28C3 - Version 2.3.5

28th Chaos Communication Congress
Behind Enemy Lines

Speakers
Alex Antener
Amelie Boehm
Andrin Uetz
Jonas Bischof
ruedi tobler
Samuel Weniger
Schedule
Day Day 3 - 2011-12-29
Room Saal 1
Start time 00:15
Duration 01:30
Info
ID 4832
Event type Other
Track Show
Language used for presentation German
Feedback

"Neue Leichtigkeit"

when unconditional artistic freedom happens

Despite the vast new possibilities new medias offer to artists, musicians and composers, regulation authorities and governments are trimming creative minds in their freedom, introducing new laws, filters and limitations. On the example of "Europa: Neue Leichtigkeit" the immanence of unconditional artistic freedom in creativity is brought to the audience.

Artistic freedom - Using the example of a young band, formed by musicians and composers, the misguidance of the copyright industry, imposing their values onto media society, is brought to you in form of a musical performance.

New Airiness (neue Leichtigkeit) - The expression "new airiness" obviously is an analogy to the music of "new objectivity". Kurt Weills proclaiming quote "In our music we want to give the voice to the man of our days, and he should speak to many." is underlined by new airiness. If we want to achieve this, our music has to be different, because the humans and the time have changed. One of the key stylistic elements therefore is reaction. The first step in composition is the adaption of well known and accepted song-structures. Airiness manifests itself in the incoherent manipulation of existing song-material. - In an unusual way "Europa: Neue Leichtigkeit" comments the crisis of the post-modern society with seemingly simple love songs.

Gala der Neuen Leichtigkeit - Wie EUROPA 'Glanz & Gloria' hackt I. Auch im 21.Jh. ist und bleibt die Gala ein wichtiges Instrument, die Konsumgesellschaft bei Laune zu halten. Popstars werden als Ikonen inszeniert, Werte wie Beauty, Glanz und Geld werden vermittelt, Emotionen freien Lauf gelassen auf der endlosen Rennbahn des Gewinns. Die Gala ist Messe und Mysterienspiel des Kapitalismus. In liturgischer Form lenkt sie die irrationalen Wünsche der Masse in die geregelten Bahnen des Systems. (Dass der Versuch einer Monopolisierung und Einschränkung der künstlerischen Freiheit mittels © eine Analogie zur römisch-katholischen Vereinheitlichung der Liturgie in der Spätantike und somit des an-sich-freien Glaubens darstellt, sei hier nur am Rande erwähnt). II. Eine Gala verläuft nach Mustern. Es gibt Verhaltens- und Dresscodes; Formeln, die zu befolgen sind. Daher kann jede Gala auch gehackt werden. Wer sich in eine Gala hackt, kann mit ihr spielen, Unsinn mit ihr anstellen oder ihr gar empfindlichen Schaden zufügen. (In ähnlicher Weise hackt cc das ©-System, da es der Privation des Geistigen die Freiheit des Geistes entgegenstellt). III. Dementsprechend versucht die Neue Leichtigkeit die Codes der Gala zu knacken. EUROPA eignet sich mimetisch die Gebärden der Schlagerstars an. Ist dies gelungen, so wird mittels Verfremdung die Brüchigkeit der propagierten Werte fühlbar gemacht. Als Gegenmythos zur Exklusivität von Glanz & Gloria feiert die Neue Leichtigkeit eine öffentliche Eleganz, welche den direkten Dialog zwischen Gesellschaft und Individuum ermöglicht. Durch die Überschreitung der Grenzen der Pop-Sprache wird ihre Begrenztheit zum Thema gemacht. (Es stellt sich hier auch die Frage nach der Legitimation von Symbolen mit religiöser Konnotation im Kontext der Pop-Kultur. Sie sollten Allgemeingut werden und nicht mehr an eine monopolisierte Instanz gebunden sein; [you are]your own personal Jesus.)