24C3 - 1.01

24th Chaos Communication Congress
Volldampf voraus!

Speakers
Peter Voigt
Schedule
Day Day 4 (2007-12-30)
Room Saal 2
Start time 11:30
Duration 01:00
Info
ID 2345
Event type lecture
Track Society
Language de
Feedback

GPLv3 - Praktische Auswirkungen

Was der Umstieg auf die GPLv3 an Neuerungen mit sich bringt, welche Fehler beim Wechsel vermieden werden können und an welchen Stellen rechtliche Fragestellungen lauern, für deren Klärung technische Überlegungen nicht ausreichen, schildert dieser Vortrag.

Im Sommer 2007 wurde die aktuelle Version 3 der GPL veröffentlicht. Dieser Vortrag wendet sich an Open-Source-Interessierte ohne rechtliche Vorkenntnisse, die vor der Entscheidung stehen, die GPL in der einen oder anderen Version einzusetzen.

Bisher haben einige Open-Source-Projekte, darunter Samba, auf die neue Version gewechselt. Weitere wichtige Projekte werden folgen, sodass über kurz oder lang jeder Anwender und Entwickler damit rechnen muss, mit GPLv3-Software in Berührung zu kommen.

Das Potential der GPL, rechtliche Auseinandersetzungen zu provozieren, ist deutlich gewachsen. Das liegt an neuen Klauseln, die Umgehungsversuche und Schwächungen der GPL unterbinden sollen. Die Umsetzung dieses Zieles führte zu einer Verrechtlichung von Sprache und Inhalt der GPL. Erstmals ist es möglich, die GPLv3 in manchen Punkten durch eigene Klauseln zu ergänzen, ohne sie zwingend verletzen zu müssen. Was im Einzelnen möglich und was davon ratsam ist, wird anhand einer Checkliste dargestellt. Schon der bloße Umstieg von der GPLv2 zur GPLv3 bietet ein paar Fallstricke, die zu vermeiden sind.

Alle angesprochenen Themen werden aus der Sicht des deutschen Zivil- und Lizenzrechtes erläutert, welches nicht in allen Punkten mit dem US-amerikanischen Recht übereinstimmt. Rechtliche Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Empfehlenswert sind allgemeine Vorkenntnisse über die GPL.