Archive for the ‘Deutsch’ Category

MRMCD: Fahrplan v0.1 veröffentlicht, Vorverkauf endet am Sonntag 17. August.

Saturday, August 16th, 2014
tl;dr: Vorverkaufende: 17.08.2014 um 23.59h (MESZ)
The MRMCD schedule

Bis zum Baubeginn auf der “Grossbaustelle IT-Security” sind es nur noch drei Wochen! Wer sich bisher noch nicht dazu durchringen konnte, bei den Bauarbeiten mitzumachen, muss sich jetzt beeilen. Der Vorverkauf für Konferenztickets und Textilien zu den MRMCD endet ultimativ am Sonntag den 17. August 2014 um 23:59 Uhr. Letzte Zahlungsfrist für Vorverkaufsbestellungen ist aber bereits am Dienstag, den 19. August! Zahlungen die danach eingehen, müssen wahrscheinlich auf Grund von Lieferfristen der vorleistenden Bauträger zurückerstattet werden!

Für spontane Saisonarbeiter wird es die Möglichkeit geben, direkt auf der Baustelle ein Ticket für die MRMCD zu kaufen (“Abendkasse”). Allerdings sind bei diesen Tickets keine Goodies oder Textilien dabei. Konferenztassen können auch nur für Tickets aus dem Vorverkauf garantiert werden.

Die Bauleitung freut sich, dass das Teilbauprojekt “Konferenzprogramm projektieren” erfolgreich beendet werden konnte. Ab sofort findet sich der Bauplan für die MRMCD unter http://fahrplan.mrmcd.net. Die Programmlücken werden sich mit neuen Releases schrittweise durch weitere interessante Programmpunkte füllen.

MRMCD14: Bauphase CFP endet. Beginn der Fahrplankonstruktion

Thursday, August 7th, 2014

tl;dr: CFP Ende: 11.08.2014 um 12.00 Uhr (MESZ)

The End is near

Die Generalunternehmer der MRMCD 2014 erlauben sich den freundlichen Hinweis, dass die Bauphase “CFP” an diesem Wochenende endet. Bauunternehmen die noch kein Angebot für die Konferenzphase abgegeben haben, werden höflichst gebeten, dieses entsprechend der Ausschreibung möglichst schnell zu erledigen.

Weiterhin freut sich die Bauleitung auf die anspruchsvolle Fahrplankonstruktion in der nächsten Woche. Ein Rohbau des Fahrplans kann hoffentlich bis zum 14.08. auf der Bauhomepage unter https://mrmcd.net online gestellt werden.

Auf Grund großzügiger Förderung aus Strukturförderprogrammen des Chaos Computer Clubs ist es den MRMCD dieses Jahr möglich, Fahrtkosten und/oder Unterbringung für Speaker zu zahlen. Sollte eine Angebotsabgabe an finanziellen Gründen  zu scheitern drohen, freuen wir uns weiterhelfen zu können.

gez.

die Bauleitung der MRMCD14

P.S.: Der Vorverkauf für Teilnehmer endet in weniger als einer Woche!

Hackover 2014 CfP gestartet

Tuesday, August 5th, 2014

Das Hackover geht in die dritte Iteration und dafür wollen wir wieder eure Teilnahme! Deshalb könnt ihr ab sofort eure Workshops, Diskussionsrunden und Vorträge in unserem Konferenzplaner eintragen.

Im Hackover Frab findet ihr die Möglichkeit, Beschreibungen und Dateien (z.B. Vortragsfolien) zu euren Veranstaltungen einzutragen. Nach Ende des CfP (derzeitige Deadline ist der 01.10.2014) werten wir die Einreichungen aus und setzen das endgültige Programm zusammen.

Erwünscht sind vor allem praktische Workshops und Talks, welche den zeitlichen Rahmen auf anderen Veranstaltungen sprengen würden oder in eine offene Diskussion übergehen und zum Mitdenken und Mitarbeiten anregen. Dafür stellen wir euch fünf verschiedene Räume (jeweils 40-60 qm) zur Verfügung. Liefert bitte eine Beschreibung eures Events und nach Möglichkeit weitere erklärende Links oder Dateien mit, um uns die Auswahl einfacher zu gestalten.

Diese Angaben werden später auch im Fahrplan bei euren Eventdetails mitveröffentlicht. Darüber hinaus gibt es in der Event-Beschreibung auch ein extra Feld für Dinge, die ihr nur an uns richten wollt.

Falls ihr schon einen Account im Frab des Chaos Communication Congresses habt, so könnt ihr diesen verwenden.

Übrigens: Menschen, die auf dem Hackover ein Event leiten, werden bei der Schlafplatzvergabe bevorzugt berücksichtigt ;)

 

31C3 Call for Participation (DE)

Saturday, July 12th, 2014

31C3 – 31. Chaos Communication Congress

27. bis 30. Dezember 2014, CCH, Hamburg

Das Event

Der Chaos Communication Congress ist die jährliche Fachkonferenz und Hackerparty des Chaos Computer Clubs (CCC). An vier Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr kommen tausende Hacker, Technikfreaks, Bastler, Künstler und Utopisten in Hamburg zusammen, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und miteinander zu feiern. Wir beschäftigen uns mit Themen rund um Informationstechnologie, Computersicherheit, die Make- und Break-Szene, dem kritisch-schöpferischen Umgang mit Technologie und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.

Wir freuen uns auf Eure Einreichungen in den Tracks:

  • Art & Culture
  • Ethics, Society & Politics
  • Making & Crafting
  • Security & Hacking
  • Science

(more…)

Von Patent-Trollen und indischem Reis

Monday, June 30th, 2014

patent wars

Mit Patenten verbindet man gemeinhin die Namen bedeutender Erfinder wie Thomas Alva Edison oder Alexander Bell. So ging es auch Filmemacherin Hannah Leonie Prinzler. In ihrem Dokumentarfilm The Patent Wars will sie das Patentwesen genauer erforschen und stößt auf eine bizarre Parallelwelt, in der vor allem die Gesetze des gefürchteten “Marktes” gelten.

Ausgangspunkt ist die Frage, warum Teile unserer Gene patentiert werden können. Mit ihrer Kamera macht sich Prinzler auf in die vermeintliche Papierwüste verschiedener nationaler Patentsysteme und begibt sich auf eine Reise um die halbe Welt, um mit den Menschen zu reden, die von den Patentkriegen profitieren, aber auch denen, die darunter zu leiden haben. Rund zwanzig Prozent der menschlichen Gene waren in den USA bereits patentiert und konnten somit nur noch von den Rechteinhabern wirtschaftlich genutzt werden, beispielsweise um Tests zur frühzeitigen Krebsdiagnose anzubieten. Erst im Juni 2013 – also während der Dreharbeiten zu “The Patent Wars” – setzte ein Beschluss des Supreme Court diesem Treiben ein Ende.

Bei den Dreharbeiten zu “The Patent Wars” stößt Prinzler auf vermeintlich innovative Patente, die jedoch jahrhundertealte Yoga-Posen oder Reissorten lizenzieren wollen, auf Creative-Commons-Autoschrauber, auf Mobiltelefone, die von tausenden Patentschriften umzingelt sind, auf Anleitungen für Patent-Trolle und strategisch plazierte “intelligente Bomben” in Form von perfide formulierten “patent claims”. All das formt sie zu einem spannenden und zugleich informativen Film, der nachdenklich macht, aber auch komische Momente hat.

“The Patent Wars” wagt den Einblick in ein Patentelabyrinth, das irgendwann aus dem Ruder gelaufen ist und schon längst alles andere als innovations- und gesellschaftsfördernd ist, sondern vielmehr Erfinder und Start-ups ausbremst und Länder der Dritten Welt dazu verdammt, teure, veraltete oder eben keine Medikamente zur Verfügung zu haben und mehr Lizenzgebühren an Firmen aus Erstweltstaaten zu zahlen, als Entwicklungshilfe ins Land fließt.

Den Film gibt es in Deutsch und Englisch. Und das Beste ist: Am Dienstagabend um 22.55 Uhr wird die Fernsehversion von “The Patent Wars” auf arte ausgestrahlt und ist danach auch (bis zur Depublizierung) in der arte-Mediathek zu finden. Es ist eine ästhetisch anspruchsvolle Doku, die übrigens auch durch die zauberhafte Stimme der Filmemacherin besticht.

Wer sich diesen Film nicht anschaut, ist selber schuld! :}

 

Illustration von Ephemeral Scraps

[DE] MRMCD14: Wichtiger Hinweis zur ArbStättV: Sicherheitskleidung auf der Baustelle

Monday, June 23rd, 2014

Sicherheit auf einer Großbaustelle ist sehr wichtig. Als verantwortungsvolle Bauleitung möchten wir dafür sorgen, dass alle Beteiligten auf den MRMCD14 eine sichere und unfallfreie Veranstaltung erleben können. Um Besuchern und Mitarbeitern der Großbaustelle MRMCD14 ein möglichst sicheres Arbeitsumfeld bieten zu können, haben wir daher spezialisierte und formschöne Sicherheitskleidung im Angebot.
Erstmals können wir unseren Gästen faire und ökologische (zertifiziert nach GOTS, OE 100, OE Blended, OEKO-TEX und REACH) Textilien der Marke Stanley&Stella anbieten. Besonders freut uns, dass wir dank toller, freiwilliger (und unbezahlter!) Helfer und dem Maschinenpark vom Hackerspace RaumZeitLabor die Preise von 2013 halten können. Bei den Kinder- und Babyklamotten haben wir den Preis sogar noch gesenkt.
Hier eine detaillierte Übersicht über die Textilien, die wir anbieten:
T-Shirts:
Stanley&Stella “Stella Wants” (bio & fair) – 15€
Stanley&Stella “Stanley Leads” (bio & fair) – 15€
Hoodies:
Stanley&Stella “Stanley Knows” (bio & fair) – 30€
Stanley&Stelly “Stella Says” (bio & fair) – 30€
Kinder-Shirts:
Stanley&Stella
“Mini Stella Draws” (bio & fair) – 10€
Stanley&Stellla “Mini Stanley Paints” (bio & fair) – 10€
Baby-Shirt
babybugz “Organic Baby T-Shirt” (bio) – 10€
Übrigens: Wer uns einen Gefallen erweisen möchte, nutzt den Vorverkauf möglichst bald! Dann können wir möglichst früh mit der Textilveredelung beginnen und haben weniger Stress. Danke.
Für alle weitergehenden Fragen zum Thema Arbeitsschutz auf Baustellen verweisen wir auf das Merkheft “Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Bau” der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, zu finden unter: www.bgbau-medien.de/html/pdf/merkhefte/arbeitss.pdf
gez.
die Bauleitung der MRMCD14

MRMCD14: Vorverkauf gestartet, Ticketpreise auch dieses Jahr niedrig!

Thursday, June 5th, 2014
C-Sprengmeister, Brainfuck-Schaufler, PHP-Hobbybastler und auch alle anderen IT-Architekten aufgepasst. Die MetaRheinMainConstructionsDays haben noch offene Stellen!
Aussagekräftige Bewerbungen (mit Foto!) sind jetzt unter https://mrmcd.net/presale/ möglich. Wenn ihr also bei der Großbaustelle IT-Security mitbauen wollt, sichert euch ab sofort ein Ticket und auch passende Baustellenbekleidung in unserem Vorverkaufssystem.
Wichtig:
Die  Bauleitung legt sich wirklich ins Zeug allen Besuchern eine klasse Veranstaltung zu präsentieren. Da eine Baustelle schon vor der Grundsteinlegung Budget für die ganzen Subunternehmer braucht, seid ihr gefragt! Bitte helft uns und nutzt möglichst früh den Vorverkauf. Da wir viele Dinge selbst machen und vieles frühzeitig bestellen müssen, können wir alle Gadgets, Tassen und Textilien nur im Vorverkauf garantieren!
Die gute Nachricht:
Im Gegensatz zu anderen Großbaustellen planen wir sinvoll, sodass die Preise nicht im Nachhinein noch um ein Vielfaches steigen: Wir konnten unsere günstigen Ticketpreise aus 2013 halten und bieten folgende Tickets an:
Jugend-Ticket (0-11 Jahre): 0€
Hacker unter 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt, werden aber um Voranmeldung gebeten und erhalten ihr eigenes Namensbadge.
Jungarbyter-Ticket (12 – 18 Jahre): 13,37€
Kinderarbyt ist auf der Baustelle verboten, dabei sein kannst du aber trotzdem gerne. Wenn du nach dem 05. September 1996 geboren bist, zahlst du nur einen fairen Nachwuchsförderpreis. Bitte bring einen ausreichend gut gefälschten Ausweis mit, damit wir so tun können als würden wir dein Alter überprüfen. Enthält das Frühstück und die gleichen Gadgets wie das Budget-Ticket.
Budget-Ticket 23€
Das Ticket für Besucher mit schmalem Projektbudget. Enthält eine der berühmten MRMCD-Tassen und das “rund-um-die-Uhr”-Baustellen-Frühstück. Außerdem enthält es deinen persönlichen Baustellenausweis, für den du im Vorverkauf ein Foto hochladen kannst.
Standard-Ticket 42€
Zusätzlich zum Budget-Ticket bekommst du hier ein gutes Gefühl, ein echt cooles, von der Orga handgemachtes Erinnerungsstück und ganz viel positives Karma, weil wir dank dir die Veranstaltung noch besser machen können.
Supporter-Ticket 133,7€
Du bist erfahren und weißt, dass Baustellen auch mal teurer werden können? Dann hilf uns und buche das Supporter-Ticket. Zusätzlich zu den Vorteilen des Standard-Tickets bekommst du Zutritt zum exklusiven Baustellencontainer mit Zusatzverpflegung und obendrein noch ein streng limitiertes, persönliches Dankeschön von der Bauleitung.
HDA-Studententicket Budget 8€
Dieses Ticket wird vom Zentrum für angewandte Informatik e.V. gefördert und gilt nur für Studenten der Hochschule Darmstadt (h_da). Es entspricht dem Budget-Ticket und gilt nur mit glaubhaftem Nachweis (gültiger Studentenausweis).
HDA-Studententicket Standard 27€
Dieses Ticket wird vom ZAI e.V. gefördert und gilt nur für Studenten der Hochschule Darmstadt (h_da). Es entspricht dem Standard-Ticket und gilt nur mit glaubhaftem Nachweis (gültiger Studentenausweis).

MRMCD14: “Konstruktive” Vortragsideen für MetaRheinMainConstructionDays gesucht (MRMCD-CFP)

Thursday, April 3rd, 2014

Die MetaRheinMainChaosDays (MRMCD) sind eine seit 2004 jährlich stattfindende Konferenz des Chaos Computer Clubs, die seit 2012 in Zusammenarbeit mit und in der Hochschule Darmstadt (h_da) durchgeführt wird. Veranstaltet wird sie vom gemeinnützigen MRMCD e.V. gemeinsam mit lokalen Hackerspaces, CCC-Gruppen und den Hochschulen der Umgebung.

Für die geplante “Großbaustelle IT-Security” (Motto der MRMCD14) vom 5. bis 7. September in Darmstadt werden noch Vorträge und Workshops gesucht.

Themen waren in den vergangenen Jahren zum Beispiel IT-Sicherheit, Kryptographie, Netzpolitik, Embedded Systems, Open Source Entwickung, Intelligente Verkehrsnetze, DIN EN 60880 sowie weitere thematische naheliegende Inhalte. Natürlich sind auch andere Themen in Vorträgen und Workshops gerne gesehen.

Einreichungen für die MRMCD14 können hier abgegeben werden:

https://mrmcd.net/ausschreibungangebotsabgabeformular_neu/

Alle weiteren Informationen finden sich auf den Webseiten der MRMCD unter:

https://mrmcd.net/

gez.

Bauleitung

GPN14: Told you so!

Monday, March 3rd, 2014

Hab ich es euch nicht gesagt? Hab ich es euch nicht gesagt? Oh ja, habe ich! Mehrfach! Seit ungefähr einem Jahr. „Aber Eve“, habt ihr gesagt, „das ist ja alles noch nicht sicher, wer weiß denn, ob es wirklich so kommt?“ Tja, jetzt ist es so gekommen, jetzt habt ihr den Salat.


Der Entropia e.V. – CCC Karlsruhe – veranstaltet auch in diesem Jahr die Gulaschprogrammiernacht. Sie wird vom 19.06. bis zum 22.06. stattfinden, wie gewohnt sind wir bei der HfG und dem ZKM zu Gast.

Dich erwarten vier Tage mit interessanten Vorträgen und Workshops, viel Zeit, endlich mal etwas selbst oder mit anderen zu basteln, nette Menschen, buntes Geblinke, Gulasch und noch viel mehr…

… falls du uns dabei hilfst! Ohne engagierte Besucher wäre die GPN nichts. Möchtest du einen Vortrag oder Workshop halten, dein neuestes Projekt mitbringen oder hast du eine ganz andere Idee, von der wir gar nicht zu träumen wagten? Gib sie am besten direkt bei der Anmeldung mit ab oder wende dich an gpn-content@entropia.de. Uns gefällt alles – Hardware, Software, Kunst, neue Programmiersprachen, coole Hobbies, praktische Tipps für den Alltag oder auch Logik und Philosophie.

Ganz besonders freuen wir uns über Besucher, die uns trollen. Einfach bei der Anmeldung das entsprechende Häkchen setzen (positives Karma garantiert).

Zum ersten Mal werden wir dieses Jahr in Kooperation mit dem ZKM eine Cryptoparty veranstalten, mit dem Ziel, „normalen“ Leuten Verschlüsselung und Sicherheit näher zu bringen. Es wird ein Vortragsprogramm und Informationsstände geben. Dazu suchen wir:

  • Kurze, ohne Vorwissen allgemeinverständliche Vorträge zu verwandten Themen (20-30 Minuten)
  • Organisationen und Projekte, die sich dort vorstellen möchten (Bonuspunkte, wenn es praktische Informationen für die Besucher gibt)

Wenn du kommen möchtest, kannst du dich freiwillig unter https://entropia.de/gulasch anmelden. Dort kannst du auch dein T-Shirt vorbestellen, dich zum Trollen melden und einen Vortrag oder Workshop einreichen. Auch wenn du nicht angemeldet bist, kannst du uns besuchen kommen, eine Anmeldung würde uns die Planung aber einfacher machen.

Hat das alles schon lange kommen sehen,

Eure Eve Entropia

Das Wichtigste in Kürze:

Easterhegg 2014: Presale gestartet

Wednesday, February 26th, 2014

Sehr geehrte Mithacker,

Die Hausverwaltung verkündet:

Der Presale für das Easterhegg 2014 ist live!

  • Das Standardticket ist für 42 EUR verfügbar. Darüber hinaus stehen Supportertickets in drei Stufen zur Querfinanzierung der anderen Tickets zur Verfügung.
  • Junghacker unter 12 haben freien Eintritt.
  • Im Ticketpreis enthalten ist, wie gewohnt, eine Easterhegg-Tasse. Wer gerne mehr als eine Tasse sein Eigen nennen will, kann diese über das Presalesystem bestellen.
  • Ebenfalls können T-Shirts und Zipper-Hoodies im Easterhegg-Look bestellt werden.

WICHTIG: Zipper-Hoodies wird es ausschließlich über den Presale geben. T-Shirts können vor Ort erworben werden. Solange der Vorrat reicht.

Ende des CfP

Auf Grund der starken Nachfrage wurde der Call for Papers bereits bis zum 1. März verlängert.

Last-Minute-Einreichungen werden vorerst weiterhin im FRAB angenommen, es kann aber nicht garantiert werden, dass noch Slots zur Verfügung stehen.

Übernachtungen in der Jugendherberge

Ein limitiertes Kontingent von insgesamt 100 Betten wurde eigens für das Easterhegg bei der Jugendherberge Stuttgart [7] reserviert.
Bei der Buchung einfach Stichwort “Easterhegg” angeben, dann läuft die Buchung auf die Gruppenkarte des CCCS und Ihr müsst nicht selbst Mitglied sein. Siehe auch: Anfahrtsbeschreibung der Jugendherberge.

Mailingliste & Wiki

Zur öffentlichen Diskussion und Verbreitung von kurzfristigen Updates wurde eine Mailingliste eingerichtet.

Außerdem steht ein Wiki zur Verfügung.

Food-Workshops

Für Workshops rund um Nahrungsmittel steht die Küche des shackspace (gegenüber der Veranstaltungslocation) zur Verfügung.

 

Hackerspace-Passport-Stempel

Dank freundlicher Unterstützung von fiurin (CTDO) sollen auch Eure Hackerspace Passports nicht ohne Stempel bleiben:

Passport Stempel

 

Rückfragen

Für Fragen steht die Hausverwaltung unter eh2014-orga@cccs.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch!

* [0] http://eh14.easterhegg.eu/pages/cfp/
* [1] https://frab.cccv.de/de/EH2014
* [2] https://lists.shackspace.de/mailman/listinfo/eh2014
* [3] http://shackspace.de/wiki/doku.php?id=project:kueche
* [4] https://wiki.eh14.easterhegg.eu/
* [5] https://wiki.eh14.easterhegg.eu/_media/stempel_easterhegg.jpg
* [6] https://presale.eh14.easterhegg.eu
* [7] http://stuttgart.jugendherberge-bw.de/Portraet