CCC

rC3: Design Release

Hooray, we’re happy to announce the official rC3-Design & Styleguide!

Look through another window. You are not alone, just remote. It’s for our future.

This year, we do have a whole world to fill and build our »location« ourself. As an assembly you have the possibility to also contribute to our world. That’s why you find information about »maps« right next to the styleguide on howto.rc3.world. If you still want to register an assembly, you find all necessary information in our call for assemblies.

We are looking forward to seeing your creative contributions!

Credits:
Art & Video Design: KREATUR WORKS (Alexander Reiling, Hen/i, Ines Ruden, Tala Fasheh, Vishnu)
Sounds: zapsplat.com

rC3 logo

 

rC3: Call for Angels

English version below

Die Remote Chaos Experience (rC3) steht in den Startlöchern und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Da dieses Jahr durch die Pandemie alles ein wenig anders ist, können wir uns leider nicht auf ein “wir machen es wie letztes Jahr” verlassen, sondern müssen uns spontan, kreativ und teilweise auch chaotisch in dieses “Neuland” begeben.

Damit wir die vielen neuen Herausforderungen meistern können, benötigen wir wieder möglichst viele Helfer*innen. Und da kommt Ihr ins Spiel: Werdet Engel und helft mit, die Remote Chaos Experience zu einer unvergesslichen Erfahrung für alle zu machen!

Registriert Euch hierzu unter engelsystem.de/rc3.

Bitte registriert Euch dieses Jahr so früh wie möglich, da sich durch den Online-Charakter der Veranstaltung einiges vor den offiziellen Eventbeginn verlagert und wir auch hier schon Unterstützung benötigen. Wie jedes Jahr wird es verschiedene Aufgaben für Engel geben – welche das genau sein werden, sammelt der Himmel momentan in Absprache mit den verschiedenen Teams. Eine aktuelle Übersicht findet Ihr jederzeit im Engelsystem.

Sobald Ihr ein Ticket für die Veranstaltung erworben habt, könnt Ihr Euch mit den Ticketdaten am Single-Sign-On anmelden und werdet automatisch als angekommen markiert. Danach könnt Ihr Euch in freie Schichten eintragen. Bitte lest dabei aufmerksam die Beschreibung der jeweils anstehenden Aufgabe.
Falls Ihr vorab schon Aufgaben in einem der Aufnahmestudios übernehmen möchtet, meldet Euch bitte bei einem der zuständigen Aufnahmeleiter*innen, um freigeschaltet zu werden.

Unsere einzigartigen Chaosevents werden erst durch die viele freiwilligen Helfer*innen möglich. Zusätzlich ist als Engel mitzuhelfen immer eine gute Möglichkeit, andere Lebewesen kennenzulernen und einen Blick hinter die (digitalen) Kulissen zu werfen. Zudem gibt es dieses Jahr die einmalige Chance, etwas komplett neues zu erschaffen!

Wenn Ihr noch Fragen habt, beantworten wir diese gerne im Engelsystem oder per E-Mail.

Wir freuen uns auf ein unvergessliches Event mit Euch!
Euer Himmel


English Version

The Remote Chaos Experience (rC3) is about to start and the preparations are running at full speed. Since everything is a little different this year due to the pandemic, we unfortunately cannot rely on a “same procedure as last year”, but have to enter this “Neuland” spontaneously, creatively and sometimes chaotically.

In order for us to master all the new challenges, we again need as many helpers as possible who are willing to make the event an unforgettable experience. That’s where you come in: Become an angel and help to make the Remote Chaos Experience a great event for everyone!

Please register for this at engelsystem.de/rc3.

This year, please register as early as possible, as the online character of the event shifts some things before the official start of the event and we need support here as well. Like every year there will be different tasks for angels – which the heaven is currently collecting in consultation with the different teams. You can find a current overview at any time in the angel system.

As soon as you have purchased a ticket for the event, you can log in to the Single-Sign-On with your ticket data and will be automatically marked as arrived. Afterwards you can register in free shifts. Please read the description of the upcoming task carefully.
If you would like to take over tasks in one of the recording studios in advance, please contact one of the responsible recording managers to be marked as arrived.

Our unique chaos events are only made possible through the many volunteers. Additionally, helping as an angel is always a good opportunity to get to know other creatures and to take a look behind the (digital) scenes. Besides, this year there is the unique chance to create something completely new!

If you still have questions, we will be happy to answer them in the Angel System or by email.

We are looking forward to an unforgettable event with you!
Your Heaven

rC3: Call for Calls

rC3: Call for Calls

[ English Version below ]

Die Jahresendveranstaltung rC3 wird in diesem Jahr im digitalen Raum stattfinden. Das stellt uns als Phone Operation Center vor neue Herausforderungen. Wer uns kennt weiß, dass bei uns ein “Herausforderung angenommen” zum guten Ton gehört.

Die sozialen Medien lassen erahnen, dass wir an einer Lösung arbeiten, um ein sehr großes dezentrales SIP & DECT Telefonnetz zu ermöglichen. Unsere Vision:

Ein Netz wie auf dem Kongress – überall wo Du es willst.

Unser Plan ist, die SIP Infrastruktur ab 15.11.2020 (0 Uhr) im Live-Betrieb zu haben. Die DECT Infrastruktur ist seit 10.11.2020 im Live-Betrieb. Danach werden wir Stück für Stück DECT Zellen via VPN anbinden und in Betrieb nehmen. So könnt ihr schon während der Planung und des Aufbaus die Telefonie-Infrastruktur nutzen. Der direkte Draht zu eurem Team, eurem Space oder eurer Bühne. Keiner Hört mit oder speichert Metadaten.

Die Registrierung von Nebenstellen für das rC3 ist geöffnet und es können Nebenstellen reserviert werden.

Ihr wollt auch eine DECT Zelle betreiben?

Super, denn ohne euch geht es nicht. Wir wollen Chaos Studios, Hackerspaces, Chaostreffs, Büros, Spaces, Keller & Wohnzimmer mit DECT versorgen. Dafür haben wir Eventphone Decentralized DECT Infrastructure (EPDDI) für euch entwickelt. Weiterführende Informationen wird es ab Mitte November in unserem Wiki unter EPDDI geben. Wer überhaupt nicht versteht, was wir machen wird vielleicht in unserem Archiv unter Vorträge & Videos fündig, vielleicht auch unter Musik.

Mitel DECT Antenne (RFP43)

Mit EPDDI verbundene DECT Antenne (RFP43)

Chaos Studios, Hackerspaces & Chaostreffs (ausschließlich) können wir eine kleine Anzahl an Antennen zur Verfügung stellen. Allerdings brauchen wir zuverlässige Ansprechpartner*innen die sich um den Versand kümmern und sicherstellen, dass wir die Antennen auch nach dem Event sicher zurückbekommen. Wenn das der Fall ist, meldet euch unter poc ‘at’ eventphone.de.

Wir freuen uns auf das spannende Experiment und hoffen euch in den nächsten Wochen irgendwo im Cyberspace zu treffen. <3


[English Version]

rC3: Call for Calls

This year, the year-end event of the Chaos Computer Club will take place in the digital space. This poses new challenges for us as Phone Operation Center. But those who know us will already know that a “challenge accepted” is part of good manners.

For some time we have been working on a solution to enable a very large decentralized SIP & DECT telephone network. Our vision:

Network like at the congress – everywhere you want it.

Our plan is to have the SIP infrastructure in operation from the 15.11.2020 (0 o’clock). The DECT infrastructure is in productive operation since 10.11.2020. So you can use the telephony infrastructure already during planning and installation. The direct line to your team, your space or your stage. No one spies or saves metadata. After that, we will connect DECT cells via VPN piece by piece and putting them into operation.

The registration of extensions for the rC3 event is already open and extensions can be reserved.

You want to operate a DECT cell as well?

Great, because it won’t work without you. We want to provide Chaos Studios, Hackerspaces, Chaostreffs, offices, spaces, cellars and living rooms with DECT. Therefore we have developed Eventphone Decentralized DECT Infrastructure (EPDDI) for you. Further information will be available in our Wiki under EPDDI from mid-November.

MikroTik Router (hex)

First working EPDDI Router

We can provide a small number of antennas for Chaos Studios, Hackerspaces & Chaostreffs (exclusively). But we do need reliable contact persons to take care of the shipping and to ensure that we get the antennas back safely after the event. If you think this is for you, please contact us at poc ‘at’ eventphone.de.

We are looking forward to this exciting experiment and hope to meet you somewhere in cyberspace in the following weeks. <3

Photos: ST (CC BY 4.0)

rC3: Call for Participation

[ English Version below ]

Das Event

Die Remote Chaos Experience, kurz rC3, bringt in diesem Jahr Entitäten aus aller Welt im digitalen Raum zusammen. Zwischen Weihnachten und Neujahr wollen wir mit Euch gemeinsam austesten, was im Cyberspace möglich ist.

Wir wollen miteinander sprechen, uns austauschen und voneinander lernen. Wir reden über Hardware, Making, Wissenschaft, IT-Sicherheit, Politik und was auch immer.

Gemeinsamer CfP

Die rC3 ist ein verteiltes Event von uns für uns. Deshalb spielen auch die verschiedenen Community-Bühnen in verschiedenen Städten die dezentrale Rolle.
Aus diesem CfP können sich alle Bühnen gemeinsam bedienen, Du reichst also für alle davon Deinen Beitrag ein. Du kannst natürlich auch direkt bei der Community-Bühne deiner Wahl einreichen.

Beiträge können zum Beispiel Vorträge, Workshops und Panel-Diskussionen sein. Wichtig ist, dass sie als Stream übertragbar sind und eine remote-Teilnahme ermöglichen.

Als thematische Tracks erwarten Dich:

  • Ethics, Society & Politics,
  • Hardware & Making,
  • IT-Security und
  • Science

Im Zweifelsfall reiche Deinen Beitrag einfach in dem Track ein, der am ehesten passt. Das gilt insbesondere auch für Einreichungen aus dem traditionellen Bereich Art & Culture.
Eine genaue Beschreibung der Tracks findest Du weiter unten.

Chaos Studios, Live-Streams und dein Wohnzimmer

Die rC3 wird primär auf Bildschirmen stattfinden. Aber nicht allen liegt es, allein zu Hause vorzutragen. Deswegen gibt es verschiedene “Chaos Studios”, in denen Du auf einer Bühne vortragen kannst – sofern es die Situation erlaubt, sogar vor einem kleinen Publikum. Dort können wir, wie auch zu Hause, entweder voraufzeichnen oder live streamen.

Dadurch habt ihr für euren Vortrag oder Workshop folgende Optionen:

  • Livestream von Eurem liebsten Büro, Wohnzimmer, o. ä.,
  • Livestream aus einem “Chaos Studio”,
  • Vorproduzierte Aufzeichnung (z. B. falls Eure Internetverbindung zu instabil für einen Live-Vortrag sein sollte oder Ihr unsicher seid, ob Ihr live in eine Kamera sprechen möchtet).

In jedem Fall freuen wir uns über eine Live-Q&A mit Dir im Anschluss an Deinen Beitrag! Beachte bitte, dass das Format nicht auf Vorträge oder Workshops limitiert ist. Genauso gut kann Euer Kunstprojekt als Online-Livestream mit fixem Fahrplanplatz stattfinden!

Wie genau Du teilnehmen magst, musst Du noch nicht jetzt entscheiden. Wenn Deine Einreichung angenommen wurde, klärt die Aufnahmeleitung mit Dir alles Technische. Umständehalber wirst Du dann auch nach einer schnellen Kontaktmöglichkeit gefragt (vorzugsweise eine Telefonnummer), damit wir Dich am Tag des Vortrags Internet-unabhängig erreichen können.

Wenn Dein Beitrag angenommen wird, wird es in jedem Fall eine technische Probe geben. Richte Dich bitte auf einen ca. einstündigen Testlauf im Dezember ein.

Zeitplan

  • 20. November 2020 (23:59 UTC): Einreichungsende (keine Verlängerung, sorry!),
  • 30. November 2020: Benachrichtigung der Einreichenden über angenommene Vorträge
  • 1. bis 20. Dezember 2020 eventuelle Vorproduktion und Einrichten der Vortragsmöglichkeiten
  • 1. bis 24. Dezember 2020: Test-Slots mit allen Vortragenden
  • 27. bis 30. Dezember 2020: Remote Chaos Experience

** Hier geht es zur Einreichung.**

Infos zu den Tracks

Ethics, Society & Politics

Der Track Ethics, Society & Politics betrachtet die gesellschaftlichen, ethischen und politischen Technikfolgen, die unser aller Leben betreffen.

Wir möchten zu aktivistischen, zukunftszugewandten und nicht-kommerziellen Ideen, Konzepten, Geschichten und Analysen für Einreichungen in diesem Track aufrufen.
Wer sich mit Subversion und zivilem technischen Ungehorsam beschäftigt, ist hier richtig, aber auch, wer Ideen für ein besseres Leben mit Hilfe von Technologien hat.
Wer Politikern sinnvolle Vorschläge zur lebensfreundlichen Regulierung des Digitalen unterbreiten möchte, kann unsere Bühne gern dafür nutzen.
Hier geht es zur Einreichung.

Hardware & Making

Der Themenbereich Hardware & Making befasst sich mit dem kreativen Umgang und der Entwicklung von allem, was einen physischen Eindruck hinterlässt.

Der Fokus liegt auf dem Schöpfen von Dingen jedweder Art – z. B. Textilien, Musikinstrumenten, Robotern, medizinischen Werkzeugen, alternativen Energieversorgungen –, dem Erweitern, Reparieren und Befreien von durch den Hersteller verschlossenen proprietäreren Systemen (von der aufgeschliffenen Smartcard über die Firmware eurer Toaster bis zur modifizierten Landmaschine) sowie all den Dingen für einen souveränen Umgang mit Technik, an die wir noch gar nicht gedacht haben. Und natürlich Raketen!
Hier geht es zur Einreichung.

Security

Track Security freut sich auf Einreichungen die zeigen, welchen Einfluss Sicherheitsthemen auf Mensch und Maschine haben – insbesondere technische Einreichungen rund um Sicherheitsprobleme und deren Lösungen in Bereich Hardware und Software.

Wenn Du bereit bist, den Spaß an Deinen Entdeckungen mit tausenden Security-Enthusiasten zu teilen, wenn Du neue Lösungen für bisher ungelöste Probleme entwickelt hast, wenn Du neue Sicherheitsprobleme entdeckt hast, von denen wir gar nicht wussten, dass es sie gibt, ist dies Dein Track.
Hier geht es zur Einreichung.

Science

Die Welt ist komplex, und es ist dringender denn je, unser Wissen und Verständnis über sie zu verbessern. Angesichts drängendster Probleme wie der drohenden Destabilisierung unseres Klimas oder technologischer Entwicklungen, die das Potenzial haben, unsere sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Systeme aus den Angeln zu heben, ist Ignoranz eindeutig keine Option mehr.

Der Track Science sucht nach Beiträgen, die unser Verständnis für diese drängenden Themen aus wissenschaftlicher Sicht erweitern.

Wenn Du die spezifischen Details über Klima-Feedback-Schleifen, ökologische oder soziale Systeme, erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft, künstliche (allgemeine) Intelligenz, Gen-Editierung, Stadtentwicklung kennst oder wissenschaftliche Hintergründe in Bereichen einbringen kannst, von denen Du denkst, dass sie ein breites Publikum erreichen sollten, dann reiche bitte einen Vortrag ein, der nicht bei den Grundlagen halt macht!
Hier geht es zur Einreichung.

Weitere Infos

Sprache

Da die Remote Chaos Experience eine internationale Konferenz ist, werden viele Inhalte auf Englisch präsentiert. Solltet Ihr Euch mit Englisch nicht sicher fühlen, ist es kein Problem, den Vortrag auf Deutsch zu halten. Einen flüssigen, sicheren Vortrag bevorzugen wir gegenüber einem mit sprachlicher Unsicherheit. Wenn Ihr Euren Vortrag auf Deutsch halten wollt, sollte auch Eure Einreichung auf Deutsch sein, um die Teilnehmer:innen nicht zu verwirren.

Veröffentlichung

Die Vorträge werden live gestreamt und die die Audio- und Video-Aufnahmen im Anschluss in verschiedenen Formaten veröffentlicht und unter die Creative-Commons-Lizenz, Namensnennung 4.0 (CC BY 4.0), gestellt. Für Medien erlaubt diese Lizenz die kommerzielle Nutzung von Ausschnitten im Rahmen ihrer Berichterstattung.

Assemblies

Zusätzlich zu Vorträgen und Workshops als Gruppen oder Einzelpersonen könnt Ihr als Assemblies auch das größere Rahmenprogramm mitgestalten und Platz für Community-Content, Projekte, Workshops und Installationen schaffen. Alle Infos dazu findet ihr im Call for Assemblies.


[English Version]

The Event

This year’s Remote Chaos Experience (rC3) brings together entities from all over the world in digital space. Between Christmas and New Year, we want to try out together what’s possible in cyberspace. We want to talk to each other, exchange ideas and learn from each other. We will talk about hardware, making, science, IT security, politics and whatever else.

Common CfP

The rC3 is a distributed event by us for us. Therefore, the different community stages in different cities play the decentral main role.
All community stages will have access to this CfP, so you submit your contribution to all of them. Of course, you can also directly submit to your community stage of choice.

Contributions can be lectures, workshops and panel discussions or the like. It is important that they are streamable and allow remote participation.

The following Thematic tracks are waiting for you:

  • Ethics, Society & Politics,
  • Hardware & Making,
  • IT security and
  • Science

If in doubt, simply submit your contribution to the track that fits best. In particular, we encourage submissions traditionally categorised as art and culture to do so.
A detailed description of the tracks can be found below.

Chaos Studios, Live-Streams and your living room

The rC3 will take place primarily on screens. But not everyone is comfortable to perform alone at home. That’s why there are several “Chaos Studios” where you can perform on a stage – if the situation allows it, even in front of a small audience. There we can either pre-record or stream live, just like at home.

This gives you the following options for your lecture or workshop:

  • Livestream from your favorite office, living room or similar
  • Livestream from a “Chaos Studio”
  • Pre-produced recording (e.g. if your Internet connection is too unstable for a live presentation or you are unsure whether you want to speak live into a camera).

In any case we would be happy to have a live Q&A with you after your presentation! Please note that the format is not limited to lectures or workshops. Your art project can take place as an online livestream with a fixed schedule just as well!

You don’t have to decide yet how exactly you want to participate. If your submission is accepted, the Recording Management Team will sort out all technical details with you. You will be asked for a quick way to contact you (preferably a telephone number) so that we can reach you on the day of the lecture independent of the internet.

If your contribution is accepted, there will be a technical rehearsal in any case. Please be prepared for a one-hour test run in December.

Schedule

  • November 20, 2020 (23:59 UTC): Submission deadline (no extension, sorry!),
  • November 30, 2020: Notification of submitters about accepted papers
  • 1. to 20. December 2020 possible pre-production and setting up of the lecture possibilities
  • 1. to 24. December 2020: Test slots with all speakers
  • December 27 to 30, 2020: Remote Chaos Experience

** Click here to make your submission.**

Info about the tracks

Ethics, Society & Politics

Track Ethics, Society & Politics focuses on the societal, ethical and political implications of technology, and on all aspects of digital life.
We especially invite talks with regard to:

  • Technology and Climate Change
  • Platform regulation
  • Civic disobedience in the digital sphere
  • Emerging technologies – let’s shape the unknown!
    Activist, phantastic, solidaric, and non-commercial ideas, concepts and stories are very welcome. If you shape society and technology with positive energy, this is the track for you.
    Click here to make your submission.

Hardware & Making

This track is all about developing and using things that allow the digital to make a physical impression.

On the one hand, our focus is on the whole process from architecture, planning, creation and debugging of things of all kinds ranging from textiles, musical instruments, robots, means of transporting people and mate, launching stuff into space, alternative energy supplies to medical tools – everything that actually requires getting our hands dirty.

On the other hand, we’re acutely aware of the need balance building hardware and sustaining a livable planet. So please tell us your stories about the expansion, repair, regaining sovereign use of technology and liberation of proprietary systems – from the decapped smart-card to the firmware of your toaster to a modified agricultural machine.

Of course, we’re open to surprises: hit us with all the things we can’t imagine yet – and of course rockets!
Click here to make your submission.

Security

This track is looking for content demonstrating the influence of security aspects on users and machines. We welcome technical submissions focusing on security problems and their solutions in both hardware and software.

If you want to share your discoveries with thousands of fellow security enthusiasts, if you have developed new solutions to previously unsolved problems, or if you have found new problems which we knew nothing about, we want you to present.
Click here to make your submission.

Science

The world is a complex place and improving our understanding of it is more urgent than ever. In light of pressing issues such as the impending destabilization of our climate, or technological developments that have the potential to disrupt our social, cultural, and economic systems, ignorance is clearly not an option anymore.

This track is looking for contributions that increase our understanding of these pressing issues from a scientific perspective.

If you happen to know the nitty-gritty details of, e.g., climate feedback loops, ecological or social systems, renewable energy, sustainable farming, artificial (general) intelligence, gene editing, city development, or if you think you can shine a light in other areas you feel that a broad audience needs to know about, please submit a talk that doesn’t stop at the basics!
Click here to make your submission.

Further information

Language

Since the Remote Chaos Experience is an international conference, much of the content is presented in English. If you do not feel comfortable with English, it is no problem to hold the presentation in German. We prefer a fluent, confident presentation over one with linguistic insecurity. If you want to give your presentation in German, your submission should also be in German so as not to confuse the participants.

Publication

The lectures will be streamed live and recordings will be published afterwards in various formats under the Creative Commons License, Attribution 4.0 (CC BY 4.0). For media, this license permits the commercial use of excerpts within the scope of their reporting.

Assemblies

In addition to lectures and workshops as groups or individuals, you can also help shape the larger social program. As a virtual assembly, you can create space for community content, projects, workshops and installations. Please see our Call for Assemblies.

rC3: Call for Assemblies

[ English Version below ]

TL;DR: Wir freuen uns auf eure virtuellen Assemblies zur rC3. Teilt Eure Ideen und Anforderungen mit uns! Meldet euch unter signup.c3assemblies.de an.

“Das geht nicht in Saal 1”

Wo wir im letzten Jahr noch Copy-Paste spielten und so wenig wie möglich neu machen wollten, ist dieses Jahr alles anders. Physical distancing lehrt uns, ganz neue Wege zu denken. Und so treffen wir einander dieses Jahr in unserem natürlichen Element, dem Internet.

Das unerwartete Entdecken von spannenden Projekten macht das Congress-Feeling jedes Jahr auf’s Neue besonders. Überall blinkende Dinge, die es zu entdecken gilt. Das wollen wir in den digitalen Raum mitnehmen. Die “Map” des Congress soll in vielen kleinen “Nischen” zum Erkunden einladen. Es ist an Euch, diese “Map” mit zu gestalten und zu füllen. Euren Projekten und Ideen für Community-Content sind kaum Grenzen gesetzt, mit der verbleibenden Zeit bis zur rC3 und den verfügbaren Ressourcen müssen wir aber ein bisschen haushalten. Es ist wichtig, dass wir Features entwickeln, die zu Euren Ideen passen.

Technik

Wir werden einen zentralen Datenknoten bereitstellen, um alle eure dezentralen Projekte, Vorträge, Workshops, etc. miteinander zu verknüpfen und unter einem gemeinsamen Dach darstellen zu können. Hierbei werden wir euch die Möglichkeit bieten, Inhalte exklusiv für rC3-Besucher anzubieten und eigene “Sticker/Badges/Achievements” an die Teilnehmer zu verteilten. Die technischen Einzelheiten gibt es in Kürze :)

Anmeldung

Wir haben für Euch die Anmeldung freigeschaltet. Dort warten einige Fragen auf Euch, die für die Entwicklung der rC3 wichtig sind. Bitte meldet euch unter signup.c3assemblies.de an, damit wir Bescheid wissen und Kapazitäten planen können.

Content

Wie immer wird vom Content-Team fachkundig das Hauptprogramm mit Vorträgen kuratiert. Darüber hinaus haben wir aber viel Platz für Community-Bühnen. Jede Gruppe kann grundsätzlich ihre eigene Bühne bespielen und interaktive Workshops anbieten.

Beachtet bitte bei allem, was Ihr online zur Verfügung stellt, Rahmenbedingungen wie Urheberrecht, GEMA, Jugend- und Datenschutz und solche Dinge. Und denkt bitte auch mit an Accessibility für alle, die den Congress vielleicht anders erleben. Es macht es allen einfacher, all dies von Anfang an im Blick zu haben.

Chaos Studios

Das offizielle Vortragsprogramm und die Community-Streams werden nicht nur virtuell und von zu Hause aus produziert. Einige Spaces haben sich entschieden, ein Studio mit Bühne, Kameras etc. aufzubauen. Die Studios werden zur Vor-Aufzeichnung von Talks und für das Live-Programm genutzt. Wenn ihr auch ein Studio betreiben möchtet, wendet euch bitte an die Aufnahmeleitung unter rc3-aufnahmeleitung at hamburg.ccc.de. Wichtig: bitte macht das bis spätestens 21.10., weil es einige Planung und Koordination erfordert. C3GELB unterstützt euch bei Bedarf bei den hygienischen Anforderungen.

Falls Ihr Fragen habt oder vorab noch etwas klären möchtet, meldet Euch gern per Mail beim Assembly Team unter rc3 at c3assemblies.de.

Euer C3 Assemblies-Team


English Version

TL;DR: We are looking forward to your virtual rC3 assemblies! Please tell us about your ideas and requirements! Please register at signup.c3assemblies.de.

“You can’t do that in Hall 1”

Last year, we played copy-paste and tried to use the well-known paths. This year, everything is different. Physical distancing teaches us to strike out in new directions. So we meet in our natural habitat: the Internet.

The unexpected discovery of exciting projects is what makes the Congress feeling so unique every year. Blinking stuff everywhere. Things that want to be discovered. We want to take this feeling to the digital world. A congress “map” will invite you to explore many small niches. It’s up to you to take part in filling and contributing to this map. There’s nearly no limit to your projects and ideas, but given the tight schedule until rC3 and available resources we need to figure out what we need to provide for you. We want to start developing tech features that match your needs.

Tech

We will provide you with a central data node that allows you to connect your decentral projects, presentations, workshops and other stuff and to present them in one unified interface. You can offer content exclusively for rC3 visitors and hand out stickers/badges/achievements to participants. Technical details will follow shortly.

Registration

We activated our registration where we ask you a couple of important questions for the development of rC3. Please sign up at signup.c3assemblies.de so we know you’ll be a part of the experience and we can estimate capacities.

Content

As usual, there will be a main lecture program curated by the content team. Additionally, we’ll have a lot of space for community stages. Any group can have their own stage for talks and interactive workshops.

Please keep in mind topics like copyright, GEMA, youth and data protection and other legal requirements. Also consider accessibility features. It’s easier for everyone to remember this before starting the project.

Chaos Studios

The main lecture program as well as community streams will not only happen virtually from people’s homes – some spaces have decided to run their own studio for pre-recording of talks or live productions. If you are interested in offering a studio, please contact the “Aufnahmeleitung” at rc3-aufnahmeleitung at hamburg.ccc.de. Important: Please take care of this until 21st October because this requires a bit of planning and coordination. If you need support with studio hygiene requirements, please contact C3GELB, who are eager to support you.

If you have any questions or you need to sort stuff out beforehand, please contact the Assembly team at rc3 at c3assemblies.de.

Your C3 Assemblies team

rC3 – remote Chaos Experience

Der CCC richtet in diesem Jahr erstmalig die Remote Chaos Experience (rC3) statt einer Veranstaltung vor Ort in Leipzig aus. Dafür braucht es Kreativität, Experimentierfreude und tatkräftige Unterstützung.

[English Version below]

Eine Präsenzveranstaltung mit 17.000 Menschen wird in diesem Jahr weder verantwortungsvoll noch legal durchführbar sein.
Aber nach der Durststrecke 2020 haben wir uns ein schönes Jahresende redlich verdient! Deshalb wird es die rC3 – Remote Chaos Experience geben.
Wir wollen so viel wie möglich von Freude, Inhalten, Zusammensein und wunderbarem Wahnsinn transportieren, die einen Chaos Communication Congress ausmachen.

Hackerinnen sind remote-Arbeit und -Zusammenkünfte gewohnt. Umso wichtiger ist das jährliche persönliche Treffen.
Natürlich wird es schwierig, all den Wahnsinn online abzubilden, der den Congress für uns ausmacht.
Doch dann sagte jemand, es wäre unmöglich. Unser Ehrgeiz war geweckt.
Wir wollen sehen, wie sich die geballte Energie und Kreativität der Hackerinnen dieser Herausforderung widmet.

Was erwartet mich?

Die rC3 wird eine Vielzahl von kleinen lokalen Events in den örtlichen Hackspaces mit einem gemeinsamen Programm von gestreamten Talks, Online-Workshops, Kunst, Kultur und verschiedensten Formen des vernetzten Zusammenseins.

In den vergangenen Monaten konnte der Club mit dem digital verteilten Online-Chaos wichtige Erfahrungen sammeln. Für die rC3 gilt es, noch darüber hinauswachsen. Dafür werden alle gebraucht, die mitmachen und mitgestalten wollen.

Wie kann ich mich einbringen?

Du hattest schon immer großartige Ideen für den Congress – aber dir hat der Platz dafür gefehlt?
Physische Limitierungen schränken dich ohnehin nur unnötig ein?

Willkommen im Internet! Hier können wir bisher für unmöglich gehaltene Dinge entwickeln!
Endlich kann auch dein Wohnzimmer oder euer Hackspace zur Bühne, zum weltweiten Workshop-Space, zur Kunst-Installation werden!

Unser aller Kreativität ist es, die den Congress für alle zum Wunderland macht.
Die vielen Workshops sind es, die jedes Jahr jung und alt für Neues begeistern.
Großartige Vorträge vermitteln jedes Jahr neues Wissen aus Wissenschaft, Technik und Gesellschaft.

Was sind Deine Ideen für eine Online-Welt?

Wie kann ich mitgestalten? Have your say!

In den nächsten Wochen wird es an dieser Stelle einen Call for Participation geben. Die Content-Track-Teams freuen sich schon auf eure kreativen Einreichungen und Format-Ideen!

Bis dahin wollen wir Ideen sammeln, wie wir zusammen die rC3 gestalten wollen.
Was erwarten wir von einer Remote-Veranstaltung?
Welche neuen Formate, Spiele und Easter-Eggs sind möglich?
Was können wir beitragen?
Und welche Fehler sollten die C3-Teams beim Planen vermeiden?

Wir freuen uns über jedes Input unter
content.events.ccc.de/haveyoursay

Wann ist das nochmal?

Save the date:
27. – 30. Dezember 2020
Online und im lokalen Hackspace mit deiner bevorzugten Infektionsgemeinschaft


[English Version]

rC3 – remote Chaos Experience

This year, CCC hosts the Remote Chaos Experience (rC3) instead of an on-site event in Leipzig.
This endeavor requires creativity, joy of experimentation and active support.

A face-to-face event with 17,000 people will be neither responsible nor legally feasible this year. But after this tedious and painful 2020, we really deserve a nice finale!
This is why the rC3 – Remote Chaos Experience will be held.
As much as virtually possible, we want to convey the joy, content, togetherness and wonderful madness that make up a Chaos Communication Congress.

Hackers are used to remote work and online meetings. This makes our annual face-to-face meetings all the more important. Of course, it will be difficult to re-enact online all the things that make Congress what it is for us.
But then someone said it would be impossible. Our ambition was aroused.
Just like every year, we want to see the concentrated energy and creativity of hackers with dedication.

What can I expect?

rC3 will be a variety of distributed small local events in hackspaces with a joint program of streamed talks, online workshops, art, culture and various forms of networked togetherness.

In recent months, CCC has gained quite some experience with digitally distributed online chaos events.
With rC3, we want to grow even beyond that. For this, we need everyone who wants to participate and help shape rC3.

How can I get involved?

You always had great ideas for Congress – but you lacked the space for it?
Common restrictions of the physical world are annoying limitations to your creativity anyway?

Welcome to the Internet! Here, we can develop things that have been impossible so far!
Finally, your living room or hackspace can become a stage, a worldwide workshop space, an art installation!

It’s all our creativity that makes the Congress a wonderland for everyone.
It is the many workshops that inspire young and old for new things every year.
Great lectures convey new knowledge from science, technology and society every year.

What are your ideas for an online gathering?

How can I bring in my ideas? Have your say!

In the next weeks, there will be a Call for Participation at this site. The content track teams are already looking forward to your creative submissions and format ideas!

Until then, we want to collect ideas on how we want to unfold rC3 together.
What do we expect from a remote event?
What new formats, games and easter-eggs are possible?
What can we contribute?
And what mistakes should the C3 teams avoid while planning?

We are looking forward to any input under
content.events.ccc.de/haveyoursay

When is it again?

Save the date:
December 27-30, 2020
Online and in your local hackspace with your preferred infection community

Jetzt neu: Digital dezentralisierte Chaospatinnen!

chaospatinnen

Chaospatinnen

English Version below

Für Push To Talk seid Ihr herzlich eingeladen als Pat*innen und Patenkinder an unserem BETA-Test teilzunehmen, und mit uns kreativ nach neuen Möglichkeiten suchen, die gemütliche Chaospat*innen-Assembly und digitale Patenschaften zu virtualisieren. Für ChaospatinnenBETA bei der Push To Talk bitten wir Euch diesmal auch besonders um Feedback und Vorschläge.

Für wen sind die Chaospat*innen da?

Bist Du Hacker*in oder Mitglied einer anderen unterrepräsentierten Gruppe und bist Dir unsicher, ob Du Dich wohl fühlen oder auf einem digital verteilten Event Anschluss finden wirst? Hast Du spezifische Bedürfnisse, die Dir die Teilnahme erschweren? Interessierst Du Dich für Themen wie Datenschutz, Security, Hardware Hacking oder Netzpolitik, hast aber bisher wenig bis keine Anknüpfungspunkte zur Community? Vielleicht bist du neugierig auf das DiVOC, hast aber den Eindruck, dass Du gar keine*r von diesen „Hackern“ bist, und das Gefühl, nicht richtig dazu zu passen?

Dann werden wir unser Allerbestes tun, um Dich herzlich willkommen zu heißen (wie erwähnt, WillkommenBETA).

Wie geht das?

Bei lokalen Events teilen wir die Chaospatenkinder in Gruppen ein, mit je eine*r Chaospat*in pro Gruppe. Für dieses kurzfristige experimentelle Event wird das so nicht klappen. Aber als ersten Schritt in die volle Digitalität werden wir vor und während dem Event über verschiedene Kanäle für Euch, Eure Fragen, Eure Sorgen, Eure Bedürfnisse und was Euch sonst alles einfällt da sein.

Vor dem Event könnt Ihr uns per email erreichen. Während des Events gibt es außerdem eine „Virtuelle Assembly“ in Form eines BigBlueButton-Raums, wo Ihr andere Pat*innen/Mentoren und Patenkinder/Mentees kennenlernen könnt. Wir werden alles tun, damit die BETAassembly während des Events durchgehend besetzt ist.

Die aktuellen Informationen zu unserem Angebot gibt es im Wiki und wir schreiben Euch Neuigkeiten auch im Rocket Chat und in der BigBlueButton-Assembly.

Warum gibt es uns?

Wir selbst haben seit 1, 2, 10 oder 30 Jahren immer wieder eine großartige Zeit auf CCC-Veranstaltungen. Wir wissen aber aus eigener Erfahrung, wie schwierig der erste Schritt sein kann. Gedanken wie „Eine große Hacker*innen-Konferenz, passe ich da überhaupt hin?“ sind uns nicht fremd – viele Chaospat*innen waren selbst einmal Chaospatenkinder. Aber keine Sorge – ist der erste Schritt getan, warten tolle Menschen auf Dich – und die Gelegenheit, unheimlich viel zu lernen. Aber Austausch ist keine Einbahnstraße: Auch die Community auf dem Event kann vieles von Dir lernen und lebt von der Diversität der Teilnehmenden. Deswegen wollen wir mit den Chaospatinnen auch solche ermutigen, die sich von alleine nicht getraut hätten. Wir wenden uns also insbesondere an Personen, die nicht der stark repräsentierten Gruppe cis, männlich, weiß angehören. Natürlich schließen wir aber niemanden aus.

Chaospat*innen gesucht

Wir suchen natürlich wieder enthusiastische Unterstützung durch freundliche, erfahrene und zuverlässige Mentoren. Als Chaospat*innenBETA könnt Ihr diesmal helfen, indem Ihr im Rocket Chat und BigBlueButton-Raum Fragen beantwortet, helft Antworten auf Fragen zu finden, oder kreative Ideen einbringt um Chaospatenkinder auf einem digitalen Event willkommen zu heißen. Besonders toll ist natürlich, wenn Ihr Euch schon auf DiVoC-Events gut auskennt :)

Eure Sicherheit

Auch mit dem Wechsel in den digitalen Raum ist es uns wichtig, dass wir Euch eine sichere Anlaufstelle bieten. Wenn Ihr Hilfe jenseits unseres Angebots braucht, oder Euch irgendwann während des Events nicht sicher fühlt, ob bei den Chaospat*innen oder generell, gibt es außerdem noch verschiedene Anlaufstellen auf help.ccc.de, die Euch gerne zur Seite stehen.

Feedback und Vorschläge

Bei den Chaospat*innenBETA bitten wir Euch explizit um Input. Ihr habt sicher großartige Vorschläge. Zur Sammlung dieses Inputs finden wir ein Pad super, denn dort könnt Ihr sehen was es bereits für Ideen gibt, und Eure eigenen Punkte zu den existierenden hinzufügen.


Chaosmentors are going Digitally Distributed!

As an experimental run, we will see what we can set up for Push To Talk. We are inviting you to join us as BETAmentors or BETAmentees, coming up with new creative ways of mentoring together. Additionally, we welcome input from everyone, if you have suggestions how we can make new visitors more welcome at a digital event :)

Who are the Chaosmentors?

Are you a member of an underrepresented group in the hacker community and unsure if you will feel comfortable at DiVOC? Do you have specific needs that make it more difficult for you to participate? Are you interested in topics such as privacy, security, hardware hacking, or network policies, but have so far had little-to-no connection to the community? Perhaps, you’re curious to try out a DiVOC, but you have the impression that you are not one of these “hackers”, feel you don’t quite fit in, or are not sure how to get involved beyond the video streams?

Then we will try our best to make you feel welcome at DiVOC (as mentioned, we are in experimental mode…).

How does it work?

At localized events we assigned chaosmentors to small groups of mentees, however for this short notice, experimental event we cannot implement this. As a start, we will be there for you before and during the event, for your questions, concerns, needs, or wishes.

You can get in touch with us before the event via email. During the event, we will also offer a “Virtual Assembly” to hang out and get to know some other mentees and mentors in the form of a BigBlueButton meeting room that is open for you (we will make every effort to make this room available with an experienced ChaosMentor around the clock…).

You can find the most up-to-date information about what we are offering in the wiki. We will also tell you about our newest features in the Rocket Chat and the BigBlueButton room!

Why are we doing this?

We ourselves have had a great time at CCC events for 1, 2, 10, or 30 years. But we know from our own experience how difficult the first step can be – many Chaosmentors were Chaosmentees at their first event. Thoughts like “A big hacker conference, do I even belong here?” are not foreign to us. But do not worry – once the first step is done, great people and the opportunity to learn a lot about yourself await. But the exchange is not a one-way street: the community can learn a lot from you as well and thrives from the diversity of the participants. That’s why we want to encourage those who would otherwise hesitate to get in touch with the Chaospatinnen. We focus on people who are not part of the mainly represented group cis, male, and white. Of course, we will not exclude anyone.

For Chaosmentors

Of course, we are again looking for the enthusiastic support from friendly, experienced, and reliable mentors, and for this event especially for mentors who are creative for finding new ways of welcoming mentees to a fully digital event. It would be great if you already have DiVOC experience, but that is not a requirement. If you feel like answering questions, helping find answers to questions, and helping out in the Rocket Chat or the BigBlueButton video chat, please join us there.

Your Safety

Even as we switch to the digital realm, we are committed to always providing a safe haven. So from the get-go, if you need any help beyond what we offer, or feel unsafe at any point during the event or with the chaosmentors, we want to make you aware that there is also help.ccc.de; please do not hesitate to use the safety nets offered there!

Feedback and Suggestions

Since we are running in Beta, we are explicitly asking this time for your input. We are sure that many of you will have great suggestions. We think the best way to collect these ideas is a pad, where you can see if someone already suggested something similar, and maybe add your own notes to existing ideas.