Category: Congress (page 2 of 56)

Das 21. Türchen der #35C3 Memory Lane: Mein Bügelbrett war’s

35c3-calendar 21

Das einundzwanzigste Türchen.

Eine echte Bank im Programm des Chaos Communication Congress sind die Security Nightmares, präsentiert von Ron und Frank, die sich in eingespielter Manier und mit wachsendem Zynismus die Bälle zuwerfen. Exemplarisch sei heute die Ausgabe vom 30C3 herausgegriffen, die ihrerseits die Nummer 14 der ausgesprochen traditionsreichen Vortragsreihe ist.

Das Jahr des 30C3 war auch das Jahr der Snowden-Enthüllungen, und deshalb gab es noch mehr IT-Sicherheit aus der Hölle zu beklagen als in den Jahren zuvor:

Das ist natürlich erstmal ein Schock, nicht… Alles das, worüber wir gelacht haben in den Hollywoodfilmen – das ist alles echt!

Was die Herren noch nicht wissen konnten: Es sollte erst der Anfang von jahrelangen Berichten aus den Snowden-Papieren sein.

35c3-calendar 20, frank und ron

Frank und Ron beim #30C3.

Nach der Rückschau auf die prognostizierten Schauergeschichten der letzten Jahre folgt auch beim 30C3 der Ausblick auf die Horrorszenarien, die das folgende Jahr in petto haben könnte. Dabei wurde nicht nur über die allgemein bedauerliche Lage der IT-Sicherheit im Lichte der von NSA und Co. eingekauften Sicherheitslücken lamentiert, sondern auch über die schier unbegrenzten Möglichkeiten W-LAN-fähiger Bügeleisen philosophiert und die Attraktivität von Smartmetern ausgewertet.

Die Security Nightmares (Untertitel: Damit Sie auch morgen schlecht von Ihrem Computer träumen) leben vom Dialog mit dem Publikum. Das ist zugegebenermaßen im Video zwar unterhaltsam, aber erst dann so richtig gut, wenn man selbst im Publikum sitzt und sich nur noch die Haare raufen möchte. Das kann man auch wieder beim 35C3 in Leipzig.

Ring! Ring! #35C3

Deutsche Übersetzung unten

This year, we want to show that it is possible to provide reliable, secure communications infrastructure with the highest quality and premium service. For you!

DECT, SIP or GSM extensions can be reserved in the new GURU3. The old accounts and data from  GURU2 have been migrated. It is now possible to select a random free extension or to display all free numbers at the push of a button.

Last year we wrote: “Unfortunately it is technically not possible to speed up or parallelise the process [of the telephone registration]“. And because it seemed impossible to us, we built it. We have retired our loyal old system and started to develop from scratch. With new hardware and new software – with focus on our biggest problems: How do we get rid of the long queues at the DECT registration? How to register phones in parallel? How can you register phones wherever you have DECT  reception? How can everyone register their own phone?

And the DECT self-registration was finished. We tested it at Easterhegg 2018 with 250 users, twice. ;-) The next test took place in England: At EMF Camp already had some more testers and it worked without problems right away on the first attempt. At 35C3, we want to crack the 2500 DECT extensions from last year. Without queues! How does it work? We describe the procedure in a detailed article.

34C3, 2502 DECT extensions - ST

2502 DECT Extensions at 34C3.

Activate encryption in your GURU3 account and only deactivate it, if your phone does not work with activated encryption.

Please use DECT Encryption

Our first tests have shown that considerably more devices work with the new system than with the old one. Unfortunately, there are still manufacturers that deviate so much from the specification, that it is not possible for us to integrate devices from these manufacturers. We maintain a list of compatible devices in our Wiki.

There will also be GSM (mobile radio) again this year. We still have some SIM cards in stock, but please bring SIM cards from previous congresses. They still work. The GSM team will expand the network to 1800Mhz (2G) and 850Mhz (3G). The constellations in which voice and data will be distributed have not yet been finalized.

Since there was too much abuse at past events, there will be no SIP dialout on the 35C3. The 20 outgoing voice channels are only available for DECT and GSM (mobile radio) extensions. A dial-in for SIP, DECT & GSM extensions will be available at +49 (0) 464438299 < Extension>. EPVPN extensions are available from the event network with the prefix 01999 and from the EPVPN the event is available with the prefix 09.

There are other small and large new features such as the telephone book via LDAP, ringback tones or hotel DECT. Furthermore, we have a new support system. Requests via e-mail, webchat, web form, telegram message or Twitter are collected in our helpdesk software, where they can be processed by several people. We hope to offer you an even better customer experience.  :-)

Phone book, LDAP iOS

Eventphone phone book via LDAP on iOS.

We will keep you up to date via Twitter on the @eventphone and @epstatus channels.

Goodbye,
the Eventphone Team


In diesem Jahr möchten wir zeigen, dass es möglich ist, zuverlässige, sichere Kommunikationsinfrastruktur mit höchster Qualität und Premium Service bereitzustellen. Für Euch! DECT, SIP oder GSM Nebenstellen könnt ihr im neuen GURU3 reservieren. Die alten Accounts und Daten aus dem GURU2 haben wir migriert. Es ist jetzt per Knopfdruck möglich, eine zufällige freie Nebenstelle zu wählen oder sich alle noch freien Nummern anzeigen zu lassen.

Im letzten Jahr schrieben wir noch: „Es ist technisch leider nicht möglich den Prozess [die Telefon Registrierung] zu beschleunigen oder zu parallelisieren.
Und gerade weil es uns unmöglich erschien, haben wir es gebaut. Wir haben unsere treue, alte Anlage in Rente geschickt und auf der grünen Wiese angefangen, ein neues Telefonsystem zu entwickeln. Mit neuer Hardware und neuer Software – mit dem Fokus auf unsere größten Probleme: Wie werden wir die langen Schlangen an der DECT Registrierung los? Wie kann man parallel Telefone registrieren? Wie kann man überall wo man DECT Empfang hat Telefone registrieren? Wie kann jeder sein Telefon selbst registrieren?
Und fertig war die DECT Selbstregistrierung. Wir haben es auf dem Easterhegg mit 250 Usern getestet, zwei Mal. ;-) Der nächste Test fand in England statt. Auf dem EMF Camp waren es schon etwas mehr und es funktionierte beim ersten Anlauf und ohne Probleme. Auf dem 35C3 wollen wir nun die 2500 DECT Nebenstellen vom letzten Jahr knacken. Ohne Schlangen! Wie das geht, haben wir für euch in einem ausführlichen Artikel aufgeschrieben.

34C3, 2502 DECT extensions - ST

2502 DECT Nebenstellen auf dem 34C3.

Aktiviere bitte in Deinem GURU3 Account die Verschlüsselung und deaktiviere sie nur, falls Dein Telefon mit aktivierter Verschlüsselung nicht funktioniert.

Please use DECT Encryption

Unsere ersten Tests haben ergeben, dass deutlich mehr Geräte mit dem neuen System funktionieren als mit dem alten. Leider gibt es trotzdem noch Hersteller, die so stark von der Spezifikation abweichen, dass es uns nicht möglich ist, Geräte dieser Hersteller einzubinden. Eine Liste der kompatiblen Geräte pflegen wir in unserem Wiki.

Auch GSM (Mobilfunk) wird es in diesem Jahr wieder geben. Wir haben noch einige SIM Karten vorrätig, bitten euch jedoch, SIM Karten von den vergangenen Kongressen mitzubringen. Diese funktionieren weiterhin. Das GSM Team wird das Netz auf 1800Mhz (2G) und 850Mhz (3G) ausbreiten. In welchen Konstellationen Sprache und Daten verteilt werden steht noch nicht abschließend fest.

Da es auf vergangenen Veranstaltungen zu viel Missbrauch gab, wird es auf dem 35C3 kein SIP Dialout geben. Die 20 ausgehenden Sprachkanäle stehen nur für DECT und GSM (Mobilfunk) Nebenstellen zur Verfügung. Eine Einwahl für SIP, DECT & GSM Nebenstellen wird unter der Rufnummer +49 (0) 464438299 <Nebenstelle> zur Verfügung stehen. EPVPN Nebenstellen sind aus dem Eventnetz mit dem Präfix 01999 und aus dem EPVPN ist das Event mit dem Präfix 09 zu erreichen.

Es gibt noch weitere kleine und große neue Features wie zum Beispiel das Telefonbuch via LDAP, Ringback-Tones oder Hotel DECT. Ebenfalls neu ist unser Support-System. Anfragen via E-Mail, Webchat, Webformular, Telegram Message oder Twitter gelangen gesammelt in unsere Helpdesk Software, wo sie von mehreren Personen bearbeitet werden können. Wir hoffen euch so ein noch besseres Kundenerlebnis bieten zu können. :-)

Phone book, LDAP iOS

Eventphone Telefonbuch via LDAP unter iOS.

Wir halten euch via Twitter auf den Kanälen @eventphone und @epstatus auf dem Laufenden.

Auf dem 35C3 werden wir am 27.12.2018 (Tag1) um 16:00 Uhr einen kurzen Vortrag in der Vortrags-Arena des Open Infrastructure Orbit (OIO) in der Mitte von Halle 2 halten.

Auf Wiederhören,
euer Eventphone Team

Das 18. Türchen der 35C3 Memory Lane: It’s just porn, Mum

35c3-calendar 18

Das achtzehnte Türchen.

Auch Kulturwissenschaftler, Kunsthistoriker oder Theaternerds zieht es zuweilen auf den Chaos Communication Congress. Sie setzen sich mit den angeblichen Gründungsmythen des Internets auseinander und decken dabei interessante geschichtliche Zusammenhänge auf.

Dass Technik alle Facetten des menschlichen Lebens durchdringt, zeigte Tina Lorenz auf dem 23C3. In ihrem Vortrag „Pornography and Technology“ erklärt sie, wie die Gestaltung von pornographischem Bildmaterial an die Entwicklung der verschiedenen Bildgebungsverfahren gekoppelt war.

35c3-calendar 18, tina lorenz

Tina Lorenz auf dem #23C3.

Aber Pornographie beeinflusst auch die Technikentwicklung: Das bekannte Beispiel VHS vs. Betamax, als sich VHS vermeintlich als Videoformat durchsetzen konnte, weil es von der Pornoindustrie verwendet worden sei, ist zumindest mit Vorsicht zu genießen. Aber auch Second Life hatte seinen eigenen Pornomoment.

Registrations for Self-Organized Sessions for #35C3 are open

Deutsche Version steht unten.

We’ve finally put everything together and are happy to announce: The registrations for the Self-Organized Sessions are open and waiting for you in the 35C3 event wiki.

Self-Organized Sessions are your chance to present a topic that is dear to you in a way that works best for you: It may be a workshop or a lecture, it may be a discussion, but it could also be a contest or a game. You can choose any duration between as short as 30 minutes and up to 3 hours.

For 35C3 we’ll have six rooms designated for self-organized sessions. They vary in size, seating and equipment. The smallest of these is for about ten people in a banquette seating, whereas the biggest is more like a lecture hall with room for up to 200 participants. Beside the official rooms, there will be assemblies or clusters providing room as well. They’ll show up over the course of the next days.

Choose any topic you care about – your favourite programming language, a hobby you’ve started hacking, or a discussion group to find friends with similar interests – expand the topics and the program of 35C3 and contribute your bit to a diverse and versatile Chaos Communication Congress!

Anmeldungen für die Self-Organized Sessions eröffnet

Endlich ist es soweit: Die Anmeldungen für die Self-Organized Sessions sind eröffnet und erwarten Dich im 35C3-Wiki!

Die Self-Organized Sessions sind Deine Gelegenheit, Themen, die Dir wichtig sind, in den Chaos Communication Congress einzubringen. Das Format ist dabei völlig Dir überlassen: Du kannst natürlich einen Workshop oder einen Vortrag veranstalten, aber auch Diskussionsrunden leiten oder einen Wettbewerb oder ein Spiel organisieren. Die Dauer kann überall zwischen 30 Minuten und drei Stunden liegen.

Beim 35C3 werden sechs Räume für die Self-Organized Sessions zur Verfügung stehen. In der Größe und Ausstattung gehen sie stark auseinander: Der kleinste Raum hat Platz für zehn Leute in einer Bankettsitzordnung, während der größte 200 Teilnehmende fasst und schon eher ein Vortragsraum ist. Neben diesen sechs offiziellen Räumen wird es auch Assemblies und Cluster geben, die etwas Platz für Self-Organized Sessions anbieten. Diese Plätze werden in den nächsten Tagen im Wiki auftauchen.

Such Dir ein Thema aus, das Dich begeistert – sei es Deine Lieblingsprogrammiersprache, ein Hobby, an dem Du herumhackst, oder ein Gebiet, über das Du diskutieren willst. Erweitere die Themen und das Programm des 35C3 und trage dazu bei, dass der Congress vielfältig und breit gefächert ist!

Bild von Yves Sorge, CC BY-SA 2.0.

Das 15. Türchen der #35C3 Memory Lane: Herbe Verluste

35c3-calendar 15

Das fünfzehnte Türchen.

Der Chaos Communication Congress ist auch ein Ort, auf dem gefeiert wird: Gute Geschichten, hervorragende Hacks oder faszinierende Fortschritte der Technik. Im Jahr 2005 erdeten Rop Gonggrijp und Frank Rieger die allgemeine gute Laune mit ihrem Vortrag „We lost the war“. Schonungslos ehrlich stellten sie die Gesamtsituation auf den Prüfstand: Welche Erfolge können wir bei aller Arbeit und allem Aktivismus überhaupt verbuchen? Ein Herzstück des Vortrags ist der Versuch, aktuelle und mögliche Auswirkungen von Data Mining greifbar zu machen: Profiling, Überwachung und der Verlust der Privatsphäre sind nur einige Konsequenzen, um die der Kampf bereits verloren schien.

35c3-calendar 15, rop gonggrijp, frank rieger

Frank und Rop mit Trauermiene auf dem #22C3.

Welche Technologien nutzen wir, für wen arbeiten wir, wen schützen oder gefährden wir mit unserem Handeln – diese unangenehmen, aber notwendigen Fragen stellten Rop und Frank ihrem Publikum. Sie machten aber auch Vorschläge, was besser laufen kann:

Use humour, humour is a great weapon. As I said: No more knee-jerk reactions, but… it’s better to give people one good laugh than to give them a completely predictable piece of activist reaction three or five times […]. Anything that is unexpected, that sort of makes people trip over their own minds.

Manches, was die beiden in ihrem Vortrag prognostiziert haben, ist so nicht eingetreten, anderes ist viel schneller wahr geworden als vermutet. Zehn Jahre nach ihrem ersten Vortrag zogen sie deshalb auf dem 32C3 mit “Ten years after we lost the war” noch einmal Resümee.

Call for Angels

35c3 Heaven Logo

[English version below]

Der 35c3 steht vor der Tür und unter dem Motto „refreshing memories“. Wer schon mal auf einem Congress war, wird sich an die vielen Helfer erinnern, die den Congress erst möglich machen. Diese Helfer nennen wir Engel.

Engel brauchen wir auch dieses Mal viele, und da kommst Du ins Spiel: Sei ein Engel, helfe mit, den Congress exzellent zu machen! Es gibt genug zu tun und für jeden ist etwas dabei – von spezialisierten Tätigkeiten, in die man eingearbeitet werden muss, bis zu einfachen Aufgaben, die Jedermensch sofort erledigen kann. Es ist auch ein Erlebnis zu erkennen, wie sich ein Congress organisiert und was alles im Hintergrund passiert, damit das Event entsteht.

Im letzten Jahr hatten wir 2.387 (Zweitausenddreihundertsiebenundachtzig!) Engel, und jeder einzelne wurde gebraucht. Ganz ohne ein wenig Koordination klappt das natürlich nicht, daher engeln wir mit System: dem Engelsystem. Wenn Du auch ein Teil der großen Schar von Helfern sein willst, dann melde Dich in unserem Engelsystem an.

Die Registrierung ist jederzeit möglich: https://engelsystem.de/35c3/

Auch wenn Du das erste Mal einen Congress besuchst und eigentlich gar nicht weißt, wo Du da hin sollst, und Angst hast, Dich verloren zu fühlen auf einer Veranstaltung mit 16.000 Teilnehmenden: Als Engel bist Du von Anfang an ein Teil des Ganzen. Fast alle Tätigkeiten werden in Teams durchgeführt und sind so auch eine gute Gelegenheit, Menschen kennenzulernen und tiefer in das Chaos einzutauchen.

Macht auch diesen Congress zu einem, an den sich alle gerne erinnern werden!


English Version:

35c3 is ahead with its slogan „refreshing memories“. Those who have visited a Congress before will have memories of all the helping hands that make a Chaos Communication Congress possible. Those volunteers are called Angels.

And we also need a lot of angels for this year’s congress. That’s your turn! There is a lot of work and anyone can help with – there are specialized tasks requiring some level of training beforehand and there are simple tasks that can be taken care of by anyone instantly. For those helping it is a great experience to learn how the Congress organizes itself and what is happening in the background to create this event.

Last year we had 2,387 (that’s twothousandthreehundredeightyseven!) angels and each of them was needed. Such a workforce needs some coordination, that’s why „angeling“ is done with a system: The Engelsystem. If you want to be a part of this workforce, you should register with our Engelsystem.

You can do this at any time via https://engelsystem.de/35c3/.

Even if you are visiting Chaos Communication Congress for the very first time, not knowing what expects you. If you are feeling scared of being lost at an event with 16,000 participants: By helping as an Angel you will be a part of Congress from the first minute. Almost all tasks are handled in teams and so you will be able to get to know other people quickly – and dive deeper into the chaos.

So help making this congress one we all like to remember!

Das 14. Türchen der #35C3 Memory Lane: Vom Mythos der biometrischen Hochsicherheit

35c3-calendar 14

Das vierzehnte Türchen.

Der Chaos Communication Congress widmet sich mit Vorliebe den Chancen und Risiken des Hackens biometrischer Systeme. Schon vor zehn Jahren ging es um Gesichtsbilder und Fingerabdrücke in Pässen und Ausweisen. Diese ganze Reihe an Biometrie-Vorträgen hat ihren eigenen Charme und außerdem einen wiederkehrenden Protagonisten, gefürchtet bei Herstellern, beliebt beim Publikum: starbug.

35c3-calendar 14, starbug

starbug beim #31C3.

Ihm fielen beispielsweise schon Ursula von der Leyens Fingerabdrücke zum Opfer. Und auch die Iris-Scanner eines bekannten Mobiltelefonanbieters mussten schon dran glauben:

Wir können uns ausweislich des Fahrplans dieses Jahres auf eine Fortsetzung der Reihe über den Mythos der biometrischen Hochsicherheit freuen: Venenerkennung hacken. Und die Ankündigung klingt verlockend:

Die Venenerkennung ist eine der letzten Bastionen biometrischer Systeme, die sich bisher der Eroberung durch Hacker widersetzt hat. […] In diesem Talk machen wir die Verteidigungsanlagen dem Erdboden gleich.

Es ist natürlich völliger Zufall, dass in der gerade bezogenen BND-Zentrale in der Chausseestraße in Berlin-Mitte Venenerkennungssysteme zum Einsatz kommen.

Um beim Warten auf den 35C3 die Erinnerung an vorangegangene Jahre ein wenig aufzufrischen, empfiehlt sich folgender Vortrag von starbug:

Das zehnte Türchen der #35C3 Memory Lane: Portable Power!

35c3-kalender 10

Das zehnte Türchen.

Wem die elliptischen Kurven von gestern nicht kompliziert genug waren: Hier haben wir die nächste Eskalationsstufe in der nach oben offenen Nerd-Skala. Es geht um Game Boys von Nintendo. Das allgegenwärtige Spielgerät der 1990er-Jahre, das 1991 schon als „Elektronik-Droge“ betitelt wurde, erfreut sich auch heute noch einer treuen Anhängerschar, nicht zuletzt wegen des schmissigen Slogans:

„Now you’re playing with power; PORTABLE POWER!“

Der unvergleichliche Michael Steil stellt im Jahr 2016 in seinem Vortrag „The ultimate Game Boy talk“ mit liebevoller Detailtiefe die verschiedenen Komponenten und Features des Game Boys vor und zeigt, was das kleine 8-Bit-Spielgerät mit seinen vier Klangstimmen und vier Grauschattierungen (oder eher: vier bad shades of green) alles kann.

35c3-kalender 10, michael steil

Michael Steil auf dem #33C3.

Steil zieht seine dichtgepackten Folien (200+, wirklich!) durch, als gäbe es kein Morgen! Wie Nintendo seine Plattformhegemonie durch Logos pflegte und wie man unendliche Weiten in ein begrenztes Pixelraster bringen kann, können alle Interessierten und Lernwilligen hier ansehen:

Das neunte Türchen der #35C3 Memory Lane: Das ultimative Krypto-Duo

35c3-kalender 9

Das neunte Türchen.

Was die ominöse Geheim-Clique der Kryptographen und Kryptoanalytiker so treibt, kann man sich beim Chaos Communication Congress von ebenjenen Spezialexperten manchmal höchstselbst erklären lassen. Konkret geht es um elliptische Kurven, die bereits seit einigen Jahren praktische Anwendung finden. Das Bemerkenswerte an diesen Erklärungen ist, dass nur diejenigen, die ihr Wissensgebiet wirklich verstanden haben, ihre Kenntnisse auch auf anregende und nachvollziehbare Weise weitergeben können.

35c3-kalender 9, tanja und djb

djb und Tanja Lange beim #31C3.

So machen es Tanja Lange und Daniel Bernstein, der auch für seinen djbsort bekannt ist, in ihrem Vortrag „ECCHacks – A gentle introduction to elliptic-curve cryptography“. Beide lehren und forschen im Bereich der Kryptographie und sind angesehene Wissenschaftler, sollen in ihrer Freizeit aber in subversiven Kryptozirkeln gesehen worden sein. :)

Auch dieses Jahr wird das ultimative Krypto-Duo beim 35C3 erwartet.

Der Vortrag von Tanja und Dan ist in mehreren Video- und Audioformaten zum Download verfügbar.

Older posts Newer posts

© 2019 CCC Event Blog

Theme by Anders NorenUp ↑