte zur Community? Vielleicht bist du neugierig auf das DiVOC, hast aber den Eindruck, dass Du gar keine*r von diesen „Hackern“ bist, und das Gefühl, nicht richtig dazu zu passen?

Dann werden wir unser Allerbestes tun, um Dich herzlich willkommen zu heißen (wie erwähnt, WillkommenBETA).

Wie geht das?

Bei lokalen Events teilen wir die Chaospatenkinder in Gruppen ein, mit je eine*r Chaospat*in pro Gruppe. Für dieses kurzfristige experimentelle Event wird das so nicht klappen. Aber als ersten Schritt in die volle Digitalität werden wir vor und während dem Event über verschiedene Kanäle für Euch, Eure Fragen, Eure Sorgen, Eure Bedürfnisse und was Euch sonst alles einfällt da sein.

Vor dem Event könnt Ihr uns per email erreichen. Während des Events gibt es außerdem eine „Virtuelle Assembly“ in Form eines BigBlueButton-Raums, wo Ihr andere Pat*innen/Mentoren und Patenkinder/Mentees kennenlernen könnt. Wir werden alles tun, damit die BETAassembly während des Events durchgehend besetzt ist.

Die aktuellen Informationen zu unserem Angebot gibt es im Wiki und wir schreiben Euch Neuigkeiten auch im Rocket Chat und in der BigBlueButton-Assembly.

Warum gibt es uns?

Wir selbst haben seit 1, 2, 10 oder 30 Jahren immer wieder eine großartige Zeit auf CCC-Veranstaltungen. Wir wissen aber aus eigener Erfahrung, wie schwierig der erste Schritt sein kann. Gedanken wie „Eine große Hacker*innen-Konferenz, passe ich da überhaupt hin?“ sind uns nicht fremd – viele Chaospat*innen waren selbst einmal Chaospatenkinder. Aber keine Sorge – ist der erste Schritt getan, warten tolle Menschen auf Dich – und die Gelegenheit, unheimlich viel zu lernen. Aber Austausch ist keine Einbahnstraße: Auch die Community auf dem Event kann vieles von Dir lernen und lebt von der Diversität der Teilnehmenden. Deswegen wollen wir mit den Chaospatinnen auch solche ermutigen, die sich von alleine nicht getraut hätten. Wir wenden uns also insbesondere an Personen, die nicht der stark repräsentierten Gruppe cis, männlich, weiß angehören. Natürlich schließen wir aber niemanden aus.

Chaospat*innen gesucht

Wir suchen natürlich wieder enthusiasitsche Unterstützung durch freundliche, erfahrene und zuverlässige Mentoren. Als Chaospat*innenBETA könnt Ihr diesmal helfen, indem Ihr im Rocket Chat und BigBlueButton-Raum Fragen beantwortet, helft Antworten auf Fragen zu finden, oder kreative Ideen einbringt um Chaospatenkinder auf einem digitalen Event willkommen zu heißen. Besonders toll ist natürlich, wenn Ihr Euch schon auf DiVoC-Events gut auskennt :)

Eure Sicherheit

Auch mit dem Wechsel in den digitalen Raum ist es uns wichtig, dass wir Euch eine sichere Anlaufstelle bieten. Wenn Ihr Hilfe jenseits unseres Angebots braucht, oder Euch irgendwann während des Events nicht sicher fühlt, ob bei den Chaospat*innen oder generell, gibt es außerdem noch verschiedene Anlaufstellen auf help.ccc.de, die Euch gerne zur Seite stehen.

Feedback und Vorschläge

Bei den Chaospat*innenBETA bitten wir Euch explizit um Input. Ihr habt sicher großartige Vorschläge. Zur Sammlung dieses Inputs finden wir ein Pad super, denn dort könnt Ihr sehen was es bereits für Ideen gibt, und Eure eigenen Punkte zu den existierenden hinzufügen.


Chaosmentors are going Digitally Distributed!

As an experimental run, we will see what we can set up for Push To Talk. We are inviting you to join us as BETAmentors or BETAmentees, coming up with new creative ways of mentoring together. Additionally, we welcome input from everyone, if you have suggestions how we can make new visitors more welcome at a digital event :)

Who are the Chaosmentors?

Are you a member of an underrepresented group in the hacker community and unsure if you will feel comfortable at DiVOC? Do you have specific needs that make it more difficult for you to participate? Are you interested in topics such as privacy, security, hardware hacking, or network policies, but have so far had little-to-no connection to the community? Perhaps, you’re curious to try out a DiVOC, but you have the impression that you are not one of these “hackers”, feel you don’t quite fit in, or are not sure how to get involved beyond the video streams?

Then we will try our best to make you feel welcome at DiVOC (as mentioned, we are in experimental mode…).

How does it work?

At localized events we assigned chaosmentors to small groups of mentees, however for this short notice, experimental event we cannot implement this. As a start, we will be there for you before and during the event, for your questions, concerns, needs, or wishes.

You can get in touch with us before the event via email. During the event, we will also offer a “Virtual Assembly” to hang out and get to know some other mentees and mentors in the form of a BigBlueButton meeting room that is open for you (we will make every effort to make this room available with an experienced ChaosMentor around the clock…).

You can find the most up-to-date information about what we are offering in the wiki. We will also tell you about our newest features in the Rocket Chat and the BigBlueButton room!

Why are we doing this?

We ourselves have had a great time at CCC events for 1, 2, 10, or 30 years. But we know from our own experience how difficult the first step can be – many Chaosmentors were Chaosmentees at their first event. Thoughts like “A big hacker conference, do I even belong here?” are not foreign to us. But do not worry – once the first step is done, great people and the opportunity to learn a lot about yourself await. But the exchange is not a one-way street: the community can learn a lot from you as well and thrives from the diversity of the participants. That’s why we want to encourage those who would otherwise hesitate to get in touch with the Chaospatinnen. We focus on people who are not part of the mainly represented group cis, male, and white. Of course, we will not exclude anyone.

For Chaosmentors

Of course, we are again looking for the enthusiastic support from friendly, experienced, and reliable mentors, and for this event especially for mentors who are creative for finding new ways of welcoming mentees to a fully digital event. It would be great if you already have DiVOC experience, but that is not a requirement. If you feel like answering questions, helping find answers to questions, and helping out in the Rocket Chat or the BigBlueButton video chat, please join us there.

Your Safety

Even as we switch to the digital realm, we are committed to always providing a safe haven. So from the get-go, if you need any help beyond what we offer, or feel unsafe at any point during the event or with the chaosmentors, we want to make you aware that there is also help.ccc.de; please do not hesitate to use the safety nets offered there!

Feedback and Suggestions

Since we are running in Beta, we are explicitly asking this time for your input. We are sure that many of you will have great suggestions. We think the best way to collect these ideas is a pad, where you can see if someone already suggested something similar, and maybe add your own notes to existing ideas.

DiVOC „Push to talk“ — Call for Angels

DiVOC „Push to talk„

DiVOC „Push to talk“

Liebe Chaoswesen,

das nächste DiVOC steht vor der Tür und eine Neuerung ist, dass es Engel und die Möglichkeit zum Engeln geben wird.

Da das DiVOC ein Online-Event ist, sind ein paar Sachen anders als bei Präsenzevents, die sich kurz so zusammenfassen lassen:

  1. Es gibt keine Engel-Shirts
  2. Niemand muss nachts in der Kälte eine Tür bewachen

Leider gibt es keine Belohnungen, dafür kann sich das Engeln mehr an euren (unser aller) Bedürfnissen orientieren und weniger nutzenorientiert und mehr nett sein. Es geht dabei auch ein bisschen darum, die Zukunft der Arbeit mitzuerkunden und zu schauen wie und wo wir Care-Arbeit einen höheren Stellenwert einräumen können.

Bis jetzt sind drei Engelrollen systemrelevant: Die Signal Angel, Kidspace Angel und Infodesk Angel. Die anderen bisher eingereichten Engelrollen, Welcome Angel und QuietQube Angel, haben eher sozialen Charakter.

An den sozialen Engelrollen darf noch weiter entwickelt werden, und zwar auch von euch. Wenn ihr Ideen habt welche Engelrollen oder -Schichten es auf dem DiVOC geben könnte, schreibt bis zum 3.9. gerne an engel@benjaminwand.com und während des Events an den Himmel. (Auf Präsenzevents wird das nicht gehen. Das ist jetzt eure Chance Dinge auszuprobieren.)

Dem Signal Angel kommt eine besondere Rolle zu, etwas zwischen Signal Angel und Stage Manager. Engel, die sich für diese Rolle interessieren, sei nahegelegt sich schon mal bei engel@benjaminwand.com zu melden und gegebenenfalls am 31.8. um 18:00 Uhr mit uns zu mumblen (falls ihr es früh genug seht).

Es wird einen Engelbadge zum Selberbasteln geben. Wenn ihr eure Badges gerne in Gesellschaft basteln wollt, dann wird es am 3.9. um 19:00 Uhr einen gemeinsamen Bastelworkshop geben. Um 19:30 Uhr öffnet dann der Pre-Heaven, wo ihr euch mit eurem tollen, neuen Engelbadge als angekommen eintragen lassen könnt. Ihr könnt euch auch ohne Video oder Badge als angekommen (arrived) markieren lassen, aber einige Engelrollen setzen Videotelefonie voraus. Wenn ihr an anderen Tagen den Heaven erreichen wollt, dann schaut am besten im Wiki nach den Öffnungszeiten. So könnt ihr uns quasi nicht verfehlen.

Und denkt natürlich an das Wichtigste, den Account im Engelsystem. Wir freuen uns auf euch!
Der Himmel und das DiVOC-Team

FrOSCon Cloud Edition 2020

Morgen (22.08.2020) startet die Free and Open Source Software Conference (FrOSCon) als Online-Event. Beginn ist 9:30 9:20 Uhr. An beiden Konferenztagen wird in 4 Streams ein breites Vortragsprogramm gesendet. Die Schwerpunkte in diesem Jahr sind:

  • Antivirus Software – Wie Open Source Software dabei helfen kann, die Krise zu überwinden.
  • Der Markt regelt das – Videokonferenzen: Zoom auf den großen blauen Knopf im Team.
  • (Zusammen)Arbeiten trotz Corona – Was wir auf dem Weg ins Home-Office gelernt haben.
  • Datenschutz vs. Pandemiebekämpfung – Wer schützt unsere Daten vor dem Virus?
  • Wolken am Horizont – Was passiert, wenn kein Platz mehr in der Cloud ist für Deine App?
  • Infrastruktur as a Scalability-Issue – Need more bandwidth, VPNs and everything

Alles was Du für die kostenlose Teilnahme benötigst, ist Internet und einen Webbrowser.

Auch Eventphone ist dabei und stellt Kommunikationsinfrastruktur zur Verfügung. Du kannst Dir zum Beispiel eine SIP Nebenstelle anlegen und mit anderen Teilnehmenden sprechen, spezielle Dienste entdecken oder am virtuellen PoC Tisch vorbeischauen.

Datenspuren 2020: Call for Participation in Utopia

Nach langer Suche haben wir einen Exoplanet mit habitabler Zone entdeckt. Erste Messungen lassen auf eine hohe Viruslast schließen. Eine bemannte Mission ist daher nicht durchführbar. Unser erstes Raumschiff ist zur Datenaufnahme unterwegs. Es werden noch weitere Raumschiffe mit Modulen für eine Bodenstation und Erkundungsrobotern folgen. Es eröffnet sich für alle Wesen unseres Planeten gerade die Möglichkeit eine utopische Welt zu gründen. Wir suchen daher noch:

  • Forschungsthemen (Vorträge)
  • Experimente (Workshops)
  • Module für die Bodenstation (Installationen)

Die Bodenstation soll bis zum 4.9.2020 (Erdzeit) fertig sein. Forschung, Experimente und Erkundungstouren sollen dann vom 18.9.2020 bis 20.9.2020 stattfinden. Zur Erkundung des Planeten wird ein weiteres Raumschiff mit ferngesteuerten Robotern folgen.

Bitte reicht Eure Vorhaben mit einer groben Beschreibung ein unter:

https://frab.cccv.de/de/ds20/cfp

Aktuelle Informationen zum Stand der Mission findet Ihr unter:

https://datenspuren.de/2020/

Forschung und Experimente

Zur Vermittlung und dem Austausch von Wissen stehen zwei Wege offen:

  • Live aus der Basisstation (Zentralwerk)
  • Live oder aufgezeichnet von der Erde (Zuschaltung)

Experimente können in selbstorganisierten Sessions durchgeführt werden. Wir geben Hilfestellung bei Fragen und stellen auch Ressourcen bereit.

Insbesondere freuen wir uns über utopische Einreichungen zu folgenden Themenfelder:

  • Energieversorgung
  • Ernährung
  • Katastrophenschutz
  • Dezentralität und Gemeinschaft
  • Making und Hacking
  • Arbeitswelt

Module

Wir bereiten aktuell einen Grundriss der Bodenstation vor. Physische Module können durch virtuelle ergänzt werden. Die virtuelle Bodenstation soll mit WorkAdventure realisiert werden, zur Gestaltung der Station wird Map Editor verwendet.

Wer mithelfen möchte, die physische und/oder virtuelle Bodenstation auszugestalten, wendet sich bitte an:

datenspuren@c3d2.de

Roboter

Die Roboter, die sich in der Basisstation bewegen, werden in etwa die Größe eines Schuhkartons haben. Eine Anleitung zum Bauen der Roboter findet Ihr auf Github.

Older posts Newer posts

© 2021 CCC Event Blog

Theme by Anders NorenUp ↑