Radom

English translation below

Die Funkamateure im Umfeld des Chaos Computer Clubs, genannt Chaoswelle (Assembly) bringen ein ganz besonderes Stück Hardware mit: einen Radom. Den wollen wir auf dem Dach aufbauen – was da drunter versteckt wird, verraten wir nicht!

Aufgebaut ist das Radom etwa vier Meter im Durchmesser, und es gehörte früher den USA und stand im Bayrischen Wald, um dort gewisse “feindliche Nachbarländer” abzuhören. Zwischenzeitlich gehört es einer Sternwarte, die es uns gerne zur Verfügung stellt.

Stakenburg Radom

English Translation:

We of the “Chaoswelle“, the Amateur Radio operators of the Chaos Computer Club and our 30C3 assembly are bringing a very special piece of hardware: A Radome!  We plan to place it on the roof of the CCH. But we won’t tell you what’s hidden underneath.

The radome is about 4 Meters (13 ft.) in diameter and was formerly used by the US to listen to “hostile neighboring countries”. Today, it belongs to the Stakenburg Observatory who is graciously loaning it to us for the 30C3.

Tags:

5 Responses to “Radom”

  1. lolwut says:

    ich bin sicher niemand der panisch auf EM strahlung reagiert… aber… muss ich auf dem 30c3 meine eier mit blei verkleiden oder geht das auch ohne? ist das nur schow oder wird das teil aktiv betrieben werden? ich mein, ist ja schon ziemlich massiv…und ich würde mich später schon gerne noch vermehren ;)

    • Martin says:

      Wir empfehlen das Tragen einer Aluburka: http://pic.twitter.com/J94RzOIe8s

      • lolwut says:

        haha sehr witzig… solange ihr keine echte radaranlage oder ähnliches darunter “versteckt” ist es ja ok ;-)

        P.S.: das radom ist ja auch nur eine radar burka :D

        • Heinz says:

          Eine Radaranlage würde doch gar nicht ins Gebäude senden, nur auf dem Dach solltest du dich nicht aufhalten, wenn darunter eine aktive Radaranlage versteckt ist.

    • Spaßmacher/in says:

      Sexist! Rote Karte! Frauen sollen sich auch schützen können vor böser Strahlung und der NSA bzw. BND!